tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 11:39 Uhr
16.10.2014

Erste Schritte in Jazz und Pop

Für die Workshopreihe FIRST STEPS IN JAZZ AND POP am 08. 09. November 2014 in der Kreismusikschule Nordhausen sind noch einige Plätze frei. Zusammen mit engagierten Dozenten sollen die Eleven die Musik entdecken...

Interessierte Teilnehmer werden während der zweitägigen Workshops in ihren Musikschulen mit einem engagierten Dozententeam aus der Thüringer Jazz- und Popszene arbeiten und gemeinsam musikalisch Neues und Spannendes entdecken.

Anzeige MSO digital
Die Workshops richten sich an junge Musiker, die entweder mit gezielten Fragen an die Jazz- und Popmusik herantreten wollen und natürlich auch an junge Einsteiger, die ihre ersten Schritte im Jazz und in der Popmusik wagen möchten für jeden ist etwas dabei! Die Workshop-Teilnahme kostet 20 ohne Übernachtung und 40 mit Übernachtung vor Ort (bitte rechtzeitig anmelden).

Der Anmeldeschluss FIRST STEPS IN JAZZ AND POP wurde bis zum 22. OKTOBER verlängert.

Die Dozenten

Tim Jäkel
Tim Jäkel, geboren 1979 in Suhl, studierte Musikwissenschaft und Jazz-Trompete an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. Er ist als freischaffender Musiker, Arrangeur und Dozent tätig. Als Trompeter spielt er in verschiedenen Big Bands sowie Pop-Ensembles. Als Arrangeur schreibt er z.B. für Clueso, die Nürnberger Symphoniker oder Rolf Zuckowski. Außerdem ist er Trompeten-Dozent der Landesjugend-Big-Band Thüringen und Leiter der Uni-Big-Band Ilmenau.

Daniel Barke
Daniel Barke wurde 1984 in Leipzig geboren. Bereits in jüngsten Jahren begann er seine Musikausbildung (Saxophon, Gesang, Klavier). Ab 2005 studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig Jazzmusik mit dem Hauptfach Saxophon. Als Pädagoge hat Daniel Barke bereits einschlägige Erfahrungen gesammelt. 2011 gründet er die Agentur danB | jazz & vocal arts. Er arbeitet als freischaffender Musiker, Booker, Komponist und Arrangeur.

Clemens Tiburtius
Clemens Tiburtius studierte Gesang und Saxophon an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Sein beruflicher Werdegang ist durch viele Rollen und Engagements geprägt, u.a. als "Tony" in der West Side Story, als "Ari Leschnikov" in den Comedian Harmonists und als "Buddy Holly" in der gleichnamigen Revue. Er ist Träger diverser Auszeichnungen, z.B. des Preises der G. Naumann Stiftung und des Reynolds-Förderpreises. Zahlreiche internationale Konzerte führten ihn nach Großbritannien, Frankreich, Dänemark, Russland, New York und San Francisco. Seit 2006 ist er als Dozent für Gesang und Jazzgesang am Institut für Schulmusik und Kirchenmusik der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar tätig.

Alexander Bätzel
Mit 5 Jahren erhielt Alexander Bätzel den ersten Violinunterricht. Von 19761979 nahm er Klavier- und im Anschluss Klarinettenunterricht. 1984 begann er mit dem Schlagzeugspiel. 1999 erhielt Bätzel den ersten Preis beim Thüringer Jazzwettbewerb. Seit 1998 hat er einen Lehrauftrag für Schlagzeug an der städtischen Musikschule Erfurt inne. Innerhalb seiner konzertanten Tätigkeit spielte er mit namhaften Künstlern zusammen: u.a. Lenard Axelson, Lutz Büchner, Romy Camerun, Bill Dobbins, Martin Weiss, Kenny Wheeler u.a.

Weitere Informationen und Anmeldungen zum Kurs zu diesen beiden spannenden Projekten finden Sie unter: www.lmrthueringen.de/first_steps_in_jazz_und_pop.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.