tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 10:27 Uhr
15.01.2015

Thüringer Industrie wächst trotz globaler Krisen

Im November des vergangenen Jahres wuchs der Umsatz der Thüringer Industrie um 1,5 Prozentpunkte. Das teilte heute das Landesamt für Statistik mit. Vor allem das Exportgeschäft konnte kräftig zulegen...

Die Thüringer Industrie erzielte von Januar bis November 2014 rund 26,3 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurde damit der Umsatz (einem Arbeitstag weniger) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozent bzw. 387 Millionen Euro überboten.

Die Umsätze im Inland stiegen um 172 Millionen Euro bzw. 1,0 Prozent auf 17,8 Milliarden Euro an. Im Export betrug der Anstieg 2,6 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Exportvolumen umfasste 8,5 Milliarden Euro. Die Warenlieferungen in die Eurozone legten um 0,8 Prozent zu und in die Nichteurozone wurden 5,2 Prozent mehr Waren geliefert als vor einem Jahr.

In den Monaten Januar bis November 2014 waren in den Thüringer Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten durchschnittlich 139 346 Personen beschäftigt. Das waren 1 384 Personen bzw. ein Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
In den ersten elf Monaten 2014 wurden in der Thüringer Industrie rund 189 Tausend Euro Umsatz je Beschäftigten erwirtschaftet, ein halbes Prozent mehr gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige