nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 19:08 Uhr
14.01.2015

Forum: Antidemokratisch und antihumanistisch

Zu diesem Artikel ANTIDEMOKRATISCH UND ANTIHUMANISTISCH gibt es eine kurze Stellungnahme, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen...

In welchem Paralleluniversum lebt Frau Becker eigentlich? Hat die gute Frau mal die Studie der TU Dresden gelesen? Eine unfassbare Entgleisung gegenüber demokratischen Bürgern!

WER GEHT ZU PEGIDA UND WARUM?

Klaus Schlenstedt
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

14.01.2015, 19.32 Uhr
Ickarus | Zustimmung
Absolute Zustimmung!!

Alle Bürger sollten ihre Augen öffnet und sich nicht länger verarschen lassen, denn das haben wir Bürger nicht verdient!!

Wer uns Bürger nicht ernst nimmt, den sollten wir Bürger auch ignorieren!

Nennt es wie ihr wollt, von mir aus PEGIDA oder NBGVDP Nordhäuser Bürger Gegen Verarschung Durch Politik, oder sonst wie, es heißt zusammen stehen wie 1989 und auf die Straße gehen!

Gerade die SPD sollte sich schämen nach ihrem Verrat am Volk, aber Sie sind ja dadurch an der Macht geblieben und können abkassieren!

0   |  0     Login für Vote
14.01.2015, 19.36 Uhr
I.H. | Und was soll mir diese Studie sagen?
Das der Durchschnitts-Pegida 48, männlich ist, sächsisch spricht und das drei viertel der Befragten auf eine Versammlung gehen, deren Motto sie nicht interessiert? Das zwei drittel der Befragten gar nichts zur Studie wissen wollten. Was für eine Studie soll das denn sein? Hat der Prof wirklich geglaubt, dass bei einer direkten Befragung jemand zugibt oder äußert, dass er Ausländerfeind ist?

Die Studie könnt ihr Pegidas euch in die Haare schmieren. Eine dümmere empirische Erhebung geht gar nicht. Da kann ich auch ohne Studie behaupten, dass euch langweilig ist und Midelifecrisis ne schei$$ Krankheit ist. Das kommt der Sache näher.

0   |  0     Login für Vote
15.01.2015, 06.24 Uhr
Outsider | NBGVDP statt Pegida
Also Ickarus, ich stimme mit Ihrer Meinung über Pegida und damit auch der Meinung aller PEGIDA-Befürworter nicht überein. Eine Reduzierung des Problems auf Moslems in unserer Gesellschaft ist nicht die Lösung der Probleme!

Der Aufforderung, welcher gerade Kommentatoren wie Axel Springer immer wieder erheben, man solle sich doch bitte die 19 Punkte anschauen, komme ich nicht nach.
Und WARUM?!
Ganz einfach:
Der Name PEGIDA - Patriotisch Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes ist allein gegen Moslems gerichtet und impliziert dem Leser, er würde im gelobten Abendland leben.
Patriotisch --> bin ich
Europäer --> fühle mich wie einer
Islamisierung --> merke ich nichts von, Spinner gibt es unter allen Religionen und auch nicht religiösen
Abendland --> ist mir als Atheist ein viel zu kirchlicher Begriff - mit Europa kann ich mich identifizieren, als "Abendländer" fühle ich mich nicht

Bei einer so einseitigen Namensgebung brauche ich mir kein - und sei es noch so liberales, tolerantes - Programm durchlesen.
Ich lese auch nicht das Wahlprogramm der NPD, nur weil mit ein Spinner gesagt hat, das wäre ultra-demokratisch. Dies soll jetzt nicht PEGIDA mit NPD gleichsetzen oder PEGIDA allg. in die recht Ecke stellen.


Als Schlusssatz:
Herr Ickarus, tun sie mir einen Gefallen, machen sie eine Demo unter dem von Ihnen vorgeschlagenen Motto NBGVDP Nordhäuser Bürger Gegen Verarschung Durch Politik, und ich laufe gerne mit, wie viele in dieser Stadt denke ich!
Bezweifle nur eine Freigabe der Demo ;)


So long, der Outsider ;)

0   |  0     Login für Vote
15.01.2015, 06.55 Uhr
Leser X | NBGVDP ist zu kompliziert...
... nennt es doch einfach "WIR BRAUCHEN KEINE LÜGEN MEHR"

0   |  0     Login für Vote
15.01.2015, 07.44 Uhr
jnndh | Hallo Outsider
Endlich mal ein Kommentar mit dem ich mich identifizieren kann.

