nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:11 Uhr
10.08.2009

nnz-Wahlkampfecke: Lebensleistung anerkennen!

Die Rentner sind ein riesiges Wahlkampfpotential. Das haben auch die Kandidaten der LINKEN im Landkreis Nordhausen erkannt und wollen mehr Gerechtigkeit...


Am 17. Mai 2009 stellte DIE LINKE 17 Anträge zur Schaffung von Rentengerechtigkeit zur Abstimmung. Der Antrag der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, den Rentenwert Ost an den Rentenwert West bei Höherbewertung niedriger Einkünfte anzugleichen, wurde im Dezember 2008 von den anderen Fraktionen abgelehnt.

Die Landtagskandidaten Birgit Keller und Rainer Bachmann sowie Alexander Scharff, der in diesem Jahr für den Bundestag kandidiert, sind sich einig: „Wir setzen uns weiterhin für die berechtigten Ansprüche der vielen Rentnerinnen und Rentner in Ostdeutschland ein. Ihre Forderungen sind gerechtfertigt und verdienen unsere Unterstützung.“ So Birgit Keller. Rainer Bachmann betont, dass sich auch das Land Thüringen über den Bundesrat aktiv in die Rentenfrage einmischen kann. „Dafür stehe ich und dafür werde ich mich einsetzen.“ So der LINKE Kandidat.

Am 28. Mai diesen Jahres stellte DIE LINKE ein Paket von 17 Anträgen zur Abstimmung. Sie wollte erreichen, dass Ungerechtigkeiten und Diskriminierungen der Rentenüberleitung für jetzige und künftige Rentnerinnen und Rentner endlich aus der Welt geschafft werden.

Zu den betroffenen Gruppen gehören zum einen die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozial- und Gesundheitswesens der DDR, deren einst gesetzlich festgelegter Steigerungssatz einfach gestrichen wurde. Zum anderen in der DDR Geschiedene, die im Gegensatz zu in der Bundesrepublik Geschiedener keinen Versorgungsausgleich erhalten, Ballettmitglieder, deren berufsbezogene Zuwendung ebenso gestrichen wurde wie die Rentenansprüche der Braunkohlebergleute, die wegen ihrer gesundheitsschädigenden Arbeit mit den Bergleuten unter Tage vor 1989 noch gleichgestellt waren.

Diese Reihe lässt sich durch die Zeiten erweitern, die nach DDR-Recht für die Rente anerkannt wurden und heute unberücksichtigt bleiben. Dazu zählen Zeiten für die Pflege Angehöriger, für zweite oder verlängerte Bildungswege und Aspiranturen, oder eben Zeiten, in denen Hausfrauen freiwillige Beiträge zur Aufrechterhaltung von Rentenansprüchen zahlten.

Letztlich bemerkt Alexander Scharff, dass sein Gegenkandidat, der CDU-Bundestagsabgeordnete Manfred Grund, jeden dieser völlig berechtigten Anträge abgelehnt hat. „Das sollten die Bürgerinnen und Bürger in Nordthüringen wissen!“ sagte Scharff, der im Bundestag sicher mit einem anderen Stimmverhalten aufgetreten wäre.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

10.08.2009, 13.11 Uhr
Burning_Moped | Die Linken-und die DDR Zeit lebe wieder hoch
Hallo,
wenn man diese Worte lesen muss versteht man die Welt nicht mehr.

Hier geht es nie im Leben um die Belange und Interessen der Renter, vor allen der Renter und Rentnerinnen aus "OSTDEUTSCHLAND".

Hier werden Berufsgruppen herbeigezaubert die ja so unberücksichtigt sind, und das muss die Linke jetzt ändern.

Sicher hätte man schon vor 10 oder 15 Jahren auf solche glorreichen Ideen kommen können, aber woher soll so ein Jungspund wie Herr Scharff auch Ahnung haben.

Wieso fodern Sie nicht noch die ausstehenden Nachtzuschläge für alle Rentner die beim Ministerium für Staatssicherheit angestellt waren und Nacht für Nacht spitzeln mussten? Kandidaten der Linken für besondere Ämter haben doch sicher noch alte "Kontakte" die sie eventuell nutzen könnten.

Oder, was ist mit den Frauen in der Schweinezucht die ihr Leben lang die Schweine tätowierten und kastrierten, bekommen die jetzt auch noch eine Rentenzulage? So wegen grausamen Einblicken oder schlaflosen Nächten?

Oder was ist mit allen ostdeutschen Rentnern, die die verdreckte Luft in Ballungszentren einatmen mussten, ist das nicht auch noch eine Zielgruppe?

Die Linken sind einfach nicht zu wählen mit solch platten Methoden, Ideen und unglaubwürdigen, unerfahrenen weltfremden und ungebildeten Kandidaten.

Wer denkt sich so einen Blödsinn eigentlich aus? Sicher die Parteizentrale im Saarland, denn wissen ja wie es zu DDR Zeiten so im Osten war.

Vielleicht sollten die Kandidaten der Linken sich erst einmal von ihrer Mutterpartei SED distanzieren, das wär mal eine Idee.

Aber wenn die Zielgruppe Rentner, Arbeitslose, Hartz IV Empfänger und der Rest vom Bildungsnotstand ist können solche Artikel nur den Nerv der Zeit treffen, alle anderen würden die Linkspartei niemals wählen.

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 13.19 Uhr
H. Buntfuß | Fähnchen dreh dich...
Bei der letzten Bundestagswahl, hat man den Hartz IV – Empfängern Gott und die Welt versprochen, davon will man nicht mehr allzu viel wissen. Jetzt versprechen Frau Keller, Herr Scharff und Herr Bachmann den Rentnern das blaue vom Himmel.

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 13.36 Uhr
Gonzales | witzig
was soll die Linkspartei gegen Hartz 4 machen, wenn Ihr Sie nicht wählt? Schickt endlich die Merkel in die Opposition und schenkt ihr ein Blauhemd..

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 13.39 Uhr
Gonzales | du bist ja lustig burning...
Du beleidigst hier Hatz 4 empfänger als Doof?
Und der Artikel geht hier noch durch. Ist die NNZ das Sprachrohr der Reichen geworden? Du hast dich grad selbst disqualifiziert. Hoffentlich emfpängst du auch bald almosen von deiner cdu...

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 14.19 Uhr
Gonzales | nein du bist nicht lustig
brennendes Moped..du bist nicht lustig, du bist zu bemitleiden...

Naja vielleicht distanziert sich Frau Merkel mal von Ihrer Vergangenheit in der FDJ und ihren in der DDR so privilegirten Vater. Nur zur Info:

Rentner, Hartz 4 - Sklaven und ähnliche Bürger sind nicht doof! Ich rufe alle diese Gruppen auf und beweist es solchen Propaganda-CDU`s wie burni....

geht zur Wahl und verabschiedet Herr Althaus und seine Helfershelfer. Ein Kreuz genügt!

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 14.57 Uhr
Modern | Entzaubert
So wie sich hier Gonzales aufregt, hat Burning_Moped ins rote Nest der Linken getroffen. Es zeigt doch nur was wirklich hinter der Fassade der Partei Die Linke steckt.

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 15.21 Uhr
Gonzales | völlig daneben
Gonzales würd bestimmt keine Linke wählen. Ich wähle das was Euch allen weh tut....und das ist bestimmt am andren Ende. Nur das die Linke dann trotzdem besser für die Bürger ist als FDJ Sekretär Merkel, das steht ausser Frage!

