eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 16:53 Uhr
07.08.2012

15.000 Kerzen

„Der Berg und das Meer“ unter diesem Motto steht am 31. August das diesjährige Nordhäuser Lichterfest auf dem Petersberg. Damit geht auch in diesem Jahr das Open-Air-Programm auf dem Nordhäuser Petersberg zu Ende...

Lichterfest 2011 (Foto: P. Grabe) Lichterfest 2011 (Foto: P. Grabe)
Zum Bild: Eine Feuershow hier ein Bild aus dem Vorjahr gehört auch zum 9. Lichterfest am 31. August zum Programm.

Das Fest beginnt um 19 Uhr, die Eingänge an der Weberstraße und an der „GrünenTreppe“ hinter der Rautenstraße öffnen um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Kinder bis 12 Jahren brauchen nichts zahlen. Die Veranstaltung endet gegen 1 Uhr.

Für das Fest werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Grünamtes 15.000 Teelichter, 1000 Fackeln und 100 Feuerschalen auf dem gesamten Petersberg zum Leuchten bringen, passend zum Thema. Entlang einer kleinen Geschichte mit maritimen Motiven, die sich auch in den Lichtmotiven widerspiegelt, werden die Besucher über das Gelände geführt. Darüber hinaus ist ein Labyrinth aus Teelichtern aufgestellt.

Im Petersberggarten warten neben den Licht-Attraktionen weiterte Vergnügungen: Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek nehmen die Besucher mit auf eine literarische Reise zu den unbekannten Orten in den Meeren und Ozeanen dieser Welt. Der Musiker Roland Gäßlein lädt zu stimmungsvollen Liedern mit der Gitarre, und die ganz kleinen Gäste laden der Kindertreff „Katzmaus“ und die Mitarbeiterinnen des „Tabakspeicher“ zum Basteln u.a. von Lampions.

Das Bühnenprogramm beginnt um 19 Uhr mit der Eröffnung des Festes. 19.30 Uhr startet das Konzert der Gruppe „Bartlos“, das um 21 Uhr durch eine Feuershow abgelöst wird. Anschließend, ab 22 Uhr, geht es mit der Cottbusser Coverband „nAund“ aus Cottbus quer durch alle Musikrichtungen.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige
Anzeige symplr