nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 08:32 Uhr
06.11.2017
Arbeiten zwischen Woffleben und Gudersleben beendet

Freie Fahrt auf L 2067

Sie galt als eine der schlechtesten Straßen im Landkreis Nordhausen: Seit Sommer wurde die drei Kilometer lange Strecke zwischen Woffleben und Gudersleben saniert. Ab Montagmittag gibt es hier offiziell wieder freie Fahrt…

Schon seit einigen Wochen rollen Fahrzeuge über die sanierte Landstraße 2067 zwischen Woffleben und Gudersleben. Doch offiziell für den Verkehr wieder freigegeben wird die Trasse erst heute Mittag. „Aus technologischen und witterungsbedingten Gründen kam es zu Verzögerungen bei den Markierungsarbeiten. Am Samstag wurden die Markierungsarbeiten abgeschlossen. Am Montagvormittag erfolgt die verkehrsbehördliche Abnahme, so dass etwa ab Montagmittag die Sperrung aufgehoben wird“, teilte Franz Rohmund, Leiter des Nordthüringer Straßenbauamtes in Leinefelde, auf nnz-Nachfrage mit.

Die etwa drei Kilometer lange Strecke galt als eine der schlechtesten Straßen im Landkreis. Rund 1 Million Euro standen für den grundhaften Ausbau des Straßenabschnittes zur Verfügung. Die Bauarbeiten fanden unter Vollsperrung statt, der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

06.11.2017, 09.26 Uhr
ScampiTom | weiter machen
dann kann man doch bei der nächsten Strasse Gudersleben Mauderode weiter machen, oder endlich den Hang an der K2 Ilfeld Appenrode sichern...

0   |  0     Login für Vote
06.11.2017, 11.06 Uhr
aikido | Straße nach Woffleben schon wieder kaputt
Dann sollte bei der Abnahme heute vormittag unbedingt beachtet werden, dass die Straße schon wieder einen "Schaden" aufweist. Auf Höhe des letzten Grundstücks/ Eigenheims von Gudersleben, also relativ am Anfang der sanierten Straße, ist schon wieder ein Loch drin. Da wurde scheinbar unsauber gearbeitet und ich hoffe das wird noch fachgerecht behoben.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.