nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 18:40 Uhr
15.04.2010

Saisonfinale mit Handballparty

Handball – Live, so heißt es am Samstag wieder in der Ballspielhalle. Unter dem Motto „Das letzte Derby“ stellt sich der Nordhäuser Südharzexpress das letzte Mal in dieser Saison, gegen den HV 90 Artern, seinen treuen Fans vor.


Am vorletzten Spieltag der Landesligasaison empfangen die Nordhäuser ihren Erzrivalen aus Artern zum vorerst letzten Punktspiel. Während der NSV schon die Meisterschaft in Stein gemeißelt hat, kämpft der HV 90 noch im Abstiegsstrudel. Drei Punkte trennen Freud und Leid voneinander. Zwei Punkte und das Gespenst des Abstieges ist verjagt.

Für die Nordhäuser keine leichte Situation. Wie schon am vergangenen Wochenende, treffen sie auf einen hochmotivierten Gegner mit großer Fangemeinde. Allzu sorglos sollten sie diese Begegnung nicht angehen. Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison beabsichtigen sie aber der ehrwürdigen Ballspielhalle vor deren Sanierung ein Geschenk zu bereiten.

Ein Erfolg in der Begegnung gegen den HV 90 und der NSV behält in dieser Saison auf heimischen Parkett eine weiße Weste. Vielmehr noch, die letzte Niederlage stammt aus dem Jahr 2008. Am 06. Dezember verlor man gegen den späteren Aufsteiger HSC Suhl nach hartem Kampf mit 24:28.

Traditionell wird es aber vor dem Spiel zugehen. Gleich Vier Siegerehrungen stehen auf dem Programm. Wie in jedem Jahr geht am letzten Punktspieltag ein besonderer Dank der Männer in Richtung Nachwuchs. Durch ihre eigene Siegerehrung im Anschluss können sie, zum Leidwesen der Spiele, bei der eigentlichen Zeremonie bei den kleinen nicht anwesend sein. Die Mannschaft versprach dies aber nachzuholen.

Nachdem Nachwuchs ist der Einlauf der großen Gladiatoren an der Reihe. Sie wollen sich besonders für die Unterstützung von den Rängen bedanken. Man darf gespannt sein was vor der Begegnung auf dem Parkett geboten wird. Der NSV ist bekannt dafür am letzten Spieltag noch einmal so richtig für Stimmung zu sorgen. Stimmung wird es auch danach beim traditionellen Sportlerball geben. Im Festzelt vor der Halle soll dann der Aufstieg so richtig gefeiert werden. Spielbeginn 18:00 Uhr

Bei den Damen stehen die Zeichen auf Sturm. Mit einem Erfolg über die Zweite des SV Hermsdorf wollen sie sich die Chance auf den Klassenerhalt sichern. Jedoch haben die Nordhäuserinnen als Aufsteiger viel Lehrgeld zahlen müssen und blieben von Verletzungen nicht verschont. Am Samstag ab 14:30 Uhr gilt es aber noch einmal Farbe zu bekennen um in der Liga zu verbleiben.

Ab 16:00 Uhr kommt es zum zweiten Derby des Tages. Die Männer der Zweiten empfangen die Spieler des SV Einheit Sondershausen. Beide Teams spielten in dieser Saison unter ihren Möglichkeiten in der Landesklasse. Während aber die Nordhäuser viel Lehrgeld beim Neuaufbau ihrer Mannschaft bezahlen mussten, steht der SV Einheit drei Plätze vor ihnen. Spielbeginn 16:00 Uhr
Ein drittes Derby steigt ab 10:00 Uhr früh. In der männlichen Jugend E kann die Erste mit einem Sieg über Mühlhausen der Dritten den Sprung auf den Silberrang ermöglichen.

Landesliga Männer // 17.04. // 18:00 Uhr
Nordhäuser SV I – HV 90 Artern I

Landesklasse Männer // 17.04. // 16:00 Uhr
Nordhäuser SV II – SV Einheit Sondershausen

Landesliga Damen // 17.04. // 14:30 Uhr
Nordhäuser SV – SV Hermsdorf II

Verbandsliga männliche Jugend E // 17.04. // 10:00 Uhr
Nordhäuser SV I – Vfb TM Mühlhausen I
Das war die Saison 2009/2010 (Foto: NSV)
Das war die Saison 2009/2010 (Foto: NSV)
Das war die Saison 2009/2010 (Foto: NSV)
Das war die Saison 2009/2010 (Foto: NSV)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.