nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 07:15 Uhr
07.12.2010

Weihnachtliches aus Ellrich

Nun hat auch Ellrich das komplette Weihnachtsrepertoire zu bieten: Einen großen Schwippbogen und eine Pyramide. Wer die gebaut und verschenkt hat, das hat die nnz erfahren.

Weihnachtliches aus Ellrich (Foto: privat) Weihnachtliches aus Ellrich (Foto: privat)

Seit gestern kann sich auch die Stadt Ellrich mit all ihren Bürgern über einen neuen Schwippbogen freuen. Einen 1,50 Meter breiten und 1 Meter hohen Schwibbogen aus Holz übergab das IKL Bildungszentrum an Bürgermeister Matthias Ehrholdt. „Der Bogen, den 20 Jugendliche in unserem Projekt „Jugend-Technik on tour“ bauten, sollte am vergangenen Wochenende die St. Johannes Kirche im weihnachtlichen Ganz erstrahlen lassen und viele Bürger und Bürgerinnen erfreuen“, sagte IKL-Geschäftsführer Hans-Joachim Port, dessen Bildungsträger zuvor schon Schwippbögen an das Nordhäuser Rathaus sowie an das Landratsamt "verteilt" hatte. Insgesamt wurden im Bereich Holzbau sechs Schwippbögen angefertigt wurden, die Umsetzung erfolgte im Rahmen des Projektes „Jugend-Technik on tour“.

Weihnachtliches aus Ellrich (Foto: privat) Weihnachtliches aus Ellrich (Foto: privat)

Es gab noch eine weitere Überraschung für die Bürger der Einheitsgemeinde Ellrich: Eine Weihnachtspyramide wurde pünktlich zum Ellricher Weihnachtsmarkt fertig gestellt und gut sichtbar am Marktplatz aufgestellt. Absender ist der Horizont-Verein. Im Beisein aller Mitwirkenden wurde die Übergabe durch den Werksstattleiter, Herrn Fuhrmann an die Repräsentanten der Stadtverwaltung Ellrich übergeben. Jedermann ist recht herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild von der Pyramide zumachen.

Aufgestellt (Foto: privat) Aufgestellt (Foto: privat) All dies wurde im Rahmen einer Maßnahme der ARGE Nordhausen, durch Teilnehmer in den Horizont Werkstätten in Ellrich realisiert. Die Weihnachtspyramide wurde nach 21 Wochen oder anders berechnet, in 2.520 Arbeitsstunden in Handarbeit fertig gestellt. Ein besonderer Dank gebührt den kreativen Mitarbeiten, Wolfgang Gösel, Enrico Meyer, Carola Müller, Jürgen Kolbe, Oswald Wetzel und Hans-Peter Stock, welche unter fachkundiger Anleitung durch den stellvertretenden Werksstattleiter und Betreuer für den Holzbereich, Karsten Helbing, die Realisierung des Projektes erst ermöglichten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

07.12.2010, 13.50 Uhr
Georg66 | Weihnachtliche Kunst...
ist jetzt auch in Ellrich angekommen. Die jungen Leute aus dem IKL Nordhausen haben sich sehr viel Mühe mit der Fertigstellung der Kunstwerke gegeben.

Ich konnte jeden Tag selber die Kunstwerke bei der Fertigstellung bewundern. Leider sind die Tischlerei-Halle dem Schlepper-Museum zum Opfer gefallen. Aber irgendwie muß ja auch ein Herr Port markwirtschaftlich handeln.

Die ehemaligen Kollegen der Tischlerei müssen dann eben mit der Metallausbildung zusammenrücken. Es wird dann ein wenig enger im IKL NDH.Doch eine gewissen Enge kann auch der Ansporn auf neue Horizonte sein.
MFG

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.