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 15.22 Uhr
Gonzales | Hetze gegen Rentner
Es geht hier einzig und allein gegen Mopeds Hetze gegen Rentner, ALG Empfänger und dergleichen. Genau das ist es was man sonst immer den Rechten zuschiebt. Diesmal kommt es von nem Christen...lol

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 15.29 Uhr
Nordhäuserin | Na, Ihr kleinen Polithirsche
Statt euch hier in diesem Forum vor "aller Welt" selbst zu zerfleischen, macht Euch doch mal inhaltiche Gedanken. Wen soll man wählen: Merkel oder Zeh? Steinmeier oder Wieninger? Lafontaine oder Keller? Westerwelle oder Hitzing? Das Ergebnis wäre gleich: es würde sich nichts, aber auch garnichts ändern.

Es müsste die Systemfrage gestellt werden. Taugt ein System, das auf Aneignung von Arbeitskraft, das lediglich auf Gewinn aus ist, wirklich, um Menschen friedlich und solidarisch miteinander leben zu lassen?

Meine Antwort lautet: Nein und da will ich keinen Kommunismus.

Über Antworten inhaltlicher Art wäre ich Euch allen sehr dankbar

0   |  0     Login für Vote
10.08.2009, 20.15 Uhr
Willi | @Burning_Moped
Klasse Beitrag, Volle Zustimmung! Mehr gibt es hier nicht zu sagen!

0   |  0     Login für Vote
11.08.2009, 13.30 Uhr
Gonzales | völlig Falsch
genau das meine liebe Nordhäuserin ist das Problem:

MENSCHEN; DIE NICHT MEHR AUFBEGEHREN; ALLES HINNEHMEN; SIND WIE EIN ZUG AUF EINEM ABSTELLGLEIS !
( text nicht von mir, sondern aus dem Buch Tagebücher und Briefe von Maxie Wander )

Aber genau das ist was diese Politiker wollen, nicht wählen gehn, dann gewinnen immer die, die dann doch aus irgendnem Grund ne kleine Anhängerschar haben. Wer was ändern will, muss wählen. Und dann ist mir die Kombi Ramelow/Bachmann auf jeden Fall näher, denn die haben noch kein Hartz 4 erfunden, sich nicht auf Steuerkosten mit Brasilianerinnen vergnügt. Und Herr Ralelow hat auch nicht 5 Jahre in einer linientreuen FDJ wie Frau Merkel gearbeitet.

Es gibt also schon noch Unterschiede...nur mal so...

0   |  0     Login für Vote
11.08.2009, 22.00 Uhr
Burning_Moped | Die Linke und ihre blinde Anhängerschaft
Hallo,

also was man hier lesen muss ist schon sehr zum nachdenken angedacht.

Frau Merkel war also in der FDJ, einmal anders, wer war denn zu DDR Zeiten nicht in der FDJ? Niemand.

Kann man ihr das vorwerfen? Nein.

Sie hat zu DDR Zeiten studiert, kann man ihr das vorwerfen? Nein.

Sie hat nach der Wende politisch Karriere gemacht, ist das verwerflich? Für alle natürlich nicht, für die Linkspartei schon denn Karriere darf bei den Linken nur der machen, der für ein Amt antritt, die anderen nicht.

Was wäre denn Deutschland ohne die Hartz IV Gesetze, würde es den Menschen denn wirklich besser gehen?

Natürlich nicht, die Gesetze haben Sinn und sind im Grossen und Ganzen stimmig.

Es ist natürlich eine Steilvorlage für die Linke darauf anzusprechen, denn dieses Thema beflügelt die potenziellen Wählerschichten.

Sicher ist es einfach Menschen zu überzeugen die am Existenzminumum leben, aber das die Linken genau denen Dinge versprechen, ihnen Ideen und Visionen in den Kopf setzen die keinen ordentlichen Hintergrund haben, das ist schon--> kriminell.

Hier werden die Stimmen derer versucht zu gewinnen die komplett auf den Staat angewiesen sind und sie ohne die Hilfe vom Staat kaum existieren können.

