tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 19:00 Uhr
20.09.2023
Foto des Tages

Frust beginnt sich zu entladen

Ein aus der Verankerung gezogenes und umgelegtes Verkehrsschild drückt den stillen Protest eines frustrierten Autofahrers über die Vollsperrung der B4 in Nordhausen aus. Die Diskussionen zur Baustelle sind in vollem Gange...

Umgekipptes Verkehrsschild hebt die Sperrung optisch wieder auf (Foto: privat) Umgekipptes Verkehrsschild hebt die Sperrung optisch wieder auf (Foto: privat)

Anzeige symplr
Das Foto zeigt die kleine anarchistische Aktion, dank der die Autofahrer nun wieder ungehindert aus Richtung Harztor kommend in die Freiheitsstraße fahren können. Für viele nnz-Leser, wie den Fotografen dieses Bildes, ist die Baustelle einfach nicht nachvollziehbar.
Autor: red

Kommentare
Leser X
20.09.2023, 19.13 Uhr
Frust hin oder her...
... das Verkehrsschild kann aber nix dafür.
Kobold2
20.09.2023, 19.41 Uhr
Da ist jetzt
jemand mächtig stolz auf sich.....
_______________________________________________
Anm. d. Red.: Schön, Kobold, dass Sie die Zeit fanden, auch darauf zu reagieren und einen Kommentar zu schreiben.
Rob2000
20.09.2023, 19.41 Uhr
Hmm...über die
Baustelle wird also derzeit diskutiert.
Vielleicht hätte man vorher mal die rübe anstrengen sollen...zumindest weils ja immer heißt erst überlegen und dann machen. In meinen Augen...völligst überbezahlte und unqualifizierte Leute mal wieder am Werk!
P.Burkhardt
20.09.2023, 19.46 Uhr
nicht jeder deutsche Autofahrer...
...hat es eben mit den Regeln im deutschen Straßenverkehr... bei Nichtdeutschen wird sowas sofort zum Wahnsinnsakt hochstilisiert.
Stefan K.
20.09.2023, 19.55 Uhr
Ausdruck die Arroganz der Politik...
... die sich einen Dreck um den Alltag der Leute schert. Dem ganzen die Krone setzt noch das Wahlkampf Theater in dieser Sache auf: "Schuld sind die anderen (Behörden)". Erbärmlich.
Hayden 69
20.09.2023, 20.26 Uhr
Sperrung B4
Ich bin von der Sperrung auch betroffen und nicht gerade begeistert, aber mal Schluss mit der Meckerei, denn die meisten Autofahrer wollen doch einigermaßen schöne Straßen und über Nacht kann man nunmal keine Straße sanieren.
Kobold2
20.09.2023, 20.29 Uhr
An die Redaktion
Danke für die Blumen. Es ist mir immer ein Bedürfnis, auf das sinkende geselleschaftliche Niveau und die zunehmende Verrohung hinzuweisen.
An der Baustelle der Ibergtalsperre hatte man ja seinerzeit gut vorgelegt. Das wird man hier wohl leider noch toppen.
Helena2015
20.09.2023, 23.45 Uhr
Na ja …
… schon bei der Grimmelallee fragte man sich oft, wieviel Städte in dieser Bauzeit wohl in anderen Ländern entstanden wären!

Deutschland regiert sich nicht nur sondern baut sich auch kaputt!

Wann wird es wohl Mangel an Baustellen- und Umleitungsschildern geben?

Aber da gibt es ja noch China, die werden Engpässe wohl schnell eingeführt haben, so dass man dann wieder fleißig sperren und beschildern kann!
Piet
21.09.2023, 07.50 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Bezug zum Artikel?
aha222
21.09.2023, 10.46 Uhr
Das beste...
...Beispiel ist die damalige Baustelle "iberg-brücke" da war der Frust, zu 100Prozent nachvollziehbar, auch umsonst, Schranken wurden demoliert usw. Das Ende vom Lied? Kameras wurden angebracht, der oder die Übeltäter überführt und nun müssen sie teuer für ihre Aktionen bezahlen... und die Umleitung blieb trotzdem bis zum letzten tag, also den Frust nicht an falscher stelle auslassen.
Wie Bitte
21.09.2023, 12.50 Uhr
Mit Herrn Prophet als OB -
- wird das alles in Ordnung kommen.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr