nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:27 Uhr
05.09.2017
Ilfelder Nachwuchs-Radball-Duo Paul Fiebig/Lukas Schmidt

Schwieriger Saisonstart gut gemeistert

Das Jugend-Duo Paul Fiebig/Lukas Schmidt hat als erste Mannschaft der Ilfelder Radball-Familie die Sommerpause beendet, startete Ende August beim eigenen Südharzcup-Turnier und am vergangenen Wochenende beim internationalen Jugendturnier in Zscherben bei Halle...


Das traditionelle Ilfelder Südharzcup-Turnier war für die Beiden praktisch ein Sprung ins kalte Wasser. Wegen der Sanierung des Hallenbodens war die heimische Sporthalle bis zum Turniertag gesperrt und man musste das Turnier ohne vorheriges Training bestreiten. Deshalb waren die Erwartungen von vorn herein sehr niedrig gesteckt.

Anzeige MSO digital
Zu Recht, denn es passte dann auch nicht viel zusammen. Es ging los mit einem 1:4 gegen die U19 Ehrenberg II, dann ein 1:1 gegen Langenleuba-Niederhain, 0:6 gegen die U19 Langenwolschendorf, 1:8 gegen Ehrenberg I, 0:6 gegen Gifhorn und zum Abschluss doch noch ein Sieg mit 5:1 gegen Bilshausen.

Es war dennoch ein guter Start in die neue Saison. Man konnte wieder Spielpraxis sammeln. Die Spiele gegen die beiden anderen thüringer Jugendmannschaften Ehrenberg I und Langenleuba-Niederhain wurden gleichzeitig als Spiele um den Thüringenpokal gewertet.

Sieger war da erwartungsgemäß das Duo aus Ehrenberg. Da sich Ilfeld und Langenleuba-Niederhain 1:1 unentschieden getrennt hatten musste um Platz Zwei noch ein Entscheidungsspiel ausgetragen werden. Und da wurde deutlich, wie wertvoll die bisherigen Turnierspiele waren, wie gut man sich schon wieder zusammen gefunden hatte. Mit einem deutlichen 6:2 sicherten sich Paul und Lukas den 2. Platz im Thüringenpokal.

In Auswertung des Turniers nahm Trainer Uwe Fiebig für die künftigen Aufaben eine Umverteilung der Aufgaben vor. Sein Sohn Paul, bislang den offensiven Part spielend, rückt wieder wie schon in früheren Jahren ins Tor, Lukas dagegen soll vor ihm stören und die Angriffe einleiten. Diese neue Aufstellung klappte in Zscherben schon überraschend gut. In den Gruppenspielen wurde zunächst Reideburg mit 7:5 bezwungen. Gegen die Jungs aus Prag war man dann zwar chanchenlos, unterlag glatt mit 0:8, doch mit einem ebenso souveränen 5:0 über Lüblow sicherte man sich Gruppenplatz Zwei und den Einzug ins Halbfinale.

Da musste man sich den Tschechen aus Sitborice (Nähe Brno) trotz großen Kampfgeistes mit 0:4 geschlagen geben. Nach einer dann bis zuletzt spannenden Partie um Platz 3 und einem knappen aber verdienten 3:2-Erfolg über Mücheln durfte man sich über einen sehr guten 3. Platz freuen.

8. Südharzcup Jugend/Junioren
1. SG Langenwolschendorf 31: 7 18
2. Blau-Gelb Ehrenberg II 30:14 13
3. Blau-Gelb Ehrenberg I 32:17 13
4. RSV Löwe Gifhorn 16:18 6
5. RV Möve Bilshausen 14:27 6
6. SV Ilfeld 8:26 4
7. SV Lgl.-Niederhain 4:26 1

Jugendturnier Zscherben
Gruppe 1
1. TJ Sitborice 22:3 9
2. VfH Mücheln 8:15 4
3. LRC Ludiwgsfelde 6: 7 2
4. SG Langenwolschendorf 4:15 1

Gruppe 2
1. TJ Pankrac Prag 16: 2 9
2. SV Ilfeld 12:13 6
3. Reideburger SV 12:10 3
4. SV Lüblow 0:15 0

Halbfinale
Sitborice - Ilfeld 4:0
Prag - Mücheln 4:2

Spiel um Platz 3
Ilfeld - Mücheln 3:2

Spiel um Platz 1
Prag - Sitborice 3:2
Uwe Tittel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.