tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 19:05 Uhr
16.11.2021
Thüringer Landesregierung erlässt morgen neue Maßnahmen

Flächendeckend 2G-Regelung im Freistaat

Die Thüringer Regierung hat am heutigen Dienstag für den Freistaat neue Maßnahmen zur Eindämmung der Coronainfektionen erlassen. Sie sollen in der Warnstufe 3 neben den allgemeinen, bisher gültigen Regeln landesweit gelten. Morgen wird das Papier mit den Landkreisen und anderen Gebietskörperschaften beraten, ehe es umgesetzt wird …

Gebäude der Erfurter Staatskanzlei, Sitz der Regierung (Foto: Roland 333 auf pixabay) Gebäude der Erfurter Staatskanzlei, Sitz der Regierung (Foto: Roland 333 auf pixabay)

Der Entwurf der Landesregierung, der seit heute Nachmittag kursiert, enthält keine großen Überraschungen und setzt konsequent die bisher als freiwillige und fakultativ möglichen 2G-Regelungen in eine verbindliche Anordnung um. Nach dem zweiseitigen Schreiben, das heute bekannt wurde, werden nahezu alle öffentlichen Veranstaltungen unter die 2G-Regel gestellt. Da heißt, das künftig nur noch geimpfte und genesene Thüringer am öffentlichen Leben teilhaben können. Wer nicht gegen das Coronavirus geimpft ist, wird auch mit negativen Testergebnissen abgewiesen. Die Regelung beinhaltet auch Vorgaben, ab welcher Teilnehmerzahl bei 2G-Veranstaltungen wieder Masken zu tragen sind.

So gilt bspw. bei öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel eine Anzeigepflicht bei den Behörden von fünf Werktagen vor Beginn. Ab 1 000 teilnehmenden Personen muss eine Genehmigungspflicht von der zuständigen Behörde erteilt werden und eine qualifizierte Gesichtsmaske angelegt werden. Es wird eine Kapazitätsbegrenzung von 75 Prozent der Höchstauslastung des Platzes oder Stadions festgelegt und es dürfen sich maximal 2 000 Personen dort einfinden.

In geschlossenen Räumen wird die Genehmigungspflicht ab 500 Personen fällig und es dürfen maximal 1 000 Menschen Einlass finden.

Nicht-öffentliche Veranstaltungen (früher „privat“ genannt) müssen in geschlossenen Räumen fünf Tage vor Beginn angezeigt werden, wenn mehr als 29 Personen zusammenkommen. Sollten es mehr als 15 Versammelte werden gilt auch hier im privaten Bereich die 2G-Regel. Höchstens dürfen aber noch 50 Menschen an „nicht-öffentlichen“ Veranstaltungen teilnehmen.

Unter freiem Himmel können bei einer Anzeigepflicht von fünf Tagen vorher 70 Menschen zusammenkommen. Höchstens aber dürfen sich 100 Leute versammeln. Sollten es mehr als 20 sein, gilt automatisch die 2G-Regel und es müssen alle geimpft oder genesen sein.

Die Thüringer Landesregierung will laut dem der nnz vorliegenden Entwurf in folgenden Bereichen die 2G-Regel reglementieren:
  • in Gaststätten innen sowie außen,
  • bei Reisebusveranstaltungen,
  • in Beherbergungsbetrieben,
  • in Bars und Diskotheken,
  • auf kulturellen Veranstaltungen,
  • in Fitnessstudios,
  • in Schwimmbädern,
  • inSaunen,
  • in Sporthallen,
  • in Solarien,
  • im organisierten Sport,
  • in Freizeit- und Vereinssport,
  • in Einrichtungen mit Dienstleistungen und Angeboten der Freizeitgestaltung,
  • in körpernahen Dienstleistungen (außer medizinisch notwendigen Behandlungen)
  • in Jagd-, Flug und Hundeschulen,
  • in Prostitutionsstätten,
  • bei Orchesterproben, sofern Blasinstrumente verwendet werden,
  • bei Chorproben


Ausnahmen sollen gelten für:
  • Gottesdienste Demonstrationen
  • Parteipolitische Veranstaltungen,
  • Gremiensitzungen etc.
  • Bildungs- Sozial- und Gesundheitseinrichtungen
  • Hochschulen
  • Fahrschulen
  • Beratungsstellen
  • Medizinisch notwendige körpernahe Dienstleistungen
  • Kinder- und Jugendsport
  • Einzelhandel Profi-, Berufs- und Kadersport


Wie die Ausnahmen im Einzelnen ausgelegt werden, steht in diesem ersten Entwurf noch nicht. Beispielsweise die Unterscheidung bei der Sportausübung zwischen Vereinssport und Kinder- und Jugendsport oder die Handhabung bei Gottesdiensten und Demonstrationen blieb in der Beschlussvorlage offen.

