nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 13:03 Uhr
30.11.2009

Rund um die Uhr zu tun

Sie sind die guten Geister des Südharz-Krankenhauses. Sie sorgen für Ordnung und Sauberkeit, sind für die Sicherheit zuständig und - in dieser Jahreszeit - für die Weihnachtsbäume. Die nnz stellt sie vor...

Siegfried Joch (links) und Frank Neumann mit dem Baum, der jetzt schon im Innenhof der Kinderklinik leuchtet

Über 90 Frauen und Männer sorgen im Nordhäuser Südharz-Krankenhaus für Ordnung und Sauberkeit. Sie zusammen sind der Wirtschaftsdienst. Zu dem Team um Leiter Frank Neumann gehören unter anderen Hauswirtschafter, Kraftfahrer, Hausmeister und Gärtner. Letztere leitet Siegfried Joch an. Aktuell sind die vier Mitarbeiter mit der letzten Mahd der Rasenflächen beschäftigt. Die haben auf dem Gelände des Südharz-Krankenhauses und der Außenstellen eine Gesamtfläche von rund 60.000 Quadratmeter. Das entspricht einer Fläche von 13 Fußballfeldern.

In den vergangenen Tagen standen die gärtnerischen Arbeiten auch im Zeichen des nahen Weihnachtsfestes. Weihnachtsbäume wurden aufgestellt. Den Eingangsbereich des Krankenhauses schmückt ein sieben Meter hoher Baum, jeweils vier Meter hoch sind die Weihnachtsbäume in den Innenhöfen der Kinderklinik sowie in der Psychiatrie. Die "großen" Exemplare werden von privaten Grundstücken oder - ab und zu - auch aus Kleingärten der Region geholt. "Da bekommen wir schon Anrufe, wenn ein Baum von einem privaten Grundstück entsorgt werden soll, weil er dem Besitzer im wahrsten Sinne des Wortes zu weit über den Kopf gewachsen ist. Die Tanne vor dem Haupteingang, die kommt in diesem Jahr aus Schwenda bei Sangerhausen", berichtet Frank Neumann.

Darüber hinaus werden in den einzelnen Bettenhäusern rund 40 weitere Weihnachtsbäume aufgestellt, hinzu kommen ungezählte Gestecke, die in erster Linie für die Patienten eine weihnachtliche Atmosphäre schaffen sollen.

Neben den "normalen" Rasenflächen müssen sich die vier Krankenhaus-Gärtner auch um die begrünten Dachflächen kümmern. Immerhin sind 5.000 Quadratmeter Dach an der Dr. Robert-Koch-Straße in Nordhausen grün.

In den kommenden Wochen steht dann für den Wirtschaftsdienst der Winter auf dem "Programm", auch der Baumschnitt muss erledigt werden. Zusätzlich beteiligen sich die "guten Geister" an den Umzügen im Nordhäuser Südharz-Krankenhaus sowie fachlich unterstützend im Bereich Gartenpflege und Gestaltung in den sieben Außenstellen, auch die technische Vorbereitung von Veranstaltungen gehört zum Aufgabenspektrum des Teams von Frank Neumann.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.