PEGIDA ist kein Lösungsansatz für gesellschaftliche Veränderungen in diesem Land. Muslimisch orientierte Mitbürger unserer Stadt und dieses Landes sind nicht verantwortlich:

1. für die Agenda 2010 mit all' seinen bekannten Deformationen der Gesellschaft. Agenda 2010 ist ein Produkt von Rot-Grün,

2. sie führten keinen völkerrechtswidrigen Krieg gegen Jugoslawien mit den späteren Auswirkungen. Das hat Rot-Grün zu verantworten.

3. sie haben nicht "westliche Werte" am Hindukusch verteidigt. Und, und, und...

4. sie sind nicht diejenigen, die mit der Ukraine kuscheln, um dieses Land aus macht- und geopolitischen Gründen in die NATO zu hieven.

Einen schönen Tag noch,

Jürgen Nagel

0   |  0     Login für Vote
15.01.2015, 08.34 Uhr
andreas66 | Man kann...
wegen vielen Sachen auf die Strassen gehen und seine Unzufriedenheit kundtun. Sei es gegen soziale Ungerechtigkeit, Kriege usw. Aber dies durchzuführen unter dem Deckmantel von PEGIDA ist Bauernfang. So oder ähnlich äußerte sich ein Geistlicher im Radio. Der Anteil von Islamisten unter den Einwanderer und Flüchtlingen ist gering. Die meisten Einwanderer aus Süd- und Osteuropa sind Christen. Selbst die Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak gehören diesem Glauben an. Also die Worte des Geistlichen auf Radio SAW und die Bekanntgabe der Flüchtlingszahlen (Islam oder Christentum) haben mich überzeugt.

0   |  0     Login für Vote
15.01.2015, 09.17 Uhr
Ickarus | @ Outsider
Hallo Outsider, erstmal vielen Dank für Ihren Artikel! Und gleich vorweg, wie sind uns vielleicht sogar ziemlich gleich, denn wie Sie bin auch nicht rechtsradikal und wie Sie sehe auch ich die ursächlichen Problem der Gesellschaft in der geführten Fehlpolitik.

Aber um kurz noch ein paar Worte zu verlieren! Sie schreiben, das Sie sich nicht mit PEGIDA auseinander setzen möchte und auch nicht deren Punkteprogramm lesen wollen, das ist Ihr gutes Recht und niemand kann dazu gezwungen werden! Aber und jetzt mein Einspruch, dann urteilen Sie doch auch nicht bitte darüber, wenn Sie mit Ihrer Interpretation des Namenszuges nicht dakor sind!

Sie schreiben PEGIDA richtet sich ausschließlich gegen Moslems, das ist nicht wahr, denn PEGIDA richtet sich gegen den radikalen Islam , den eben nicht nur Moslems angehören sonder wir hier in Deutschland zum Beispiel unter der Salafisten auch viele deutsche tätig sind und Ihren Hass gegen Andersgläubige prädigen!

Sie schreiben Sie spüren hier nichts von einer Islamisierung, ja das ist wohl stand heute richtig, aber das haben die Bürger in Bremen vor 40 Jahren auch gesagt und heute können sie einige Stadtteile nicht mehr betreten! Ebenso in Berlin wo vor 40 Jahren noch keiner von Islamisierung gesprochen hat und heute verbieten jüdische Eltern ihren Kindern auf der Straße Hebräisch zu sprechen aus Angst vor radikalen Übergriffen! Eine Beweisführung für die bereits schleichende Islamisierung würde jetzt hier zu weit führen!

Und genau das ist der Punkt! Warum lädt unserer Regierung am vergangen Dienstag alle Moslems dazu ein gemeinsam gegen radikalen Islamismus zu demonstrieren und nur ca. 3.000 der 300.000 Moslems, welche in Berlin ansässig sind nehmen daran Teil? Das ist gerade mal 1 % und ganz einfach bedenklich, aber genau dies wird in den Medien nicht ausgeschlachtet! Stattdessen wird gegen friedliche Bürger die unter PEGIDA auf genau diese Missstände aufmerksam machen wollen die Nazikeule geschwungen und das ist der falsche Weg!

Und noch etwas, ich zolle sogar jeden Moslem meinen Respekt, denn unter PEGIDA gehen auch einige dieser, die genau wissen warum sie geflüchtete sind, die genau wissen das es unter Führung radikaler Islamisten unerträglich ist zu leben! Genau deshalb bin ich sogar stolz auf einen Moslem, den Bürgermeister von Rotterdam, der ganz deutlich sagt, jeder der sich hier in Europa unter der Gesellschaft nicht wohl fühlt sondern versucht mit Terror seinen radikalen islamistischen Glauben der Bevölkerung aufzuzwingen, der soll bitte gehen!
__________________________________________________
Anmerk. d. Red: Die Diskussion ist beendet

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.