Schließlich soll morgen auch als dritte Maßnahme verfügt werden, dass in so genannten „2G-Settings“, also Einrichtungen, in denen die 2G-Regel gilt, alle Beschäftigen eine qualifizierte Mund-, Nasenbedeckung tragen müssen und einen höchstens 48 Stunden alten PCR-Test vorweisen müssen. Wahrscheinlich ist, dass damit die Mitarbeiter gemeint sind, die bisher keine Impfung gegen das Virus empfangen haben. Wörtlich heißt es:

3. Beschäftigte in 2G-Settings
  • Qualifizierte MNB (OP-Maske oder FFP-2-Maske)
  • Negativer PCR-Test (max. 48 Stunden alt)

Mit der offiziellen Veröffentlichung der „Entscheidung des Thüringer Kabinetts vom 16.11.2021“ zu „2G-Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie“ ist am morgigen Mittwoch nach der Rücksprache mit den der Landesregierung untergeordneten Verwaltungen zur rechnen. Dann wird auch die Laufzeit der Maßnahmen festgelegt und verkündet werden.
Olaf Schulze
Autor: osch

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

16.11.2021, 19.17 Uhr
Halssteckenbleib | Flächendeckend 2 G
Die Jagdsaison auf die Ungepieksten ist eröffnet.Was soll dieser 2G Schwachsinn?Bald geht die Hetze auf die Ungebooosterten mit 4 G los....schlimm schlimm

22   |  18     Login für Vote
16.11.2021, 20.13 Uhr
Gehard Gösebrecht | Wiederstand ist zwecklos
Die Luft wird jetzt dünn für die Impfverweigerer.
Wiederstand ist zwecklos.

13   |  24     Login für Vote
16.11.2021, 20.31 Uhr
Romikon | Es wird nur aufhören
wenn wir das Volk es beenden.
Hier läuft alles nur auf das Eine hinaus.
Die Impfpflicht wird vorbrreitet.
Ich glaube aber auch es wird dann das Finale sein.
Schaun wir mal !

19   |  12     Login für Vote
16.11.2021, 20.50 Uhr
Michi 1 | Unglaublich
Inzwischen weiß doch jeder, dass sich Ungeimpfte genauso wie Geimpfte infizieren und auch den Virus weiter verbreiten können.
Damit sollte jetzt jedem klar sein, dass es hier nicht mehr um Gesundheit, schon gar nicht um Allgemeinwohl gehen soll.
Es ist beunruhigend, was hier gerade passiert.

21   |  12     Login für Vote
16.11.2021, 20.58 Uhr
tannhäuser | Falsch Herr Gösebrecht!
Allein das Wort "Widerstand" passt nicht.

Ich kann noch gut durch die Nase atmen ohne Sauerstoffschlauch. Sie nicht?

16   |  8     Login für Vote
16.11.2021, 21.23 Uhr
Anna O. | 2G-ein Segen für die Geimpften und für die Gesellschaft
Endlich hat man es auch in Thüringen begriffen, dass 2G ein wichtiger Baustein raus aus der Pandemie ist und es verfassungsrechtlich geboten ist, den Geimpften und Genesenen ihre Freiheiten zurückzugeben und eine Rückkehr in die Normalität zu ermöglichen. Das Volk, also die Mehrheit der Menschen in diesem Land, hat das schon lange herbeigesehnt.

12   |  22     Login für Vote
16.11.2021, 21.26 Uhr
Kobold2 | Was wäre denn
angesichts des derzeitigen Trends und der vorherrschenden Situation die Alternative?
Bitte konkrete Vorschläge unserer Kommentarspezialisten und nicht nur Daumen.
Impfpflicht ist übrigens nix neues , besteht seit vielen Jahren bei der Einreise in einige Länder und auch für manche Berufsgruppen, z.B. in der Luftfahrt.
Schaut nicht nur auf Länder und Regionen die euch genehm sind. Ein paar Erinnerungen an Frankreich, Spanien, Italien, oder Portugal und deren jetzige Situation , sollten doch genug Aufschluss geben.....

6   |  22     Login für Vote
16.11.2021, 21.31 Uhr
Frank1 | PCR- Test
Wie soll ich denn alle 48 Stunden ein PCR- Test bezahlen ?
Jetzt weiß ich wirklich nicht mehr wie es weiter gehen soll.

11   |  5     Login für Vote
16.11.2021, 21.59 Uhr
Kritiker2010 | Endlich, die Pandemie ist bald vorbei - wieder mal!
Wenn dann fast überall 2G herrscht, müssten wir also in etwa 4 Wochen nahezu Corona-frei sein.

Um Fakten zu schaffen, braucht es nur noch breit angelegte Tests - vor allem bei den Geimpften.

Ach, die sind nicht geplant? Wie meinen Sie? Ein Nadelkissen, in das man sich setzen würde?

16   |  7     Login für Vote
16.11.2021, 22.11 Uhr
pseudonym | Es sollte wieder mehr gelesen werden.
Wir haben die Freiheit nicht genug geliebt. Und mehr noch - wir hatten kein Bewusstsein für die wirkliche Situation. [...] Alles, was danach geschah, hatten wir schlicht und einfach verdient.

Alexander Solschenizyn, Archipel Gulag.

11   |  1     Login für Vote
16.11.2021, 23.01 Uhr
Kritiker86 | Furchtbar...
wo sind wir nur hingekommen? Wo bleiben die Demonstrationen gegen den Wahnsinn der hier abläuft? Da geimpft oder nicht, völlig Wurst ist. Weil es weiterhin jeder bekommen kann. Die Gesellschaft wird weiterhin massiv gespalten. Wo bleibt der Aufschrei? Ich glaub die Menschen wurden so irre gemacht, das sich niemand mehr vor die Tür traut. Die Corona Angst geht um. Aber gucken wir nach Österreich, da dürfen die Ungeimpften nur zu besonderen Zwecken das Haus noch verlassen. Da läuft die Polizei herum und guckt wer geimpft ist, und wer nicht. Das ist doch echt irre.

13   |  8     Login für Vote
16.11.2021, 23.20 Uhr
tannhäuser | Das nennt man Normalität???
Immerhin macht die Maulwindel im Gesicht die Geimpften und Ungeimpften wieder gleich.

Allerdings hat man Ersteren vorher ja etwas anderes versprochen...

