nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 16:30 Uhr
21.09.2016
Neues aus dem Wacker-Lager

Neuer Trainer in Nordhausen

Wie die nnz bereits gestern berichtete, gab es heute ein Gespräch des Präsidiums mit Cheftrainer Joe Albersinger. An dessen Ende war klar: Die Regionalliga-Mannschaft wird von einem anderen Trainer geleitet…


Hans-Joachim Junker und Sven Pistorius teilten nach der Unterredung Albersinger mit, dass er bis auf weiteres beurlaubt sei. Das Training wird ab sofort Tomislav Piplica als Interimscoach übernehmen. Als Co-Trainer fungiert weiterhin Martin Hauswald.

Maurizio Gaudino bleibt weiterhin sportlicher Direktor, allerdings haben die beiden Präsidiumsmitglieder auch klar die jeweiligen Aufgabenbereiche ein- und abgegrenzt und damit eindeutig definiert. „Wir haben auch festgelegt, dass Angehörige von Spielern nichts im Umfeld der Mannschaft zu suchen haben und keinerlei Anweisungen erteilen können“. Kenner der Szene wissen, an welche Adresse diese Botschaft von Hans-Joachim Junker geht.

Ebenfalls gesprochen wurde mit dem Funktionsteam der Regionalliga-Mannschaft, das in seiner vollen Personalstärke erhalten bleibt. Nach der Unterrichtung der Mannschaft leitete Tomislav Piplica am Nachmittag das erste Training.
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

21.09.2016, 16.54 Uhr
gandalf | Wohl mehr ein Missverständnis
Albersinger wird der Abschied nicht schwer fallen, kommt er doch nun seiner Familie im tiefen Bayern wieder näher. Man hatte zuletzt ohnehin nicht mehr das Gefühl, dass er von seiner Art her für diese Aufgabe der Richtige war. Vielleicht bekommt ja Wacker jetzt doch noch irgendwie die Kurve.

0   |  0     Login für Vote
21.09.2016, 17.20 Uhr
Flitzpiepe | Kurve
Im letzten Jahr kam die Beurlaubung etwas später. Die Kurve hat Wacker danach bekommen. Leider nur bis zur Winterpause.
Ich hoffe, dass die Kurve diesmal auch wieder kommt und länger anhält...

0   |  0     Login für Vote
21.09.2016, 18.10 Uhr
milfhunter | wurde auch zeit!
mit diesem Satz hat sich hajo junker unsterblich gemacht: „Wir haben auch festgelegt, dass Angehörige von Spielern nichts im Umfeld der Mannschaft zu suchen haben und keinerlei Anweisungen erteilen können“. ja, wo sind wir denn hier? sowas kann man als elternteil bei der u-9 machen, aber nicht bei der regionalliga-mannschaft. ich hoffe, dass hajo junker noch an anderen stellen im verein mit dem eisernen besen auskehrt

0   |  0     Login für Vote
21.09.2016, 18.34 Uhr
EgonOlsen | Jeder will was zu sagen haben....
...und dann ist der Trainer schuld. Wenn alle wenigstens an einem Strang ziehen würden....naja....zurück zu den Wurzeln....der Verein ist wie die Politik im Rathaus, ein grosses Kasperltheater und am Ende findet sich immer jemand der für den Mist der anderen grade stehen soll. So wird das nie was mit der 3.Liga.

0   |  0     Login für Vote
21.09.2016, 19.14 Uhr
emmerssen | Andreas Seipel
ist nun leider weg. Das wäre doch der richtige Trainer gewesen. Albersingers Nachfolger dürfte beim BFC Spiel wohl schon zugeschaut haben...

0   |  0     Login für Vote
21.09.2016, 20.03 Uhr
Manni | Ohmmacht
Ja, was jetzt in der Wacker-"Führungsetage" läuft ist totale Ohnmacht. Man will durch ein Bauern-Opfer(Trainer) die selbstherrliche und konzeptionslose Führung des Vereins durch den Präsidenten reparieren!? Oder geht die Konzeptionslosigkeit weiter?

Der Sportmanager-noch im Amt, bester Freund des Präsidenten, hat die Misere herbeigeführt. Totale Fehlgriffe bei Verpflichtung von Trainer und Spielern. Quantität an "erfahrenen" Spielern bringt nicht gleich Qualität. Die müssen zusammenpassen oder zusammenwachsen. Das bedarf Trainerqualität aber auch den Willen der Fußballer. Wo ist die hier gegeben?

Mal sehen, wie und ob man aus dieser Situation herauskommt und Verantwortung für verschleuderte Sponsorengelder übernimmt!

0   |  0     Login für Vote
22.09.2016, 00.26 Uhr
hatschibenoma | Wir haben
einen großen Namen als Sportdirektor. Hoffentlich wird er seinen Vorschußlorbeeren gerecht und hilft der Mannschaft und dem Verein, sich wieder zu finden, und die wenigen Fans, die bis dato im Stadion waren, wieder zu begeistern und Freunde mit zubringen. Erst wenn es wieder danach aussieht, dass sich Spieler für den Verein den A... aufreißen, wird's wieder besser werden, zumindest auf den Rängen. Und wenn alle mitziehen, überträgt sich diese Mentalität hoffentlich auch auf den Rest der Mannschaft und des Vereins.

0   |  0     Login für Vote
22.09.2016, 08.11 Uhr
NDHler | Abzuwarten bleibt,
ob es nicht besser gewesen wäre sich vom Sportdirektor zu trennen als vom Trainer.

Das Präsidium sollte penibel genau darauf achten, dass das Trainerteam in Ruhe arbeiten kann. Spielerberater haben weder auf dem Trainingsplatz noch in der Kabine was zu suchen!

0   |  0     Login für Vote
22.09.2016, 09.15 Uhr
Flitzpiepe | Mich würde interessieren
von wem die Beurlaubung ausging.
Hat also Albersinger resigniert aufgegeben und um seine Beurlaubung gebeten?
Oder wollte er gerne weiter machen und er wurde als Bauernopfer unfreiwillig beurlaubt?
Ich vermute ja fast Ersteres.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.