nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:24 Uhr
26.09.2014

Viel los im Pflegeheim

Vom Ausflug zum Possen über sportliche Betätigung zum Nordhäuser Buchprojekt - im Pflegeheim des Deutschen Roten Kreuzes gab es für die Senioren in letzter Zeit viel zu erleben und zu erzählen, berichtet Heimleiterin Heike Schallopp...

In den vergangenen Wochen gab es für unsere Bewohnerinnen und Bewohner des DRK Pflegeheimes Nordhausen Nord einige Höhepunkte.
Am Mittwoch, den 17. September luden wir zu einem Ausflug auf den Sondershäuser Possen ein. Im Gepäck war ein reichlich gefüllter Picknickkorb. Bei schönstem Altweibersommer genossen die Bewohner die gemütliche Kaffeerunde an frischer Luft.

Beim anschließenden Spaziergang gab es viel zu sehen. Unter anderem wurden unsere heimischen Wildtiere ganz nah beobachtet, wie z. B. Wildschweine, Falken und natürlich die vier Braunbären Petze, Pepe, Possi und Balu. Alle waren sich einig, dass der nächste Ausflug zum Possen nicht lange auf sich warten lassen sollte.

Bereits am Mittwochvormittag hatten unsere Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, am Sportfest unseres benachbarten Kindergartens „Kleine Strolche“ teilzunehmen. Bei Sport und Spiel wurde mit den kleinen „Sportlern“ viel gelacht.
Für das leibliche Wohl wurde gut gesorgt und an dieser Stelle bedanken sich unsere Senioren ganz herzlich für die Einladung der „Kleinen Strolche“.

Im DRK Pflegeheim gab es in letzter Zeit einige Höhepunkte (Foto: DRK Pflegeheim Nordhausen)
Im DRK Pflegeheim gab es in letzter Zeit einige Höhepunkte (Foto: DRK Pflegeheim Nordhausen)
Im DRK Pflegeheim gab es in letzter Zeit einige Höhepunkte (Foto: DRK Pflegeheim Nordhausen)
Im DRK Pflegeheim gab es in letzter Zeit einige Höhepunkte (Foto: DRK Pflegeheim Nordhausen)
Am Samstag, den 20. September war es endlich soweit. Zum Tag der offenen Tür der neuen Stadtbibliothek „Rudolf Hagelstange“ wurde das Projekt „Das Buch, das Brücken baut“ präsentiert. Zuvor wurde über ein Jahr lang an diesem Buch gearbeitet. Mitwirkende waren Senioren des DRK Pflegeheimes, der K&S Seniorenresidenz, der Jugendkunstschule, der Tanzschule „Taimba“, der Lessingschule und der St. Martin Schule aus Nordhausen. Dieses Buch beinhaltet Geschichten und Erzählungen, welche gemeinsam mit den Kindern und den Senioren verfasst wurden.

Die Zusammenarbeit von „Jung und Alt“ inspirierte alle Beteiligten und es entstand ein wunderbares Buch, welches in dieser Form wohl einzigartig ist.
Heike Schallopp
Heimleiterin

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.