Egal, es könnte schlimmer kommen. Der große Führer Genosse Stalin hatte ja vorher auch nicht offiziell verkündet, dass er die ukrainische Landbevölkerung verhungern lassen will.

14   |  8     Login für Vote
16.11.2021, 23.52 Uhr
blondchen | Katastrophe
Das kommt einem Berufsverbot für alle Ungeimpften in den genannten Branchen gleich. Sollen wir ausgehungert werden?

11   |  6     Login für Vote
16.11.2021, 23.55 Uhr
Kelly | Allein 2Gplus wäre angesagt.
So wird es bereits im Thüringer Landtag
gehandhabt, nachdem sich die doppelt
Geimpften wie Landtagspräsidentin
und der Staatskanzleiminister mit
Corona infiziert hatten.
Auch ein wöchentliches Testpflicht-
programm für alle wie an den Schulen
wäre gerechtfertigt, und zwar unabhängig
vom Impfstatus.
Alle haben sich an die Hygieneregeln
zu halten und in festgelegten Bereichen
Masken zu tragen.

Es gibt keine Impfpflicht aber eine generelle
Testplicht unter Pandemiebedingungen wäre
eine logische Konsequenz.

9   |  3     Login für Vote
17.11.2021, 03.41 Uhr
Rob2000 | Die große
Freiheit, ich brech weg.
2G , und es wird trotzdem nicht wie vorher.
Abwarten was die Zahlen in den kommenden Wochen sagen. Denn diesmal kann ja der ungeimpfte erst recht nicht mit dran schuld sein.
Da bin ich mal gespannt was die Politik sich da wieder für eine schöne Story einfallen lässt wenn sich die Zahlen nicht ändern.
Bestimmt boostern, dauer boostern...

13   |  6     Login für Vote
17.11.2021, 05.42 Uhr
T-Rex Sauerkirschen | Anne O.
1. Deutschland hat ein Grundgesetz.
2. nirgendwo im GG steht „nur Geimpften sind vor dem Gesetz gleich“.
Und noch ein Zitat von Brecht: „ Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“

16   |  7     Login für Vote
17.11.2021, 06.44 Uhr
Oberstudienrat | Da die Einsicht...
... In die Notwendigkeit bei vielen fehlt, nutzen all die Maßnahmen nicht viel. Die so "Ausgesperrten" treffen sich dann hemmungslos privat... Die Infektionszahlen bekommen wir so bestimmt nicht runter - vielleicht bremst es etwas. ...aber wirkliche Alternativen sehe ich auch nicht.

4   |  10     Login für Vote
17.11.2021, 07.28 Uhr
Gehard Gösebrecht | Es wird alles so kommen, wie es muss
Ob hier geschrieben und sich beschwert wird.
Es wird beschlossen und verkündet.
Daumen hoch oder runter.
Völlig egal.
Der Winter ist wieder gelaufen.

1   |  9     Login für Vote
17.11.2021, 07.57 Uhr
Flohkrebs | es läuft auf eine Impflicht hinaus
Eine Impfung,die noch schlechtere Zahlen bringt als voriges Jahr ohne Impfung
Die Übersterblichkeit in den Letzten beiden Monaten ist lt Statistik nachzuprüfen.
Die Todeszahlen waren jedenfalls voriges Jahr ohne Übersterblichkeit.
Ich habe ein ganz schlechtes Gefühl dass 2G kommen soll(obwohl nachweislich schlechte Ergebnisse zu verzeichnen sind) und ich habe das Gefühl man wird eine Impfplicht erzwingen.
Ich will mein gesundes Immunsystem auch weiterhin gesund behalten und nicht mit einer Impfung verändern, die offensichtlich 0 gebracht hat gegenüber vorigem Jahr.
Ich habe Angst vor dem was das hier soll.

15   |  6     Login für Vote
17.11.2021, 08.01 Uhr
Henkel | Welche Luft, Herr Gösebrecht?
Was sich die Geimpften so alles einbilden. Ich lebe noch, bin gesund. Nicht selbstverständlich, wo jeden Tag Sportler mit Herzleiden um macht oder ihren Sport an den Nagel hängen müssen. Wo schon die ersten Geboosterten mit den Engeln um die Wette fliegen. Und da die Übersterblichkeit ohne Corona auch Verwandte und Bekannte betrifft, werden es schon noch ein paar schnallen. In diesem System, wo man hilflos versucht zu schützen, sind die vulnerablen Gruppen und die Heranwachsenden die Opfer. Liegt auf der Hand.

Glauben Sie ernsthaft, dass solche Regeln in der Praxis lange Bestand haben? Nicht alle Händler sind durchgeknallt, für Kontrollen entwickeln sich Muster, falls sie denn überhaupt richtig durchführbar sind. Nicht alle Polizisten sind gespikt. Überall gibt es solche und solche. Wenn es hart auf hart kommt, könnt Ihr Geimpften alles am Laufen halten. Viel Spaß. So wie es im Ausland mit der Impfpflicht läuft, passiert es auch hier. Es kommen ja noch Möglichkeiten hinzu, die Ihr gar nicht auf dem Schirm habt. So weit reicht dann die Fantasie nicht. Ich weiß, was viele Selbstständige wie ich denken und was zu tun ist. Warum Geld erwirtschaften, damit wir Euch die Impfung finanzieren, Eure Nebenwirkungen bezahlen und so dumm angemacht werden. Der Rest ergibt sich ja daraus. Man passt sich eben an.

Nein, Widerstand wäre niemals zwecklos, aber in dem Fall nicht nötig. Wir nehmen unser Recht wahr. Der Rest erledigt sich sowieso von allein. Wenn Ihr erstmal kein Feindbild mehr habt und Euch der gleiche Unsinn und noch viel mehr ereilt, freu ich mich auf die dummen Gesichter. Bei einigen wird wohl etwas länger dauern. Das anzuschauen macht Spaß, wirklich richtig Spaß. Dafür bringe ich gern ein paar Opfer und halte mich an die Lücken des Gesetzes.

Oberstudienrat, die Alternativen gibt es, Sie nehmen es nur absichtlich nicht wahr. Weil nicht sein kann was nicht sein darf. So ist eben die aktuelle Politik und das Denken ihrer Erfüllungsgenossen. Hätten auch wir uns darum gekümmert, sähe es anders aus. Schauen Sie nach Ihren gelobten Portugal. Nach einer Woche ist Ihr Argument schon rot. Sie wurden wieder belogen.

13   |  7     Login für Vote
17.11.2021, 08.10 Uhr
N. Baxter | Wetten Dass...?
somit geht das bisher größte gesellschaftspolitische Experiment in die nächste Runde.

„Und so geht die Freiheit zugrunde – mit donnerndem Applaus.“ [Senatorin Padmé Amidala]

Zumeist sind beide Seiten in ihren eigenen Welten gefangen und merken kaum, wie sie doch gegeneinander ausgespielt und benutzt werden.

Nun gut, ich nehme noch Wetten an, wie sich die Inzidenzen bis Weihnachten entwickeln werden.

Ich bitte jedoch um folgendes, um damit ein maximales aha-Erlebnis zu erreichen:
- alle Ungeimpften, bitte unbedingt standhaft bleiben
- alle Geimpften, speziell Trüffler und Konsorten, feiert derb, trefft euch, am besten drinnen, in möglichst großen Gruppen, lasst es richtig krachen und keinesfalls testen

13   |  4     Login für Vote
17.11.2021, 08.49 Uhr
Gehard Gösebrecht | Och ja Herr Henkel
Euch und Ihr.
Wer soll das Sein?
Wen meinen Sie mit Euch und Ihr?
Die, welche in Zukunft nur noch unter Aufsicht Einkaufen und Spazieren gehen dürfen, oder auf Intensiv medizinischen Sauerstoff genießen dürfen?
Oder die, welche sich zwar anstecken, aber mit leichten Krankheitsverläufen den nächsten Frühling erleben werden?

4   |  14     Login für Vote
17.11.2021, 09.48 Uhr
Marino50 | 2G-Regelung
Gesetzt den Fall, dass es eine Impfpflicht geben wird. Meine Frage dazu: In welchem Rhythmus erfolgt dann die Impflicht? Die Grippeimpfung ist 1 x jährlich im Herbst, was für mich "okay" ist.
Erfolgt die Corona-Impfung dann alle halbe Jahre oder noch öfter. Bei einer Grippeimpfung sollte ich mich nicht impfen lassen, wenn ich eine Erkältung habe.
Bei der Corona-Impfung wird noch nicht einmal ein Test gemacht, ob ich vielleicht gerade positiv bin. Dann brauchte ich ja die Impfung nicht mehr, weil ich ja dann bald wieder genesen bin. Wie schwammig das doch alles ist.

11   |  3     Login für Vote
17.11.2021, 10.03 Uhr
Sarau | Aus aktuellem Anlass...
Kann mir jemand sagen , wie es mit Beerdigungen aussieht? Zählt da diese Grenze für "nicht-öffentliche Veranstaltungen" ?

1   |  1     Login für Vote
17.11.2021, 10.25 Uhr
Gehard Gösebrecht | Wo her nehmen Sie den Optimismus, Marino50
Woher wollen Sie denn als Ungeimpfter wissen, dass Sie nach einer eventuellen Convid 19 Infektion bald wieder genesen?
Sie können wohl in die Zukunft sehen?
Dann bitte ich doch höflich um die baldige Übersendung der Lottozahlen für heute Abend.

3   |  12     Login für Vote
17.11.2021, 10.25 Uhr
Henkel | Wer soll das sein?
Es grüßen die Totgeweihten!

Ich weiß nicht, ob es schon weh tut. Das würde ja voraussetzen, es kann jemand kontrollieren. Vielleicht reicht es nicht soweit. Das kann keiner. Das konnte bei der letzten Einsperraktion keiner, jetzt sowieso nicht mehr. Bis das Militär anrückt, na da drauf bin ich schon gespannt. Falls es bei Ihnen noch nicht angekommen ist, es leben noch Menschen, obwohl wir letzten Winter alle ungeimpft waren. Und je nachdem, wer rechnet, mit keiner oder geringer Übersterblichkeit. Wir alle haben den Frühling erlebt. Auch die ganzen Menschen, die jetzt mit Herzkrankheiten auf Reise gehen. Jetzt haben wir die Übersterblichkeit, in Europa sind wir wie ich heute lesen konnte bei 12%. Ohne Corona, die Toten gabs auch letztes Jahr.

Führt ruhig die Impfpflicht ein. Einen größeren Gefallen könnt Ihr der Impflobby gar nicht tun. Dann brauchen sie sich wegen nächstem Herbst keine Sorgen machen. Noch weniger Pflegepersonal, noch weniger drum herum. Dann geht es automatisch in die nächste Runde. Auf geht’s, lasst Euch boostern.

9   |  4     Login für Vote
17.11.2021, 10.36 Uhr
Leon08 | Extra für den komischen Studienrat
Und ob wir uns treffen....wer will uns das verbieten . Ein selbsternannter Studienrat, der vor lauter Demut schon gebückt durch die Gegend läuft? Niemals ! Und nicht vergessen sich die nächste Spritze zu holen.

