eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 13:30 Uhr
16.04.2024
Erlebnis für Fans der Orgelmusik in Heringen

Kirche einmal anders

Nico Wieditz hatte am vergangenen Samstag zu einer Show der besonderen Art in die Heringer Kirche St. Michaelis geladen. Unter dem Slogan: „Starlights Live Die Orgel Show Deutschlands“ wurde die Heringer Kirche zu einem faszinierenden Raum mit Showeffekten, Licht und Leinwand umgestaltet...

Nico Wieditz in der Heringer Kirche (Foto: Maik Schröter) Nico Wieditz in der Heringer Kirche (Foto: Maik Schröter)


Nico Wiedietz bewies sich als ein Tausendsassa. Nicht nur, dass er der Kirchenorgel neue Töne beibrachte wahrscheinlich wurden derartige Akkorde in der Vergangenheit ihr nie entlockt.

Kirche einmal anders  ein besonders Erlebnis für Fans der Orgelmusik mit Nico Wieditz (Foto: Maik Schröter) Kirche einmal anders ein besonders Erlebnis für Fans der Orgelmusik mit Nico Wieditz (Foto: Maik Schröter)


Nach nur weinigen Takten wurde von den mehr als zweihundert Gästen mitgesunden, geklatscht oder im Rhythmus geswingt. Untersetzt von verschiedenen humoristischen Einlagen und kurzen Anekdoten verstand es der Künstler das Publikum in seinen Bann zu ziehen.
Neben einigen Potpourris und eigenen Arrangements verbunden mit Eigenkompositionen gab es Pop, Rock und Musicals, wie sie wahrscheinlich nie in der Heringer Kirche gespielt wurden. Die Lichtshow und die Kurzbeiträge auf der Leinwand gaben dem Altar ein völlig neues Gesicht.

Anzeige symplr

Nach fast zwei Stunden Show bedankte sich der Künstler bei den Helferinnen und Helfern für die Unterstützung und die Umsetzung der Idee. Bereits im vergangenen Jahr hatte Gemeinderatskirchenvorsitzende Andrea Schröter nahezu zufällig den Kontakt geknüpft und dieses Event mit Mut angepackt.
Hierfür gab es Respekt und Beifall. Und Herrn Wieditz hatte es so gut gefallen, dass er sich vorstellen könnte erneut hier vor großem Publikum aufzutreten.
V. i. S. d. P. - Maik Schröter
Autor: emw

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr