nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 14:33 Uhr
16.09.2016
nnz-Sportvorschau: Handball

NSV HandballerInnen mit ersten Heimauftritt

Die Saison startet für die Handballer/innen des NSV so früh wie noch nie. Am kommenden Wochenende greifen nach den Damen und Herren weitere vier Mannschaften ins Punktspielgeschehen ein. Insgesamt müssen 5 Heim- und 1 Auswärtsspiel absolviert werden...

Landesliga Männer / Samstag 17.09.2016 / 19:00 Uhr
Nordhäuser SV Vfb TM Mühlhausen 2
Nach dem starken ersten Saisonauftritt in Eisenach gegen die Eintracht haben sich die Nordhäuser gleich die Favoritenrolle zuschieben lassen müssen. Auch wenn die Partie für den Meister sicher gewonnen wurde weisen sie eine Favoritenrollen in diesem Jahr von sich.

Während man in der zurückliegenden Saison einsame Kreise an der Tabellenspitze zog, spielen in dieser Saison gleich mehrere Mannschaften um einen Podestplatz mit. Vielleicht ist der Gegner vom Samstag der Vfb TM Mühlhausen 2 auch dazu in der Lage. In den letzten Jahren haben sie mit viel Geduld und Würze ihr Flaggschiff zum Thüringenmeister geführt. Vielleicht wird nun der Zweiten mehr Aufmerksamkeit geschenkt.

Den Auftakt in eigener Halle gegen die ebenfalls wieder zum Favoritenkreis gehörenden Oberdorlaer haben sie jedoch mit 21:29 in den Sand gesetzt. Doch wie aussagekräftig ist das Ergebnis? Da es sich aber um ein fast „Stadtderby“ handelte kann man in der Analyse die Partie als Streichergebnis bezeichnen.

Auch gegen den Nordhäuser SV stehen die Mühlhäuser in einem Spiel mit Derbycharakter, nur die Vorzeichen sind ganz anders. Ein Aufeinandertreffen der beiden Vereine hatte schon immer etwas mehr Brisanz. Auch diesmal sieht das nicht anders aus. Nordhausen strebt vor dem schweren Auswärtsspiel in Wutha Farnroda weitere Pluspunkte an und Mühlhausen mit einem Doppelpunktgewinn den ersten Sieg einfahren.

Während Spielertrainer Mathias Thiele in Eisenach aus dem Vollen schöpfen konnte muss er diesmal auf einige seiner Jungs verzichten. Nicht mit auflaufen werden Christian Griebsch, Alexander Finger, Tim Hendrich, Normen Bischoff und der gegen die Eintracht stark aufspielende Christian Müller. Der Trainer wird wohl wieder in seine Trickkiste greifen müssen bei der Mannschaftsaufstellung zum ersten Heimspiel der Saison.

Man darf gespannt sein auf den NSV der Saison 16/17. Die Mischung scheint zu passen und die Stimmung sich auf einem Hoch zu befinden. Nur Vorsicht, Mühlhausen war schon immer für eine Überraschung gut. Trotz der schon beängstigen Siegesserie der Nordhauser, speziell in eigener Halle, sollten sie konzentriert die Partie bestreiten.

Thüringenliga Frauen / Samstag 17.09.2016 / 17:00 Uhr
Nordhäuser SV TSG Ruhla
Die Damenmannschaft des NSV ist gegen die TSG Ruhla auf Wiedergutmachung aus. In den Köpfen steckt immer noch die unnötige Niederlage in Mühlhausen gegen die Vfb TM Damen. Trotz 26 erzielter Treffer ließen sie sich die Partie im Angriff aus der Hand nehmen. Ein Makel der im Heimspiel gegen die wieder in der Thüringenliga aufspielenden Damen aus Ruhla keine Fortsetzungen erfahren darf.

Die Gäste aus der Uhrenstadt haben sich nach ihrem Rückzug - Saison 15/16 - aus der Thüringenliga verstärkt. Das sie auch in dieser Saison in der höchsten Spielklasse des Freistaates an den Start gehen können verdanken sie den Damen aus Ziegelheim. Diese verzichteten auf den Aufstieg und dem damit verbundenen Startrecht. Die TSG Ruhla konnte somit in der Liga verbleiben. Der einstige Ligaprimus will mit einer neuen Mannschaft an alte Spielstärke und Tradition anknüpfen. Der Auftakt verlief jedoch nicht wie geplant. Sie unterlagen im Heimspiel gegen den HSV Apolda mit 26:27.

Auch Nordhausen benötigt nach dem Ausrutscher in Mühlhausen unbedingt Selbstvertrauen. Da bei einigen Spielerinnen noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz am Wochenende steht, konnte den Verantwortlichen keine Mannschaftaufstellung entlockt werden. Bleibt zu hoffen, dass bis Samstag die Leistungsträger wieder fit sind und die ersten Punkte eingefahren werden können.

Vom Nachwuchs

Auch der Nachwuchs greift ins Geschehen ein die für den Handball zu dieser Jahreszeit ungewöhnlich ist. Mit gleich vier Ansetzungen die ersten wirklichen Herausforderung.

Die Hürden sind dabei sehr Unterschiedlich. Während der Jugend D und E in ihren Heimspielen leichte Vorteile eingeräumt werden wird es für die reisenden Nordhäuserinnen ganz schwierig. Die weibliche B-Jugend muss beim Auftakt zum Favoriten Behringen/Sonneborn. Ein ganz dicker Brocker den sie da vor sich haben.

Die Voraussetzungen beim Nachwuchs können unterschiedlicher nicht sein und die „Wintersportart“ Handball stöhnt gleichzeitig unter den derzeit vorherrschenden Temperaturen. Wer am besten mit den Widrigkeiten umgehen kann wird unerwartete Punkte sammeln können.

Verbandsliga weibliche Jugend D / Samstag 17.09.2016 / 15:00 Uhr
Nordhäuser SV 1 Bleicherode

Verbandsliga Jugend E - Staffel 5/ Samstag 17.09.2016 / 13:30 Uhr
Nordhäuser SV 1 Mühlhausen 2

Verbandsliga weibliche Jugend D / Samstag 17.09.2016 / 12:00 Uhr
Nordhäuser SV 2 JSG NaGroSch

Landesliga weibliche Jugend B / Samstag 17.09.2016 / 13:15 Uhr
Behringen/Sonneborn Nordhäuser SV
Frank Ollech
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.