10   |  2     Login für Vote
17.11.2021, 11.06 Uhr
Kritiker2010 | Erfolgreiche Corona-Politik
Ich bin begeistert, wie sich die Kapazitäten auf den Intensivstationen entwickeln, speziell auch in unserem Landkreis:

Wurden hier kürzlich insgesamt noch 66 Intensivbetten ausgewiesen, sah ich gestern nur noch 52 Betten. Das wäre ein Schwund von 21%.

Von diesen 52 ITS-Betten waren gestern 40 belegt und 12 frei - entspricht 23%.

Ohne Reduzierung der Gesamtkapazität (ob nun geplant oder notwendig?) wären also bis zu 26 Betten (40%) frei oder könnten für andere Patienten genutzt werden.

So viel Optimismus ist aber vermutlich zutiefst unmoralisch und treibt den Krankenhaus-Controllern den Angstschweiß auf die Stirn.

9   |  2     Login für Vote
17.11.2021, 11.35 Uhr
brazil | Gut, dass man in unserer Demokratie so modern ist . . .
. . . dass man Vergleiche untersagen, Wahlen rückgängig machen, Worte verbieten und komfortabel festlegen kann, wer Nazi ist und wer Faschist.

Vor ziemlich genau 83 Jahren durften ganze Bevölkerungsgruppen nicht mehr ins Museum, Theater oder Restaurant.

Vier Jahre später wurde bestraft, wer mit Menschen dieser Bevölkerungsgruppe befreundet war.

Ich möchte jetzt schon ankündigen, dass ich damals wie heute Verfolgte verstecken werde.

13   |  4     Login für Vote
17.11.2021, 11.46 Uhr
HisMastersVoise
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kommentarfunktion ist kein Chatraum
17.11.2021, 12.02 Uhr
berni | 4G
Ich bin für die 4G Regel-Geimpft,Genesen,Getestet,Gesund.

11   |  1     Login für Vote
17.11.2021, 12.05 Uhr
Marino50 | Herr Gösebrecht,
Einfach nur richtig lesen. Zum einen bin ich geimpft gegen Corona und auch Grippe. Ich habe Fragen gestellt, die etwas mit Logik zu tun haben.

5   |  2     Login für Vote
17.11.2021, 12.18 Uhr
Kritiker2010 | Schnelltest vs. PCR-Test
Ein weiterer Beweis politischer Willkür und inhaltlicher Ahnungslosigkeit:
Geimpfte werden also weiterhin nicht getestet.
Ungeimpfte hingegen werden zum teuren aber faktisch unbrauchbaren PCR-Test genötigt.

-----

Eine Infektion bei Ungeimpften ist wohl nur mit dem PCR-Test nachweisbar?
Nein, eher nicht. Es geht rein um Schikane.

Die Viruslast ist aber bei Geimpften grundsätzlich immer geringer. Sie sind deshalb weniger ansteckend und müssen nicht getestet werden, oder?
Nein, leider falsch. Alles längst bekannt. Aktuelle Fälle, auch in NDH, beweisen den Irrglauben - sogar bis zum angeblich unmöglichen Gegenteil.

Aber die Wirksamkeit: Infektionen verlaufen doch bei Geimpften um 80% weniger schlimm, oder?
Nein, sie können bei XX% der Geimpften weniger schlimm verlaufen.
Die übrigen XX% erfahren leider keinen relevanten Schutz durch die Impfung.

-----

Nachtrag zum PCR-Tests:
Der ist im Alltagsgebrauch ohnehin sinnlos.
Denn das Ergebnis wird üblicherweise erst mehrere Tage nach Abstrich bekannt, sodass der Test dann faktisch schon wieder ungültig ist, weil sich der Infektionsstatus zwischenzeitlich geändert haben kann.

Impossibilium nulla est obligatio!

8   |  3     Login für Vote
17.11.2021, 12.29 Uhr
Romikon | 3G, 2G und 3G plus: Wie wäre es mit Streik?
Ein Testzwang für Geimpfte hülfe zusätzlich. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ventilierte am letzten Freitag die Idee, bei öffentlichen Veranstaltungen alle Teilnehmer einem solchen zu unterwerfen. Die Bundesregierung macht sich diesen Vorschlag nun zu eigen.
Durch einen Testzwang für Geimpfte konzediert man zwar implizit, dass die Impfung weder vor Infektion noch vor Infektiosität schützt. Na ja.
Warum dann die Impfung??
Ich weiss warum!
Ätsch.

9   |  6     Login für Vote
17.11.2021, 12.53 Uhr
Romikon | Nachtrag.
ich hoffe allen Geimpften ist jetzt der Zahn gezogen .
Sonderbehandlung Pustekuchen.

11   |  5     Login für Vote
17.11.2021, 14.03 Uhr
Fischkopf | Auf in die nächste Runde...
denn das Finale ist das noch nicht.
Mal sehn, wieviel Runden es gibt oder ob demnächst doch der Knock-Out kommt.

Wir dürfen gespannt sein ...

