tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 08:15 Uhr
04.01.2022
Aus der Arbeit der Bundespolizei

Hausfriedensbruch im Bahnhof Nordhausen

Gestern Abend wurde eine polizeilich bekannte Person im Bahnhof Nordhausen angetroffen, obwohl die Deutsche Bahn gegen den Mann ein Betretungsverbot verfügt hat. Das teilte die Bundespolizei in ihrer Pressemeldung mit...

Anzeige MSO digital
Den Beamten ist der 42-jährige Deutsche in der Bahnhofshalle aufgefallen, da er sich lautstark artikulierte und in einem alkoholisierten Zustand war.

Trotz des Hausverbotes befragte die Streife den Mann nach etwaigen Reise- oder Kaufabsichten für eine Fahrkarte. Er konnte aber weder das eine noch das andere nachweisen und auch nicht glaubhaft machen, derartige Ziele im Bahnhof zu verfolgen.

Die Bundespolizisten erklärten dem 42-Jährigen noch einmal den Sinngehalt der Verbotsverfügung. Der Mann bekam anschließend einen Platzverweis für den Bahnhof Nordhausen ausgesprochen und erhält nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.