nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:10 Uhr
26.09.2014

Oper á la Eulenspiegel

Opern-Großmeister Richard Strauss vertonte einst die Streiche des Till Eulenspiegel für die Theaterbühne - ganz ohne Worte erweckte er Eulenspiegels Schabernack zu leben. Wie er das gemacht hat will das Theater Schülern ab 12 Jahren in der Orchesterwerkstatt nahe bringen...

Vor Till Eulenspiegels frechen Späßen ist niemand sicher. Seinem Schabernack, mit dem er der Welt einen Spiegel vorhält, haben wir nicht zuletzt eines der grandiosesten Orchesterstücke zu verdanken.

Der Komponist Richard Strauss hatte zunächst eine Oper vorgesehen, doch schien es ihm bald sinnvoller, Eulenspiegels freche Späße in eine Musik ganz ohne Worte zu übertragen. Und in was für eine Musik! Richard Strauss war ein Meister darin, mit plastischen Motiven und einer atemberaubenden Behandlung der Orchesterinstrumente die Geschichten von Till Eulenspiegel wie in einem Bilderbuch lebendig werden zu lassen. So reitet er mit einem Pferd über einen Markt und verursacht dort blankes Chaos, verkleidet sich als Pastor, hält eine scheinheilige Predigt und vieles mehr.

Wie Richard Strauss, einer der bedeutendsten Komponisten um die Wende zum 20. Jahrhundert, das genau machte, zeigen das Loh-Orchester Sondershausen und Generalmusikdirektor Markus L. Frank zum Strauss-Jahr anschaulich und unterhaltsam in der OrchesterWerkstatt für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren.

Das Loh Orchester  (Foto: Tillman Graner) Das Loh Orchester (Foto: Tillman Graner)

Die OrchesterWerkstatt findet am 27.10. um 10 Uhr im Theater Nordhausen und am 29.10. um 10 Uhr im Haus der Kunst Sondershausen statt. Karten gibt es der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.