tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 18:47 Uhr
20.06.2017
Campusfest 2017

Strenge Sicherheitsauflagen

Wieder einmal öffnet der Campus der Hochschule Nordhausen seine Pforten und der Studierendenclub KARZER lädt zum alljährlichen Campusfest. Wer morgen Abend bis in die Nacht hinwein am Weinberg feiern will, ist herzlich willkommen, sollte aber einiges beachten...

Campusfest 2016 (Foto: nnz) Campusfest 2016 (Foto: nnz)

Auch dieses Jahr gibt es wieder drei Bühnen, die sich auf dem Festivalgelände verteilt befinden. So gibt es dieses Jahr auf der Alternativbühne (Bibliotheksbühne) Sturdy, TUEHF und Frenemy Society zu hören, während auf der Hauptbühne (Sportplatz) DJ Darksense, Feierfeil und Die Tornados für gute Musik sorgen.

Anzeige MSO digital
Wem diese Auswahl doch zu rocklastig wird, der kann an der DJ-Bühne vor dem Institut für Regenerative Energietechnik mit Acid B, Kalif Knef, und Ben&Mo (musik verbindet) bis spät in die Nacht feiern. Für die kurzen Ruhepausen gibt es im Bereich der Initiativen eine Cocktail-Lounge und eine Chillout-Area mit Shisha-Möglichkeit.

Der Initiativenbereich macht in diesem Jahr mit einem Zelt der Kulturen vom Referat für Internationales seine Aufwartung. Hier gibt es die Möglichkeit mit Kulturen aus aller Welt in Kontakt zu treten und neue Erfahrungen zu sammeln, sowie Berührungsängste zu überwinden. Wer gutes Karma sammeln möchte, kann sich beim Charity-Barbier wieder das Haupthaar oder den Bart stutzen oder selbigen in Form bringen lassen. Der Erlös wird – wie bereits im letzten Jahr – an die Kinderkrebshilfe gespendet.

Ab 24 Uhr startet die Aftershow-Party mit DJ Rolandson und DJ Landhouse im Jugendclubhaus, auf der bis morgens um 4 dem Campusfest ein ordentliches Ende bereitet wird. Für einen kostenfreien Shuttleservice vom Campus zum Jugendclubhaus ist 23:45 – 1:15 Uhr gesorgt.

Wichtige Infos

Studierende bitte Personalausweis und Thoska bereithalten!
Auf dem Gelände sind Waffen aller Art, Glasflaschen, mitgebrachte Speisen und Getränke, Deos sowie Taschen, Jutebeutel und Rucksäcke, die größer sind als DinA4 per Sicherheitsauflage verboten.
Der Eintritt ist für Studierende kostenfrei, für Nicht-Studierende kostet der Eintritt 5€. ​"

Am 21.06.2017 von 19 bis 1 Uhr wird die größte Party auf dem Campus gefeiert.
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

21.06.2017, 10.21 Uhr
Sonntagsradler 2 | Kann mir einer mal eine Antwort geben!
Warum solch ein strenge Sicherheitsauflagen
Vor was oder wem habt Ihr so eine Angst?

0   |  0     Login für Vote
21.06.2017, 11.41 Uhr
Dorfkind | Ja kann ich!
@Sonntagsradler 2: Schon mitbekommen, was in letzter Zeit so los ist? Zeitung lesen oder Nachrichten schauen hilft! Wenn Ihnen die SICHERHEITSauflagen nicht passen, bleiben Sie einfach zu Hause ...
Passiert etwas, kreischen alle herum. Gibt es im Vorfeld Maßnahmen, um dies möglichst zu verhindern, motzen & heulen auch wieder einige. Dann geht halt nicht hin! So müsst ihr euch über diese "furchtbaren" Sicherheitsauflagen nicht aufregen ...

0   |  0     Login für Vote
21.06.2017, 12.14 Uhr
abc123 | @Sonntagsradler
Was ist daran denn streng? Sie sind nie auf Veranstaltungen kann das sein? Die selben Regeln finden sie bei jedem Festival, größeren Konzert, Fussballspiel etc. und das auch nicht erst seit kurzem.

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige