eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 16:20 Uhr
19.02.2016
Ferienfreizeit im Kreisjugendring

Klötzchen, Parcoure und Winterspaß for Girls

Auch ein Jugendclub muss mit der Zeit gehen und den Finger am Puls der Zeit haben, gerade wenn es darum geht, womit sich Kinder und Jugendliche beschäftigen. Darum gab es Ende Januar im Kreisjugendring den ersten "Minecraft-Abend". Aber auch abseits digitaler Welten war man über die Winterferien aktiv...

Klötzchenspass, Burger und andere Fallen im Quadrat

Ende Januar fand im Jugendtreff P14 des Kreisjugendrings Nordhausen, der erste "Minecraft-Abend" von 18.00 bis 21.00 Uhr, mit sieben Teilnehmern statt. Für alle die sich nun Fragen: „Minecraft, was ist das denn?“, gibtís hier die Erklärung.

Anzeige symplr
Minecraft ist ein Spiel in dem es darum geht zu überleben, man baut Rohstoffe aus der Natur ab, um sich Werkzeuge und alles andere zu Craften (Bauen). Die Besonderheit besteht darin, dass die Welt aus Klötzchen besteht, es ist alles eckig. Der Abend startete um 18.00 Uhr mit einer ersten Kennenlernrunde aller Teilnehmer. An diesem Abend sollte in Minecraft zu einem bestimmten Thema gebaut werden, so konnten die Jugendlichen sich gegenseitig Tipps geben und besser voneinander lernen, dabei sollte der Spaß aber nicht zu kurz kommen.

Die Jugendlichen einigten sich auf das Thema „jump and run Parcours“. Die so entstehenden Parcours sollte das jeweils andere Team durchlaufen. Nun wurden zwei Teams gebildet, eines für jede Konsole. Schon bald entstanden teaminterne Diskussionen über Fallen und andere Bauvorhaben, die dem anderen Team das Leben schwer machen sollten. Zur Stärkung gab es selbstgemachte Burger, die mit Salat und Soßen verfeinert werden konnten. Auch während des Essens entstanden hitzige Diskussionen und von Zeit zu Zeit kam schadenfrohes Gelächter über die eigenen kreativen Fallen auf.

erster Minecraft-Abend im Nordhäuser Kreisjugendring (Foto: Kreisjugendring Nordhausen e.V.) erster Minecraft-Abend im Nordhäuser Kreisjugendring (Foto: Kreisjugendring Nordhausen e.V.)

Nach dem Essen machten sich beide Teams wieder mit Eifer an die Fertigstellung des jeweiligen Parcours, hier gab es viel Lava, Skelette, Rätsel und andere Dinge zu bewundern, die die Kreativität des eigenen Teams unter Beweis stellten. Bevor sich der Abend dem Ende zu neigte, tauschten die Teams die Konsole, um so die Bauwerke der anderen zu begutachten und zu bespielen. So konnten beide Teams feststellen, wie schwer es sein kann einen anspruchsvollen und gleichzeitig machbaren Parcours zu entwerfen. Nach einer kurzen Auswertung, kam von allen Teilnehmern die Rückmeldung, dass sie eine Menge Spaß hatten.

Der Zweck des Abends war es, gemeinsam etwas zu schaffen, an dem andere teilhaben. Es wurde auch die Kritikfähigkeit des einen oder anderen Jugendlichen auf die Probe gestellt. Die Jugendlichen lernten, dass sie etwas schaffen können und jeder einzelne brachte mit Freude seine eigenen Ideen ein, so dass die Zeit wie im Fluge verging. All das wurde in einem lockeren Rahmen angeboten, so dass der Spaß nicht zu kurz kam. Mit diesem Angebot konnte das P14-Team und der Kreisjugendring Nordhausen zeigen, dass Spaß und Spiel in virtuellen Welten auch Sinn und Lernerfolge mit sich bringt. Damit wird auch der landläufigen Meinung, dass Spiele meist etwas destruktives und sinnfreies an sich haben, etwas entgegen gesetzt.

In der Zukunft sind weitere Minecraft-Abende zu den Ferien angedacht. Wer schon davor Lust hat den Jugendclub kennen zu lernen und die erstellten Parcours auszuprobieren, ist Montag und Mittwoch Ė Freitag von 13.00 Ė 19.00 Uhr und Dienstag von 15. 00 Ė 19.00 Uhr herzlich willkommen. Das P14 ist für Jugendliche ab 12 Jahren konzipiert und befindet sich im Dachgeschoss des Jugendclubhauses in der Käthe-Kollwitz-Straße 10 in Nordhausen.

Winterferien für Mädchen

Leider ohne Schnee - aber mit viel Spaß und Abwechslung verbrachten die Mädchen im Alter zwischen neun und zwölf Jahren ihre „Winterferien For Girls“ beim Kreisjugendring Nordhausen im Jugendtreff P14, der sich im Jugendclubhaus befindet. Begonnen wurde die Ferienwoche u.a. mit dem Besuch der Kerzenwerkstatt in Bad Sachsa. Dort konnten die Mädels ihre Kreativität beim Kerzenziehen in vielen bunten Farben unter Beweis stellen. Der Dienstag stand ganz unter dem Motto Fitness & Wellness. Neben Schwimmen im Badehaus standen auch Entspannungstechniken mit Massage sowie eine Tanzstunde auf dem Programm.

Auch ohne Schnee fand man zur Ferienfreizeit für Mädchen beim Kreisjugendring genug spannendes zu tun (Foto: Kreisjugendring Nordhausen e.V.) Auch ohne Schnee fand man zur Ferienfreizeit für Mädchen beim Kreisjugendring genug spannendes zu tun (Foto: Kreisjugendring Nordhausen e.V.)

Für die kommende Osterzeit konnten die Mädchen ihre eigenen Grußkarten im Haus der Kinder, in der historischen Museumsdruckerei, gestalten. Zum Bergfest der Woche gab es danach noch eine kleine Schatzsuche mit kryptischen Hinweisen, die die Mädels allerdings nicht lange auf die falsche Fährte locken konnten. Mit Streicheleinheiten und selbstgenähten Spielzeug mit Katzenminze wurden die tierischen Bewohner des Katzenhauses des Tierschutz Nordhausen am Donnerstag verwöhnt und beschäftigt. Natürlich wurde die Weiberfastnacht ebenfalls gebührend von den jungen Damen bis in den Abend hinein gefeiert. Im Vorfeld wurden bunte Masken aus Pappmaché hergestellt. Ebenso wurden Party-Leckereien wie Berliner und Donuts frisch von den Bäckerlehrlingen selbst gebacken. Sodann ging es an das Verkleiden und Schminken.

Neben Disney´s Schneewittchen kamen auch Cleopatra, Cow-Girls samt Pferd und Kuh, Rockstars mit Gitarre und viele mehr zur Faschingsdisco. Mit Konfetti, Luftballons und guter Musik wurde die Faschingsolympiade in einigen verrückten Disziplinen ausgetragen. Auch durfte das Wettessen mit Schokoküssen nicht fehlen. Statt des Rodelns im Harz ging es Freitag nach dem Tabakspeicher dann in die Skate-Arena nach Sondershausen. Dort konnten die Mädchen nicht nur die erfahrenen Profis auf dem BMX-Rad bestaunen, sondern auch selbst die Half-Pipes mit Rollern, Inline-Skates oder Wave-Boards heruntersausen. Bereits jetzt freuen sich die Mädels auf die kommende Sommerferienfreizeit in der 4. & 5. Ferienwoche, die vom 18. bis 29. Juli im Jugendtreff P14 wieder jeweils wochenweise angeboten wird.

Interessierte Eltern von Jungen und Mädchen im Alter zwischen neun und zwölf Jahren können ihre Kinder bereits jetzt schon unverbindlich im Jugendtreff P14 dafür vormerken lassen unter: 03631/985004 oder jugendtreff@jugendclubhaus.de.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr