nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 20:41 Uhr
12.09.2016
Neues vom Nachwuchs

Bittere, aber verdiente Niederlage der E III

Am vergangenen Samstag mussten die E III Junioren des FSV Wacker 90 Nordhausen zum Auswärtsspiel an der "Fasanerie" beim BSV Eintracht Sondershausen II antreten. Es war das erwartet schwere Match gegen eine spielstarke Eintracht...

Bei verteilten Spielanteile in der Anfangsphase begann das Spiel recht vielversprechend für das Wacker-Team. Die erste Tormöglichkeit bot sich in der 6. Minute Alessio Posner, der aus aussichtsreicher Position noch knapp verzog. 4 Minuten später erfolgte wohl der beste Nordhäuser Angriff dieses Spiels.

Aus dem Mittelfeld heraus wurde Alessio auf der rechten Seite angespielt. Er setzte sich dann erfolgreich bis zur Torauslinie durch. Seinen präzisen Rückpass konnte der mitgelaufenen Lio-Nils Heller aufnehmen und mit Flachschuss im langen Toreck zur 0:1 Führung unterbringen. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn im nächsten Angriff der Eintracht bekamen sie im Mittelfeld einen Freistoß zugesprochen, in dessen Folge die Wackerdefensive nicht aufmerksam genug war, um den Torabschluss von David Erdmann zum 1:1 Ausgleich zu verhindern. Die Sondershäuser bekamen nun immer mehr Oberhand über das Spiel und wurden m immer sicherer im Spielaufbau.

Die Wacker-Jungs dagegen, vor allem Jeremy Zech und Maurice-Elias Müller verloren schon im Mittelfeld die Zweikämpfe und der lauffreudige Lio-Nils Heller lief sich immer wieder an der rechten Außenbahn fest. Auch Alessio Posner konnte sich im Angriff nicht entscheidend durchsetzen, sodass unsere Abwehr Schwerstarbeit verrichten musste. Aus dem Gewühl heraus vor unserem Gehäuse gelang schließlich in der 17. Minute Justin Sickel die 2:1 Führung für die Eintracht. Kurz vor dem Pausenpfiff verloren wir wieder im Mittelfeld den Ball und Moritz Wagner bedankte sich mit seinem Flachschuss von der Strafraumgrenze in die linke Torecke zum 3:1 Halbzeitstand.


Auch im zweiten Spielabschnitt verbesserte sich unsere spielerische Linie nicht wesentlich. Die Defensive stand nun etwas besser, aber nach vorn blieben unsere Bemühungen weiter sehr ungenau und die Durchsetzungsfähigkeit war ebenfalls mangelhaft, um das Ergebnis entscheidend zu verbessern. Dafür gelang kurz vor Schluss, nach einem Ballverlust im Mittelfeld, Michelle Herold von der Eintracht das 4:1 zum Endstand.

Die Sondershäuser waren an diesem Tag schneller und sicherer am Ball, zweikampfstärker und erzielten dadurch einen verdienten Sieg. Für uns gilt es, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, weiter zu arbeiten und den Kopf nicht hängenzulassen.

Für Wacker Nordhausen E III spielten: Noah Hoinkis, Leonard Bosch, Lennard Grams, Marvin Blanke, Tim Franke, Lio-Nils Heller (1 Tor), Maurice-Elias Müller (MK), Jeremy Zech, Nils Ludwig, Alessio Posner und Lukas Jakob.
Uwe Nebelung
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.