tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 19:47 Uhr
16.04.2012

Bürgermeisterkandidatin auf Tour

Bürgernah zeigte sich in der vergangenen Woche Corinna Appenrodt mit ihrem Team zum Beginn der „heißen Phase“ des Wahlkampfes auf dem Markt in Ilfeld unter dem Motto „Politik im Gespräch“. Trotz des schlechten Wetters waren die Einwohner der Einladung auf Kaffee und Kuchen gefolgt und stellten ihre Fragen an die SPD- Bürgermeisterkandidatin.

Auf Tour (Foto: G. Sennecke) Auf Tour (Foto: G. Sennecke)

Eine Ilfelderin sagte: „In den schwierigen Zeiten ist es wichtig, die knappen finanziellen Mittel in der Landgemeinde einzusetzen und so zu nutzen, dass keiner benachteiligt wird. Deshalb bin ich überzeugt, dass Frau Appenrodt die Richtige ist für unsere Landgemeinde.“

Neben den Kandidaten für den Gemeinderat wurde Corinna Appenrodt von der SPD- Kreisvorsitzenden Dagmar Becker unterstützt, welche sich erfreut zeigte, dass die Ilfelder diskussionsfreudig sind und sie hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung am 22. April.

Unterwegs bei den Wählern (Foto: G. Sennecke) Unterwegs bei den Wählern (Foto: G. Sennecke)

Außerdem ging in dieser Woche die Homepage der SPD Harztor online. Unter der Adresse www.harztor-spd.de können Interessierte sich ab sofort über das Wahlprogramm und die Ziele der SPD informieren. „In den nächsten Tagen werden außerdem Flyer verteilt, um den Einwohnern einen Einblick in unser Programm zu geben und die Kandidaten für den Gemeinderat und mich kennen zu lernen“, sagte Appenrodt abschließend.
Autor: nnz

Kommentare
lemmikatze
16.04.2012, 21.11 Uhr
gegen Landgemeinde gestimmt...und nun Bürgermeisterin??
Ich kann nicht nachvollziehen, welche Gründe Frau Appenrodt bewegen, in der Landgemeinde Harztor Bürgermeisterin zu werden. Sie war ab und an bei ihren Großeltern in Niedersachswerfen, doch verwurzelt ist sie in Neustadt. Es ist, meines Erachtens, wichtig und Grundvoraussetzung, den Wohnsitz in der Gemeinde zu haben, für die man sich stark machen möchte. Alles andere ist Augenwischerei.

Frau Appenrodt kandidierte in ihrem Heimatdorf bereits als Bürgermeisterkandidatin und scheiterte kläglich. Daraufhin wollte sie nie wieder kandidieren...man sollte nie "nie" sagen... ha ha.

Ebenfalls wurde sicher den Einwohnern bei Kaffee und Kuchen nicht gesagt, dass Frau Corinna Appenrodt als Gemeinderätin Neustadt GEGEN den Beitritt zur Landgemeinde gestimmt hat. Und nun eine Kandidatur als Bürgermeisterin in gerade dieser Landgemeinde??? Wohl eher ein schlechter Scherz. Wer lässt sich denn so blenden?
ein Ilfelder
18.04.2012, 12.03 Uhr
auf den Punkt gebracht
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen, dieser hat es kurz und sachlich auf den Punkt gebracht. Ich hoffe viele Leser, lesen vor der Wahl diese "Wahrheit".
Wenn es um einen guten bezahlten Job geht, springt man schon gern mal über seinen eigenen Schatten.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.