Wie zu erwarten die Rentner, die Arbeitslosen, die Hartz IV Empfänger, die Schüler, die chronisch Kranken und auch Studenten.

Geht es aber darum diesen Schichten etwas zu kürzen oder nicht zu erhöhen dann kommen die Linken und es wird versprochen als wenn es keinen Morgen gibt.

Staatsverschuldung, Wirtschaftswachstum, Bruttoinlandsprodukt, all dies spielt keinerlei Rolle, die Gelder werden mit beiden Händen unters Volk verteilt auf Teufel komm raus.

Aber woher die Gelder denn kommen, da denkt keiner der Linken nach.

Hautsache denen nehmen die noch einer Beschäftigung nachgehen, dies sind ja noch knapp 20 Millionen und jeder der mehr als 7,50 Euro pro Stunde verdient ist es Kapitalist und muss ausgebeutet werden, denn nur so fühlt sich die Linke wohl.

Wenn es in Deutschland auch noch in den nächsten Jahren Wohlstand und Sicherheit geben soll, dann darf die Linke nicht mitregieren.

SED-Bonzen in neuen "Linken" Kleidern versprechen früher wie heute Dinge die so nie in Erfüllung gehen und die Menschen glauben es, das ist bitter.

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 07.29 Uhr
Willi | @Burning_Moped
Applaus!!!!

Ich möchte noch den Schwachsinn mit dem gemeinsamen lernen bis zur 8. Klasse hinzufügen. Die heutigen Schüler und Gymnasiasten habe vom aktuellen Schulsystem nur profitiert! Ich spreche da aus eigener Erfahrung als Vater!

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 09.23 Uhr
Gonzales | so ein Schwachsinn
ich weiss zwar nicht wo du wohnst aber hier einige Infos:

Frau Merkel war 5 Jahre Mitglied einer FDJ - Kreisleitung, also nicht nur FDJ - Mitglied, sondern Kreisleitungsmitglied. Also ich weiss nicht was Burning_Moped war, aber ich war kein Kreisleitungsmitglied ( und die Mehrzahl der Bürger der DDR auch nicht ) Frau Mérkel war in dieser Funktion Agitator für Propaganda ! WAS HAT SIE DENN DA AGITIERT? DAS DIE DDR EIN UNRECHTSSTAAT WAR? Wohl kaum. Sie hat mit den Wölfen geheult und behauptet heute, das die DDR ja so schlimm war. Die DDR war übrigens so schlimm das Frau Merkel 1986 in die BRD reisen konnte. ALSO ICH DURFTE DAS NICHT! Im Gegenteil 1986 verlor ich meine Arbeitsstelle weil ich nicht in die SED eingetreten bin. Derjenige der mich entließ wurde nach der Wende CDU - Mitglied und bekleidete bis zu seinem Tod ein hohes Amt im Schulbildungsbereich. Das mal dazu.

Und mein Lieber Leser... geh doch mal für einen Euro bei Wind und Wetter auf die Straße und lies den Müll auf, den andre Leute wegwerfen. Dann wirst du sehn, das man eventuell mit dem Sklavenhaltergeld nicht ganz zufrieden ist. Hartz 4 muss weg , genauso wie der Erfinder des Ganzen.
Naja der sitzt jetzt mit der Abfindung für seine Verbrechen in seinber Villa und freut sich über den Rest der Doofen, die immer noch denken das wäre das Gelbe vom Ei.

Aber mein lieber burning...., du bist ja eh der meinung das Arbeitslose, Rentner und dergleichen nur dummes Volk sind ( siehe dein andrer Artikel )
Ich rufe also das " dumme " Volk auf: Wehrt Euch gegen Eure Sklavenhalter, Ihr könnt Sie loswerden!
Kreuzchen am Wahltag auf Listenplatz 2 - so einfach gehts. Kämpfen wir gegen Wendehälse, Sklavenhalter, Billiglohn, Leiharbeit und fordern wir Arbeitsplätze statt Hatz4-Sklaven.
Zeigt Ihnen das Ihr nicht dumm seit. Ihr seiddas VOLK!

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 09.30 Uhr
Gonzales | Und noch ein Zusatz
Leute die mehr als 7,50 verdienen sind definitiv keine Kapitalisten. Das Problem ist das in Nordthüringen nicht mal 30 Prozent der Beschäftigten mehr als 7,50 die Stunde verdienen.
Es geht nicht darum Dir dein Geld, deine Villa, deine Jacht wegzunehmen... es geht darum, das die andren 70 Prozent von ihrer Arbeit leben können oder überhaupt erstmal arbeiten dürfen. Das haben SPD und CDÚ geschafft. Auch das mein Heimatland Thüringen Billiglohnland Nummer 1 ist. Danke Herr Althaus.

Kann das sein , das Du auf dem Arbeitsamt arbeitest? Die reden dort auch meist so, als das die Leute nicht arbeiten wollen oder mit 3 Euro die Stunde nicht zufrieden sind. Und die Rentner haben doch eh zuviel?

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 10.13 Uhr
Gonzales | Wenn es in Deutschland auch noch in den nächsten Jahren Wohlstand und Sicherheit geben soll, dann da
Zitat Brennendes Moped ( der Nick ist schon deplaziert, aber naja...)

Sicherheit?
Autoklau, Diebstähle, Messerstechereien, Handtaschenraub, vergewaltigte Kinder - eine tolle Sicherheit gibt es in Deutschland, muss man schon sagen. Wenn jemand gefasst wird ( was ja schwer ist, denn die Polizei ist notorisch unterbesetzt, ausser wenn es um Knöllchen verteilen geht ) - dann entlassen die Richter des Rechtsstaates die Leute nach Hause, damit sie morgen das nächste Verbrechen begehen können. Die armen Täter kann man doch nicht einsperren.

Wohlstand?
Wie gesagt, Billiglohnland, höhere Steuern, Kassen die sich über Impfkosten streiten, doppelte Besteuerung der Renten.
Den Wohlstand haben hier nur Leute die sich staatliche Aufträge zuschamerieren oder in noblen Staatskarossen urlauben. Der kleine Mann zahlt 1.35 Benzin und tuckert für 6 Euro die Stunde auf Arbeit, falls er eine hat! Naja gut Beamter muesste man sein, dann ginge das noch. Aber das ist nicht die Mehrzahl der Bürger und diese notorischen Nichtstuer liegen uns eigentlich auf der Tasche.

Und diese tollen Errungenschaften hat man schon ohne die Linkspartei geschafft. Was also sollen die Linken denn noch kaputt machen? Der Staat ist eigentlich pleite, die Schweinegrippe muss dafür herhalten das es im moment vor der Wahl keiner merkt. Arbeitsmarktstatistiken werden wissentlich gefälscht, damit auch der dümmste Bürger nicht kapiert das man eigentlich 6 oder 7 Millionen ohne Arbeit hat. Bitte was sollen die Linken denn da noch falsch machen? Die Bürgerlichen Parteien haben doch das Land schon vor die Wand gefahren!
Wieso haben eigentlich im letzten Jahr 4000 Leute Nordthüringen verlassen ( wegen der Linken - oder weil Sie Ihre Familie nicht ernähren können )

PS: Um es nochmal klar zu stellen, ich bin kein Wähler der Linken. Aber ich stelle klar fest: Merkel, Althaus und co. sind absolut nicht tragbar.

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 10.30 Uhr
Burning_Moped | @Gonzales war zu DDR Zeiten arbeitslos :-)
Guten Morgen,

also bitte, Frau Merkel war also Kreisleitungsmitglied,
na prima, ich habe ihren privaten Lebenslauf nicht studiert, somit verzeiht mir.

Sie war Agitator, na und? Ich war 5 Jahre auch Agitator und Gruppenratsvorsitzende, und nun?

Bin ich jetzt für mein Leben gegeiselt? Auch zu DDR Zeiten gab es Menschen die nicht nur Blumen aufs Papier malen wollten.

Wie oder wer wurde denn Agitator? Sicherlich nicht der der schon zu DDr Zeiten keine Lust hatte zu arbeiten.

Lust zu arbeiten, merken Sie etwas?

Die Hatz IV Gesetze müssen weg, aber sicher, und dann?

Hartz IV also weg, bitte ersatzlos streichen.
Wenn dies auf den Plakaten der Linken steht wähle ich sie.

Somit bekomme über 10 Millionen keine Sozialleistungen, Gonzales die Menschen werden sie lieben.

Denken Sie auch einmal nach bevor sie sowas fordern.

Der eine Euro pro Stunde ist kein Lohn, es ist eine Aufwandsentschädigung. Lohn bekommt man wenn man etwas verdient, also eine Arbeit verrichtet.

Papier auflesen kann leider auch nicht in Thüringen mit 7,50€ oder neuerdings sogar 10€ bezahlt werden.

Ein 1 € Job dient einzig alleine dazu das Sie nicht zu Hause verzweifeln vor langer Weile und sich integriert fühlen.

Verstehen Sie es nun, es ist keine Schikane gegen Sie, es gibt ihnen die Möglichkeit wieder etwas zu machen, selbst wenn es Papier auflesen ist.

Was wollen die Linken denn statt Hartz IV, vielleicht ALG 5?
Egal wie, am Ende zahlt der Staat und das bedeutet das alle wenigen die noch arbeiten mit ihren Steuern die Träume der Linken finanzieren,

Prost Neujahr Genossen.

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 11.21 Uhr
Gonzales
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
12.08.2009, 11.26 Uhr
Gonzales | So ein schmarrn
Ein 1 Euro Job dient einzig alleine dazu das Sie nicht zu Hause verzweifeln vor langer Weile und sich integriert fühlen.

Verstehen Sie es nun, es ist keine Schikane gegen Sie, es gibt ihnen die Möglichkeit wieder etwas zu machen, selbst wenn es Papier auflesen ist - Zitat BrennendesMoped

Aha wenn ich um 6 uhr früh den Kot und den Dreck auflese werde ich integriert, wenn ich frühger Bäcker, Lehrer oder KFZ - mechaniker war? Tolle Integration. Zu soviel Blödheit fällt mir echt nichts mehr ein. Ich lad dich aber mal ein, das wir uns nächste woche treffen ( ich nehm halt nen tag urlaub ), und ich geb dir ne Weste und ne schaufel und nen müllsack. Dann darfst du von 6 - 15 Uhr müll lesen und cih zahl dir privat den Euro pro stunde. Damit du mal integriert wirst, wie es in diesme Land jenseits deiner Villa und deiner Jacht zugeht... Aber das Angebot wirst du aus Feigheit ja eh nicht annehmen.

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 11.33 Uhr
nnz Redaktion | An Gonzales und Burning Moped
Sehr geehrte Kommentatoren, die Redaktion wird weitere Kommentare in diesem Stil nicht zulassen. Das ist keine Zensur, wir verweisen lediglich auf die AGB, Dort ist zum Beispiel erwähnt, dass Beleidigungen nicht zugelassen werden. Oder, es muss zum Thema kommentiert wird. Zudem ist die Kommentarfunktion kein Chat. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Peter-Stefan Greiner

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 14.23 Uhr
Gonzales | Kommentar zum Artikel
Ich finde es gut, dass die Linkspartei das Unrecht bei den Renten ändern möchte. Es ist ein richtiger Ansatz in eine richtige Richtung. Weiter so !

0   |  0     Login für Vote
12.08.2009, 17.04 Uhr
Madame-Cherie
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB: Keine Links, gehört nicht zu Thema
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.