tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 07:52 Uhr
05.12.2012

Handwerklich konstant

Mit 1442 neuen Ausbildungsverträgen bis zum 30. November haben die Handwerksbetriebe in Nord- und Mittelthüringen im Vergleich zum Vorjahr (1441) das Ergebnis wieder erreicht. Weitere Einzelheiten wie immer mit nur einem Klick...


Außerbetriebliche Ausbildungen wurden aufgrund der Bewerberentwicklung und der ausreichend bereitgestellten betrieblichen Ausbildungsplätze reduziert. Da sank die Zahl der insgesamt registrierten Ausbildungsplätze von 1643 aus nunmehr 1580.

Hauptgeschäftsführer Thomas Malcherek sieht insbesondere in der stabilen betrieblichen Ausbildung einen wichtigen Hinweis auf die Attraktivität des Handwerks als Ausbilder und Arbeitgeber. „Unsere Betriebe wollen und können ausbilden. Dies belegen die Vertragszahlen und die rund 300 offen gebliebenen Plätze in diesem Jahr.“

Die Ausbildungsquote der insgesamt 8240 ausbildungsberechtigten Betriebe beträgt mit 3639 Lehrlingen in allen Ausbildungsjahren 44 Prozent. „Dies ist zwar eine hervorragende Zahl. Unser Ziel ist aber, noch mehr Betriebe für die Ausbildung zu gewinnen“, so Malcherek. So zählt es beispielsweise zu den Aufgaben der Mitarbeiter im Jobstarter-Projekt, neu ausbildende Betriebe zu gewinnen. In diesem Jahr konnten in solchen Betrieben bisher 79 zusätzliche Ausbildungsverträge unterzeichnet werden.

„Handwerk ist in der Fläche präsent. Somit muss auch die Ausbildung in den Regionen stattfinden. Dies ist unser Ziel. Dafür sind unsere Ausbildungsbegleiter täglich unterwegs. Wir wollen, dass Jugendliche dort wo sie wohnen eine berufliche Perspektive haben.“ Schließlich sei für die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung einer gesunden Handwerksstruktur im Land die Ausbildung eine wesentliche Basis.

In diesem Zusammenhang kritisiert Malcherek die aktuelle Schulnetzplanung, die in ihrer Konsequenz bereits dazu geführt hat, dass Ausbildungsverträge wieder gelöst wurden, da die Fahrzeiten zur Berufsschule für Lehrlinge nicht zumutbar waren.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.