tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 18:29 Uhr
30.07.2014

Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen

Der Einsatz von Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht hat sich gelohnt: Bundesverteidigungsministerin von der Leyen verkündete den Erhalt bei ihrem Besuch beim Bundeswehrstandort in Sondershausen


„Unser Einsatz für das Erfurter Bundeswehrmusikkorps hat sich gelohnt.“ Dies erklärte Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) heute bei einer Pressekonferenz in der Bundeswehr-Kaserne in Sondershausen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte zuvor den Erhalt des Bundeswehrmusikkorps in Erfurt zugesichert. Anlass für die Pressekonferenz von der Leyens in Sondershausen war ein Besuch beim neuen Feldwebel-/Unteroffizieranwärterbataillon.

Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

„Die Musikstadt Sondershausen ist ein guter Ort für diese wunderbare Nachricht. Thüringen und Mitteldeutschland haben eine reiche Musikgeschichte mit dem Wirken weltberühmter Komponisten wie Bach, Telemann, Händel oder Wagner. Das gilt auch für die Militärmusik. Allein dem Hause Sachsen-Meiningen verdanken wir sieben Märsche, darunter den bekannten Schwedischen Reitermarsch. Deshalb habe ich mich von Anfang an dafür eingesetzt, dass das Erfurter Bundeswehrmusikkorps erhalten bleibt und die deutsche Militärmusik weiterhin eine Heimstatt im Freistaat Thüringen hat“, sagte die Ministerpräsidentin.

029
Das Musikkorps sollte laut ursprünglicher Planung der Bundeswehr im Zuge der Neuausrichtung aufgelöst werden. Ministerpräsidentin Lieberknecht stellte sich diesen Plänen von Anfang an entgegen. Zum Dank überreichte die Ministerpräsidentin der Bundesverteidigungsministerin eine Sammlung mit historischen Noten von Thüringer Militärmärschen. Ausdrücklich betonte Lieberknecht die guten und engen Verbindungen zwischen Landesregierung und Bundeswehr. „So lange ich Verantwortung für den Freistaat Thüringen trage, hat die Bundeswehr bei uns ein gutes Zuhause“, versicherte die Ministerpräsidentin abschließend.

Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Die überreichte Sammlung historischer Noten Thüringer Militärmusik umfasst unter anderem:

1. von Erbprinzessin Charlotte von Sachsen-Meiningen (1831-1855):
a. Parademarsch (königlich-preußische Armeemarschsammlung III, 50)

b. Geschwindmarsch Marsch des Garde-Kürassier-Regiments (königlich-preußische Armeemarschsammlung III, 55)

c. Geschwindmarsch (königlich-preußische Armeemarschsammlung II, 148)

d. Defiliermarsch (königlich-preußische Armeemarschsammlung II, 162)

2. von Prinzessin Marie-Elisabeth von Sachsen Meiningen (1853-1923) [= Tochter von 1]:

Armeemarsch (königlich-preußische Armeemarschsammlung III, 139)

3. von Erbprinzessin Charlotte von Sachsen-Meiningen (1860-1919) [= Schwiegertochter von 1]:

Schwedischer Reitermarsch (mitgebracht aus Schweden, in Meiningen für die Militärmusik instrumentiert, in der königlich-preußischen Armeemarschsammlung III unter der Nr. 70 geführt)

Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Das Wirken des Erfurter Bundeswehrmusikkorps, bekannter unter dem Namen Wehrbereichsmusikkorps III, würdigte die Verteidigungsministerin in der Form, dass der Leiter Oberstleutnant Roland Kahle die Ehrenmedaille der Bundesverteidigungsministerin von ihr persönlich übergeben wurde.

Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Auch der Kommandeur des Standorts, Oberstleutnant Markus Kankeleit freute sich, denn mindestens drei Mal sind die Musiker in Sondershausen und unterstützen den Standort mit Benefizveranstaltungen, auch im Erlebnisbergwerk unter Tage.
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erfurter Bundeswehrmusikkorps bleibt bestehen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.