tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 21:55 Uhr
03.03.2023
Wacker Nordhauen verliert wichtiges Spiel im Abstiegskampf

Herber Rückschlag unter Flutlicht

SG Union Sandersdorf - FSV Wacker 90 Nordhausen 2:0 (1:0)

Gegen die SG Union Sandersdorf konnte das Wacker-Oberligateam noch nie gewinnen. Doch nicht nur deshalb war die Peßolat-Elf heute Abend beim Flutlichtmatch vor den Toren Halles hoch motiviert. Es ging gegen den Tabellennachbarn um wichtige Punkte zum Klassenerhalt

Wacker auf fremden Platz wieder ohne Fortune und Punkte (Foto: FSV Wacker 90) Wacker auf fremden Platz wieder ohne Fortune und Punkte (Foto: FSV Wacker 90)

Wacker begann mit der Anfangsformation des Ludwigsfelde-Spiels furios und hatte in der 4. und 8. Minute die ersten beiden Torchancen des Spiels. Doch anstatt diese zu nutzen, köpfte Brunner nach zwölf Minuten im Anschluss an einen Eckball zur Führung für die Gastgeber ein. Die machten weiter Druck und nur eine Glanzparade von Vaizov verhinderte nach einer Viertelstunde das frühe 0:2 aus Sicht der Nordhäuser. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich der erfahrene russische Torhüter auszeichnen und bewahrte sein Team vor einem höheren Rückstand.

029
Im zweiten Abschnitt blieb Wacker im Angriff weiter ungefährlich und die aktiveren Sandersdorfer erzwangen nach einer Stunde Spielzeit einen Foulstrafstoß, den Gregor Schlichting sicher zur 2:0-Führung verwandelte. Die Nordhäuser Antwort darauf gab der finnische Stürmer Martin Salin, der seinen Schuss nach 72 Minuten an die Unterkante der Latte hämmerte, von wo er zum Entsetzen der mitgereisten Wacker-Fans wieder ins Feld sprang.
Wacker blieb drnn und Trainer Peßolat brachte in der Schlussviertelstunde Will für Schmidt, allerdings ohne durchschlagenden Erfolg. Fast hätte Sommer noch das dritte Tor für Union erzielt, aber er zögerte zu lange vor dem Vaizov-Tor und konnte abgedrängt werden.

Ein trauriger Abend für den Nordhäuser Fußball und seine Freunde, die sicherlich ein stärkere Aufbäumen ihrer Lieblinge erwartet hatten. Die Serie von zuletzt drei ungeschlagenen Spielen und sieben Punkten ist gerissen und es bleibt dabei: gegen Union Sandersdorf ist für den FSV nichts zu holen.

Die Jungs aus der Parkallee haben nach dieser Niederlage weiterhin schlechte Karten im Kampf gegen den Oberliga-Abstieg und müssen nun am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen den Regionalliga-Absteiger VfB Auerbach dringend punkten, um den Anschluss im Tabellenkelller nicht zu verlieren.

Tore: 1:0 Brunner (12.), 2:0 Schlichting (Foulelfmeter, 62.)

FSV Wacker 90: Vaizov - Alsela, Schneider, Vopel, Gorges, Knopp, Liese, Poser, Schmidt (78. Will), Schwerdt, Salin
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.