nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 12:58 Uhr
27.09.2012

Angriff von Rechtsaußen

Fußball ist nicht nur ein großartiger Sport, sondern auch Plattform und Ventil für gesellschaftliche Probleme: Rassistische Anfeindungen von Spielern, rechtsextreme Aktivitäten sowie Fremdenfeindlichkeit in und um die Stadien sind keine Seltenheit. Und darüber soll in Nordhausen diskutiert werden...


Die Anonymität in der Masse, gemeinsam organisierte Anfahrten und Treffen vor und nach den Spielen oder das Nutzen von Ehrenamtsstrukturen gerade in kleineren Fußballvereinen sind heute viel subtilere Wege mit denen Rechtsextreme und auch die NPD versuchen ihre ideologischen Ideen zu verbreiten.

Am Donnerstag, dem 4. Oktober 2012, finden im Jugendclubhaus Nordhausen zum Thema Rechtsextremismus und Fußball erst eine Lesung und anschließend eine Podiumsdiskussion statt.

Der Journalist und Autor Ronny Blaschke wird sein Buch „Angriff von Rechtsaußen Wie Neonazis den Fußball missbrauchen“ präsentieren, das alarmierende Einblicke in ein Problemfeld gewährt, über das in der Allgemeinheit wenig bekannt ist. Zu Recherchezwecken sprach er mit Neonazis ebenso wie mit Sozialarbeitern, Forschern und Vertretern aus Politik und Verfassungsschutz.

Im Buch wertet er Erfahrungen und Vorschläge aus, wie dem Einfluss Rechtsradikaler in den Vereinen und Stadien begegnet werden kann. Und er plädiert für eine politische Diskussionskultur in einer Branche, die sich ihrer sozialen Verantwortung zu selten bewusst ist.
In der anschließenden Podiumsdiskussion werden sich Vertreter der Mobilen Beratung in Thüringen, des Vorstandes des Nordhäuser Fußballclubs FSV Wacker 90, einem Fanprojekt aus Erfurt, Ronny Blaschke und natürlich auch das interessierte Publikum zu regionalen Besonderheiten und Lösungsideen weiter austauschen können.

Zu dieser Veranstaltung, die gemeinsam durch die Friedrich-Ebert-Stiftung, das Bündnis gegen Rechtsextremismus Nordhausen, den Kreisjugendring Nordhausen und MOBIT organisiert wird, sind alle Interessierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Zeit: 19.00 ca. 21.00 Uhr
Datum: 04.10.2012
Ort: Jugendclubhaus Nordhausen (Käthe-Kollwitz-Straße 10)
Weitere Infos: www.jugendclubhaus.de oder www.bgr-nordhausen.de

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.