tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 08:12 Uhr
30.11.2021
nnz-Forum:

„Schillernder Adventskalender“ in Bleicherode

Lange haben unsere Kinder geübt, um 2021 die Weihnachtszeit festlich zu gestalten. Leider klappt es auch in diesem Jahr nicht mit einem Livekonzert in der evangelischen Kirche in Bleicherode...

029
Nichtsdestotrotz wollen die Schüler zeigen, was sie in den letzten Monaten einstudiert haben. Dank des Engagements unserer Künstlerund der tatkräftigen Unterstützung der Lehrer des Gymnasiums sowie der örtlichen Musikschule gibt es also in der diesjährigen Adventszeit ab dem 1. Dezember jeden Tag einen kleinen Videobeitrag auf unserer Homepage - www.gymnasium-bleicherode.de - zu entdecken. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns durch eine besinnliche Adventszeit begleiten.
Tina Jünemann
Autor: red

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Kommentare
Real Human
30.11.2021, 15.50 Uhr
Was bedeutet „besinnliche Adventszeit“?
„Das ist jedem selbst überlassen!“, könnte die erste Antwort lauten. Genau das aber wäre schon falsch!

„Advent [heißt], eigentlich adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn)“, belehren uns die Autoren des entsprechenden Wikipedia-Artikels. Ja, da gab es in der Antike mal eine heterogene Gruppe von Leuten, die sich auf das Schicksal ihres Vorbilds besannen und hofften, dass er (Jesus) einmal wieder-erscheinen würde, um die Menschheit von allen Missständen zu erlösen. Die ganze Menschheit und nicht nur ein einzelnes Volk (wie z.B. in der hiesigen Kyffhäuser-Sage) sollte durch einen Messias (Unbedingt wikipedeln!) von Bedrückungen erlöst werden.

Heute ist von dem eigentlichen Sinn der ERWARTUGs-Zeit außer der ERWARTUNG von GESCHENKEN so gut wie nichts übriggeblieben. Wäre ich ein urchristlicher Fanatiker, würde ich den Allermeisten raten, lieber nicht auf die Wiederkunft des Sohnes des „Allmächtigen“ zu hoffen. Er ginge vielleicht mit der Peitsche über die Weihnachtsmärkte?

Seine heutige Geißel ist wohl die Heilige Corona, eine frühchristliche GLAUBENS-Märtyrerin?

Sonst habe ich „eigentlich“ nichts weiter gegen das eigentliche Lichterfest, mit dem man auf der Nordhalbkugel gegen mögliche Winterdepressionen anleuchtet.

Baut doch mal eine Zeitmaschine und reist in das Jahr 30 bis 33, um zu sehen, was damals in Palästina wirklich geschah. Aber passt auf, dass Ihr euer Wurmloch für den Rückweg wiederfindet!–)

Vielleicht sind "Zeitreisen" oder auch die "Neigung der Erdachse" ein schönes Projektthema für das Fach Mensch – Natur – Technik (MNT)?

Literaturempfehlung:
Kathrin Passig, Aleks Scholz: „Handbuch für Zeitreisende“ (Wenn ich mal Eulen nach Bleicherode tragen darf ;–)
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.