tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 18:57 Uhr
03.05.2022
Auszeichnung für Nordhäuser Sportler

Nordhausen ehrt seine Champions

Nach zwei Jahren ungewollter Pause und diversen Verzögerungen wird der Landkreis am kommenden Freitag in der Kreissparkasse wieder die „Sportchampions“ der Region ehren, die Meistertitel erworben haben. 27 Sportlerinnen und Sportler stehen in den Startlöchern…

Nordhausen ehrt am Freitag wieder seine Sport-Champions (Foto: agl) Nordhausen ehrt am Freitag wieder seine Sport-Champions (Foto: agl)


Manchen hat es lange in die Fremde gezogen, doch wenn Nordhäuser Exilanten bedeutende sportliche Erfolge erzielen, wird Werner Hütcher früher oder später davon erfahren. Für die erste Ehrung der „Nordhäuser Sportchampions“ hat Hütcher im Auftrag des Landratsamtes recherchiert und 27 Athletinnen und Athleten gefunden, die nach zweijähriger Corona-Pause am kommenden Freitag ausgezeichnet werden sollen. Untetstützt wird die Aktion traditionell von der Stiftung der Kreissparkasse, die sich auch jetzt nicht lumpen ließ.

029
Auf der Liste stehen zwei Leichtahtleten, eine Stand-Up-Paddlerin, drei Mountainbiker, vier Bogenschützen, drei Turner, Schützen, Fechter, Kanuten, Nordhäuser Boxer aus beiden Vereinen, drei Behindertensportler und mehr. Manch einer kommt von weiter her und hat die alte Heimat lange nicht gesehen, wie Christopher Maletz, zweifacher Deutscher Meister und Europameister auf dem Mountainbike, der heute in Bayern lebt, oder Stand-Up-Paddel Meisterin Susanne Lier, die es in die Schweiz verschlagen hat. Einige der gebürtigen Nordhäuser Athleten werden aus Berlin, Leipzig, Erfurt und Saalfeldt kommen. „Die Resonanz war dieses Jahr größer als wir das gewohnt sind“, sagt Werner Hütcher, der die Auszeichnung seit ihrer Gründung im Jahr 1997 begleitet.

Drei für den Sport (v.l.): Sebastian Gräser von der Kreissparkasse, Landrat Matthias Jendricke und Werner Hütcher (Foto: agl) Drei für den Sport (v.l.): Sebastian Gräser von der Kreissparkasse, Landrat Matthias Jendricke und Werner Hütcher (Foto: agl)


Neben den Sportlern wird man auch zwei „Sportbotschafter“ auszeichnen, die sich um die Region verdient gemacht haben. Außerdem erwartet man die Seniorenmeister der Volleyballer, die aber bereits zu Beginn des Jahres für ihre Leistungen geehrt wurden und am Freitag nicht noch einmal in den Genuss kommen.

Sein Dank gelte der Kreissparkasse und Landrat Jendricke, sagte Hütcher, hier wie auch da habe man immer hinter dem Sport gestanden. Die Sparkasse wird neben der finanziellen Unterstützung auch die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, in denen man am Freitag zusammenkommen möchte. Es sei schön, wieder solche Veranstaltungen durchführen zu können, bedankte sich Jendricke. Vom Titel einer „Sportstadt“ wie man ihn früher durchaus habe beanspruchen können sei man im Moment noch weit entfernt aber es passiere wieder etwas. Im kommenden Frühjahr etwa steht der Region mit dem „Kugelstoß-Indoor“ ein großes Highlight ins Haus und hofft auf reges regionales Interesse.
Angelo Glashagel
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.