tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 14:31 Uhr
19.10.2014

Derby-Ticker: Wacker gegen Carl Zeiss

Im Thüringen-Derby treffen heute Wacker Nordhausen und Carl Zeiss Jena aufeinander. Von der Tabelle her ist Wacker der Favorit. Doch können die Nordhäuser dem auch gerecht werden...


029
90.+3 Minute: Der letzte Angriff, Peßolat vergibt freistehend. So gewinnt man kein Spiel. Das Spiel ist vorbei. Die erste Heimniederlage für die Nordhäuser.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Jena spielt jetzt natürlich auf Zeit. Und Wacker vergibt die Chancen.

89. Minute: Jena spielt jetzt natürlich auf Zeit. Und Wacker vergibt die Chancen.

87. Minute: Tino Schmidt setzt sich auf der rechten Seite durch, überläuft Seifkes, flankt und Wiezik köpft ungehindert ein. 1:2

84. Minute: Wacker rennen die Minuten davon. Chancen waren Mangelware, dafür nehmen die Nicklichkeiten zu.

78. Minute: Dritter Wechsel bei Jena. Für Eckardt kommt Giebel.

76. Minute: Dritter Wechsel bei Wacker. Für Farrona Pulido spielt nun Georgi.

74. Minute: Es deutete sich an. Verwirrung im Wacker-Strafraum, aus spitzem Winkel schlenzt Jovanovic den Ball ins Nordhäuser Tor. 1:1

73. Minute: Pfingsten-Reddig trifft erneut den Ball nicht.

70. Minute: Zweiter Wechsel bei Wacker. Für Semmer kommt Goslar.

69. Minute: Mittlere Konfusion im Wacker-Strafraum, doch dann steht ein Jenaer im Abseits.

67. Minute: Wacker ist wieder da und drückt.

66. Minute: Auf den anderen Seite rutscht Semmer an einer Flanke Farrona Pulido vorbei.

65. Minute: Dickes Ding für die Gäste aus Jena, Wiezik verpasst.

59/60. Minute: Zwei Wechsel. Bei Jena spiel Wiezik für Crnomut, bei Nordhausen ist nun für Hauswald Bergmann im Spiel.

59. Minute: Gewaltschuss von Becken aus 25 Meter, Ball geht rechts zwei Meter am Tor vorbei.

55. Minute: Jena ist stärker als in Halbzeit eins, will den Ausgleich. Wacker muss aufpassen.

51. Minute: Peßolat und Schmidt können weiterspielen.

50. Minute: Peßolat prallt im Kopfball-Duell mit einem Jenaer Spieler zusammen. Beide müssen behandelt werden.

48. Minute: Erster Wacker-Angriff, doch Pfingsten-Reddig rutscht der Ball über den Schlappen.

46. Minute: Die zweiten Halbzeit hat begonnen.

13.34 Uhr
Das Spiel Wacker Nordhausen gegen Jena sehen 1.713 zahlende Zuschauer.

13.33 Uhr
In der Halbzeitpause gab es noch einen Heiratsantrag mitten auf dem Spielfeld.

45. Minute: Halbzeit im AKS, Wacker führt verdient mit 1:0. In den letzten Minuten wurde Jena stärker, konnte sich aber "Gott sei Dank" nicht durchsetzen.

45. Minute: Noch mal eine Chance für Jena, Schulze rettet.

43. Minute: Patzer von Urban, doch die Jenaer können die Chance nicht nutzen.

42. Minute: Semmer wieder mit einer Chance.

40. Minute: Im Gästeblock sind 250 Fans. Sie sind ziemlich ruhig.

37. Minute: Das Spiel der Jenaer wird rabiater, da scheint viel Frust dabei zu sein. Wacker dominiert immer noch.

30. Minute: Tooooooor für Nordhausen. Löhmannsröben flankt von rechts von Grundlinie auf Farrona Pulido köpft links an Innenpfosten, von dort ins Tor. 1:0

26. Minute: Jena hat jetzt mehr vom Spiel.

25. Minute: Gelb für André Schmidt (Jena).

23. Minute: Gelb für Peßolat, dann Freistoß aus 25 Meter. Banaskiewicz in die Mauer.

22. Minute: So langsam sollte Wacker die Überlegenheit in Tore umsetzen.

15. Minute: Wacker bestimmt das Spielgeschehen, von Jena ist nicht viel zu sehen.

11. Minute: Erster Torschuss für Jena: Eckardt aus 25 Meter, Siefkes sicher.

9. Minute: Freistoß von Pfingsten-Reddig, leider köpft Peßolat in die Arme des FCC-Torwarts.

7. Minute: Jena muss auswechseln: Für Klippel spielt nun Grösch.

6. Minute: Erste gefährliche Situation vor dem Jenaer Tor, fast ein Eigentor von Becken. Dann ein Schuss von Schlüter, der jedoch über das Tor.

4. Minute: Beide Teams beginnen sehr nervös. Aber das wird sich noch legen

1. Minute: Das Spiel ist angepfiffen.

12.36 Uhr
Ein tolles Plakat ist zu sehen - ein Gruß an die Verantwortlichen der Stadt: "AKS: 20 Jahre nichts getan. Jetzt bin ich mal wieder dran!"

12.33 Uhr
Jetzt kann es sich nur noch um wenige Minuten handeln, bis die Mannschaften auflaufen.

12.31 Uhr
In vier Wochen stehen sich beide Mannschaften wieder gegenüber - dann im Viertelfinale des Thüringen-Pokal. In Jena.

12.26 Uhr
Schiedsrichter des Spiels ist Robert Wessel aus Berlin, ihm zur Seite assistieren Matthias Lämmchen und Michael Wilske.

12.25 Uhr
Die Jenaer Ersatzbank: Schmidt, St., Giebel, Grösch, Timm, Lux, Wiezik, Ströhl.

12.24 Uhr
Das Spiel wird zehn Minuten später angepfiffen. Die Kassenschlange ist noch zu lang.

12.24 Uhr
So startet Jena: Koczor, Krstic, Klippel, Crnomut, Eckardt, Schmidt, Becken, Banskiewic, Eismann, Schmidt, A., Jovanovic.

12.22 Uhr
Der Blick auf die Wacker-Bank: Birnbaum, Georgi, Goslar, Bergmann, Carl, Pichinot, Stark.

12.22 Uhr
Und so laufen die Wacker-Jungs auf: Siefkes, Schulze, Schlüter, Löhmannsröben, Farrona Pulido, Pfingsten-Reddig, Hauswald, Peßolat, Urban, Langer, Semmer.

12.13 Uhr
Super Wetter in Nordhausen. Die Ränge sind schon richtig voll. Das wird ein Fußballfest.

12.12 Uhr
Die Bilanz der beiden Teams in der Regionalliga schlägt deutlich für Nordhausen aus. Zuhause ein Unentschieden und in Jena gewonnen. Doch das ist Schnee von gestern, bzw. der vorherigen Saison. Jetzt geht es von vorn los.

12.06 Uhr
Noch eine halbe Stunde, dann geht die Party im AKS los.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.