6   |  4     Login für Vote
17.11.2021, 14.04 Uhr
ATV 62 | Auch schön
Blutkonserven werden knapp. Da darf der Ungeimpfte zum Aderlass ohne 1,2,3 oder 4 G. Da reicht es keine Symtome zu haben. Da gehts plötzlich wenn man den Tyrannen benötigt nicht wahr Hr. Montgommery

8   |  3     Login für Vote
17.11.2021, 15.28 Uhr
OkBoomer | In letzter Zeit…
… habe ich einfach mal die Kommentare der vergangenen Zeit beobachtet… dabei ist mir aufgefallen, dass viele Ungeimpfte und Impfgegner ziemlich unter die Gürtellinie „argumentieren“ aber ich schätze das macht man so, wenn die Ausreden knapp werden.
Die Geimpfte Bevölkerung, die lediglich einer schweren Infektion Gegenwirkungen möchte, kann nichts für die Entscheidungen der Bundesrepublik und Länder… das hier so gehässig gegen geimpfte kommentiert und gewettert wird ist wirklich armselig, wobei es 100% immer die gleichen Kommentatoren sind.
Entweder Ungeimpfte leben mit den Verordnungen oder nicht aber verkriecht euch zum heulen in eure Keller. Im Endeffekt sind nicht die Geimpften Bürger die die Gesellschaft spalten, sondern die Verweigerer, Schwurbler und Aluhüte.

Von Anfang an, seit es die Impfungen gibt, wurde NIE behauptet sie schützen 100% vor einer Ansteckung. NIE wurde behauptet man könne andere nicht infizieren.
Eine Infizierung eines Geimpften ist lediglich seltener, aber dazu gehört auch das alle geimpft sind.
Und diese Vergleiche… es sind mehr Geimpfte als Ungeimpfte mit Covid infiziert… lol ja, macht ja auch Sinn wenn mehr als die Hälfte der Bevölkerung geimpft ist.
Dieses Argument ist haltlos.
Beispiel…. 1.000.000 Elektroautos auf den Straßen vs. 500.000 Verbrennermotoren…. Ist klar, dass die Wahrscheinlichkeit mit einem Elektroauto einen Unfall zu bauen höher ist als mit nem Verbrenner…
Ihr redet alle von Logik aber sehen tue ich keine.
Letztendlich seit ihr heuchler. Vertraut auf euer Immunsystem aber sagt ihr gurgelt… ach ist das Immunsystem etwa doch nicht so toll?

Im Vordergrund der Impfung steht sich selbst und seinen GEGENÜBER zu schützen… sprich nicht nur an sich selbst zu denken, aber genau darin (an sich selbst denken) ist ein Großteil der Kommentatoren hier Profi.

But keep doing what you’re doing, I guess.

5   |  14     Login für Vote
17.11.2021, 16.42 Uhr
Strobel | also ich bin auch einer,der eher auf sein Immunsystem vertraut
als auf einen Impfstoff,der ja jetzt erst an den Menschen getestet wird E Boomer.Was man getestet hat ist einfach nicht ausreichend.
Und ich lasse mich eben nicht mit einem noch nicht getesteten Impfstoff(was immer so ca.8 Jahre gedauert hat) testen.Punkt aus.
Ich habe absolut nichts dagegen wer entscheidet sich impfen zu lassen.Soll das tun.Den beschimpfe ich auch nicht.
Sowas ist aber jedem seine Sache.Weil es sein ureigener Körper ist.Jeder kann damit machen was er will.Ich habe jedenfalls den Eindruck der Egoismus liegt eher nicht bei Ungeimpften.Impflinge haben sich eher Angst einreden lassen.
Ich lasse mir nicht vorwerfen ich sei unsolidarisch.
Im Gegenteil.Ich solidarisiere mich mit einem funktionierenden Immunsystem.
Ich lasse mich auch nicht von einem Impfstoff überzeugen,der im Vergleich zum Vorjahr absolut keine Vorteile gebracht hat.
Wieder im Gegenteil.Schlechtere Inzidenzen als im Vorjahr ohne Impfung und eine Übersterblichkeit die letzten Monate.Die Übersterblichkeit sagt mir was.Wem das nichts sagt,na dann.
Da läuten bei mir jedenfalls die Alarmglocken.
Schönen Abend noch.Ünd etwas umfassender nachdenken schadet nie!

12   |  3     Login für Vote
17.11.2021, 16.42 Uhr
Günther Hetzer | beunruhigend
"... Entweder XXX leben mit den Verordnungen oder nicht, aber verkriecht euch zum heulen in eure Keller. ..."

Ja meine Güte, genau das haben einige Zeitgenossen vor rund 80 Jahren wohl auch gesagt.

7   |  7     Login für Vote
17.11.2021, 17.17 Uhr
Henkel | So So, Mr Boomer
Bis 15.08.2021 stand auf der RKI Seite: COVID- 19- Impfstoffe schützen vor Infektion mit dem SARS- COV- 2 Virus. Ist das NIEMAND?

Brauchen Sie weitere Aussagen? Kann sofort geliefert werden. Sogar mit Studien von Ugur aus Feb 2021. Alles Schall und Rauch.

Und wenn Sie keine Ahnung von Infektion und Immunsystem haben, dann versuchen Sie es gar nicht erst mit Logik oder anderen fehlende Logik zu unterstellen.

Aber Sie können gern ausführen, wie Sie durch die Impfung andere schützen.

7   |  7     Login für Vote
17.11.2021, 17.45 Uhr
Fischkopf | @ OKBoomer
Sie haben wirklich rein gar nichts begriffen.

Auch für Sie zum 100. mal : Nicht die ungeimpften sind das Problem sondern ihr geimpften.
Die ungeimpften mussten sich bis jetzt permanent testen lassen, um irgendwo teilzunehmen. Die geimpften mussten dies nicht tun, weil sie ja mit der ach so sicheren Impfung ausgestattet waren und konnten überall hin und rein.

Und jetzt denken Sie mal ganz scharf nach, woher die hohen Zahlen momentan wohl kommen ?
Warum kommt von euch Geimpften immer diese Floskel, man müsse an seine Mitmenschen denken und sie schützen.

Müssen muss man gar nichts, außer irgendwann mal sterben. Ich kümmere mich um die Gesundheit meiner Familie / Freunde, aber nicht von Fremden.
Vor 2 Jahren habt ihr jede Türklinke und Einkaufswagen angefasst, keine Maske getragen und wusstet nicht, was euer Sitznachbar im Bus, Bahn, Arztpraxis, Arbeit u.s.w. für eine ansteckende Krankheit hatte. Und jetzt macht ihr Geimpften so ein Fass auf und schiebt regelrecht Panik ?

Die Krönung ist eigentlich, das ihr die UG als Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker und Schwurbler betitelt.
Das sagen nur die Leute, denen die Argumente ausgehen.
Jetzt lesen Sie ihren Beitrag bitte nochmal durch und schon finden Sie die Antwort darauf, wer hier wen beleidigt und unter die Gürtellinie geht.

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich glatt tot lachen.

6   |  6     Login für Vote
17.11.2021, 19.32 Uhr
Halssteckenbleib | Ich empfehle flächendeckend
zur Pandemie Virusbekämpfung einfach alle Bürgerinnen und Bürger wegsperren.Dann steht der das Virus ganz alleine in der Pampa und läuft sich tot.Ergebnis...Fall gelöst.

3   |  3     Login für Vote
17.11.2021, 19.48 Uhr
trabijuergen | Bin ja mal gespannt,
wie die Daten in vier Wochen aussehen.
Die Ungeimpften dürfen nirgendwo mehr rein, aber die Geimpften (auch ich) dürfen überall rein, ohne sich testen lassen zu müssen und ihren Virus (wenn sie denn welche haben) fleißig an andere weitergeben.
Merkt ja keiner, weil nicht getestet wird.
Aber was, wenn die Zahlen in vier Wochen immer noch so hoch sind?
Wer ist dann schuld? Wieder die Ungeimpften, die ja nirgends mehr rein dürfen?
Es braucht endlich eine 1G-Regel, wenn die Inzidenz runter soll - ALLE testen.
Unabhängig vom Impfstatus.

3   |  1     Login für Vote
18.11.2021, 18.27 Uhr
HisMastersVoise | 2G ist tot, es lebe 2G
Auch wennes schwer zu verstehen sein mag, sind Krankheitsverläufe bei Genese/Geimpft fast immer von mildem Verlauf. Daher ist dort eine Infektion eher unproblematisch. Wenn jedoch ein potentiell ungeschützter Mitbürger auch negativ getestet in solche Gruppen kommt, ist er leider stark gefährdet. Da man aber nicht eine Mehrheit wegsperrt, um eine Minderheit zu schützen, gibt es die Regeln. Als Hase würde ich ja auch nie auf die Idee kommen, bei den Wölfen zu spielen.
Aber das ist anhand der aktuellen Zahlen nur noch nebensächlich. Denn das neue 2G wird lauten...Gerettet oder Gestorben!

1   |  5     Login für Vote
18.11.2021, 18.49 Uhr
RonySchul | wie wäre es mit einer Erklärung zu ihrer Erklärung .Aber verständlich !
HisMastersVoise
Ich würde sagen ,sowas was sie da so von sich geben kann doch kein vernünftiger Deutscher verstehen .Vielleicht Irgendjemand aus ihrem Umfeld!?So ein Schwulst .
Also wenns geht ?? Wenn nicht geht,lassen sies einfach stecken.

2   |  1     Login für Vote
18.11.2021, 18.52 Uhr
Micha123 | Lockdown
Mittlerweile sollte doch ein jeder Bürger verstehen, worum es genau geht... Je mehr Infizierte, desto mehr Menschen müssen in die Krankenhäuser.. Irgendwann gibt es den Punkt, welche im Grunde fast erreicht ist, da können die Krankenhäuser keine Patienten mehr aufnehmen.

Der "normale" Krankenhausalltag besteht ja weiterhin, Herzinfarkte, Schlaganfälle, Sepsis, Unfälle, etc. Alles Notfälle, welche auch täglich behandelt werden müssen.
Wenn dazu noch immer mehr Covid-19-Kranke hinzukommen, dann geht irgendwann nichts mehr.
Es kann auch einen jungen Menschen ganz schnell erwischen und er muss als Notfall in ein Krankenhaus. Nur was ist, wenn kein Platz mehr frei ist??

Selbst, wenn man nun bis zum geht nicht mehr Impfungen durchführt, werden sich diese Dinge erst in Wochen bemerkbar machen.

Ein kompletter Lockdown, Schließungen von Betrieben, Verwaltungen, Ausgangssperre,etc. für mindestens 14 Tage würde die Welle ein wenig brechen.
Der Katastrophenschutz müsste die Bevölkerung mit Lebensmitteln versorgen...
Gehen würde das. Aber nach fast 2 Jahren Pandemie hat man diesen "Plan" wahrscheinlich noch nicht in der Schublade oder überhaupt so ein Szenario einmal durchgespielt.

Ich wünsche jedem, dass er gesund bleibt, sich nicht infiziert, keinen Unfall hat und auch entsprechend Rücksicht auf seine Mitmenschen nimmt.

