nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 16:11 Uhr
30.05.2011

Hamlet im Altendorf

Neben dem "großen Haus" und dem Theater unterm Dach wird es in diesem Sommer in Nordhausen eine weitere Speilstätte geben: Im Altendorfer Kirchviertel. Was dort gespielt wird, das wurde heute vorgestellt...


Das "karasch ensemble" aus Hamburg wird gemeinsam mit dem Nordhäuser Theater den "Hamlet" in einem Sommertheater spielen. Theater-Intendant Lars Tietje ist begeistert, dass neben den Schlossfestspielen in Sondershausen nun auch für de Rolandstadt eine zusätzliche Spielform gefunden werden konnte. Für Sabine Karasch, die Regisseurin, ist bei ihren Inszenierungen vor allem die Nähe zum Publikum wichtig. Und das wird nicht nur zum Zusehen "verdammt sein", sondern wird mit den Schauspielern durch das Altendorfer Viertel ziehen.

Spielstätten sind die Altendorfer Kirche, das Vorfeld der Kirche, das ehemalige Gelände des Wasserverbandes und ein Haus der SWG in der Schärfgasse. "Wir werden den Hamelt parallel von einem Schauspieler und einer Schauspielerin darstellen lassen, schließlich ist in jedem von uns ein Mann und eine Frau", sagt Sabine Karasch (Foto) der nnz. Es wird quasi ein doppelter Hamlet, der straff erzählt wird. Abgerundet werden die zweieinhalb Stunden Theater samt Spielstättenwechsel mit einem gastronomischen Angebot für die bis zu 150 Gäste, wenn der Vorhang gefallen ist.

Oberbürgermeisterin Barbara Rinke (SPD) freut sich auf die Premiere am 22. Juli und auch auf die vier folgenden Aufführungen. Aber auch darüber, dass über diesen künstlerischen Umweg das Altendorfer Viertel wieder in den Mittelpunkt gerückt wird.

Übrigens: Es wird auch eine Schlechtwetter-Variante der Hamlet-Inszenierung geben. In der Kirche.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.