nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:20 Uhr
12.10.2009

Getankt und geklammert

Tüchtig „getankt“ hatte eine junge Frau, die aufgrund ihres Alkoholgenusses einen Unfall verursachte und mit den anschließenden „Maßnahmen“ auch nicht einverstanden war. Hier die Einzelheiten...


Die 48-jährige Fahrerin eines Hyundai war kurz vor Mitternacht auf der B 243 zwischen Hesserode und Nordhausen unterwegs. An der Einmündung zur Kasseler Landstraße fuhr sie ohne abzubremsen geradeaus in die Einfahrt eines Autohandels und dort weiter ungebremst in einen Bauzaun. Die nachfolgenden Zeugen eilten der jungen Frau zu Hilfe und bemerkten dabei den Alkoholgeruch. Sie nahmen ihr den Schlüssel ab und verständigten die Polizei.

Da der durchgeführte Alkotest einen Wert von 2,84 Promille ergab, wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Diese verweigerte die Frau jedoch und blieb im Fahrzeug sitzen. Auch die Hinweise, dass sie notfalls zwangsweise aus ihrem Fahrzeug geholt werden kann, wurden von ihr ignoriert.

Sie klammerte sich am Lenkrad und der Fahrertür fest, so dass die Beamten sie aus ihrem Fahrzeug herausziehen mussten. Dieses hat für die 48-jährige weitere Konsequenzen, denn neben der Unfallanzeige wegen Alkohol wurde auch eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.