1   |  2     Login für Vote
18.11.2021, 19.21 Uhr
Bubo bubo | @HMV
Wie viele Ungeimpfte sind es denn eigentlich noch in Deutschland? Kennen Sie die wahre Zahl? Tagesaktuell verzeichnet Deutschland nach Angaben des RKI eine Quote vollständig geimpfter Personen von 67,8 % (70,3% mit Erstimpfungen). Nach Verlautbarungen selbigen RK-Institutes gibt es, aus welchen zweifelhaften Gründen auch immer, bezüglich der Impfquote einen enormen Spielraum nach oben. Rechnen Sie selbst die vom RKI angenommene Dunkelziffer den bereits angegebenen Werten hinzu, dann ist die mantraartig propagierte Herdenimmunität doch schon längst erreicht. Mindestens 5 Millionen Deutsche, aber wahrscheinlich eher doppelt so viele, gelten zusätzlich als genesen und daher nicht als potenziell ungeschützt.

Wie viele Ungeimpfte bzw. potenziell Ungeschützte bleiben denn in Summe noch übrig um als Sündenbock zu dienen?

Es hätte seit Wochen viel mehr getestet werden müssen, um Cluster vorab zu minimieren. Ist leider nicht geschehen, sollte nicht geschehen, durfte nicht geschehen, wie auch immer….Jetzt klopft er wieder an die Tür, der vormals großkotzig ausgeschlossene Lockdown. Herzlichen Dank!

3   |  2     Login für Vote
18.11.2021, 20.07 Uhr
HisMastersVoise | Zu Viele !!
Leider und offensichtlich sind es immer noch zu viele Ungeimpfte. Und daher sind die Massnahmen mehr als überfällig. Denn ohne schwarz zu sehen. Ohne Corona waren unsere Intensivstationen auch dank völlig falscher politischer Entscheidungen permanent überlastet. Im Krankenhaus oben gibt es im Jahr 2021 noch immer keinen Tariflohn. Und Corona verschärft den Zustand ins Unkontrollierbare. Aber noch nie wurde ein Patient von einem Bett behandelt. Um also die Frage noch deutlicher zu beantworten. Wenn ein Mensch in Deutschland aufgrund seiner Entscheidungen eine Gefahr für sich und Andere darstellt, muss er vor sich selbst und wegen der Anderen geschütz werden, notfalls mit Entzug von Freiheiten. Da es mit der Deltavariante keine Herdenimmunität mehr geben wird, hat jeder früher oder später sein persönliches Coronaerlebnis. Daher werden wir im Frühjahr nach Gerettet oder Gestorben unterscheiden. Und jeder wenn auch nur peripher von Vernunft berührte Deutsche sollte den Ernst der Lage und die darin verborgene Gefahr für sich selbst und Andere erkennen können.

3   |  9     Login für Vote
18.11.2021, 20.42 Uhr
Sigmund | Heuchelei
Wenn ich das schon lese, man soll an seine Mitmenschen denken, dass ist das dümmste Geschwätz, was ich je gehört habe. Ja in dieser Gesellschaft, denkt doch jeder an sich. Manch einer denkt nicht einmal an seine nächsten Angehörigen. Man kennt das aus DDR Zeiten, da hat man auch den eigenen Mann, Sohn oder Tochter verraten, nur um gewisse Vorteile zu haben. Das ist HEUTE nicht anders, jeder schaut nur auf seinen Vorteil. Also lassen sie doch heuchlerische Gewäsch.

2   |  2     Login für Vote
18.11.2021, 20.56 Uhr
Bubo bubo | @HMV2
„Wenn ein Mensch in Deutschland aufgrund seiner Entscheidungen eine Gefahr für sich und Andere darstellt, muss er vor sich selbst und wegen der Anderen geschütz werden, notfalls mit Entzug von Freiheiten.“ Und genau ab diesem Punkt ist Ihre Argumentation für mich null und nichtig. Ziehen Sie doch einfach besser nach Simbabwe oder Nordkorea , dort wird Ihnen sicherlich geholfen beim persönlichen Schutz gegen „die Anderen“.

Ich empfinde Menschen wie Sie als weitaus größere Gefahr für mein eigenes Leben, das meiner Familie und Freunde, als es ein Ungeimpfter je sein könnte. Darf ich jetzt von staatlicher Seite vor Ihnen geschützt werden, notfalls auch mit Hilfe des Entzuges Ihrer Freiheiten?

10   |  4     Login für Vote
19.11.2021, 10.05 Uhr
HisMastersVoise | Sehr bedauerlich !
Es scheint leider bei dieser so ernsten Situation für uns alle eine Norm zu sein, dass Beschimpfungen und dümmliche Kommentare die einzigen Reaktionen auf gegensätzlichen Meinungen und Sichtweisen sind. Das bringt uns aber aufgrund der aktuellen Situation keinen Millimeter weiter. Denn wenn hier nicht mal für sich selbst geschweige denn für die Familie, Freunde und Kollegen Verantwortung übernommen werden will, wo sind wir dann ? Soweit ich mich erinnere, sind Egoismus, Ignoranz und Sturheit nicht die Werte, auf denen unsere Gesellschaft beruht.

6   |  10     Login für Vote
21.11.2021, 14.38 Uhr
Herbert53 | 2G-Illusion
Wenn man nur Ungeimpfte testet, sieht man auch nur den Zustand der Ungeimpften. Den Rest blendet man einfach aus. Es kann ja nicht sein, was nicht sein darf. Auf Grundlage dieses lückenhaften Fundaments leiten man dann Maßnahmen ab. Das ist unverantwortlich.

5   |  3     Login für Vote
22.11.2021, 07.53 Uhr
tannhäuser | Wo ist denn schon wieder...
...dieser ITS-Bettenreduzierungabefürworter und jetziger -knappheitsbejammerer Lauterbach, wenn man ihn mal braucht?

Die von ihm prognostizierten EM-Toten gab es nicht und am Wochenende war fröhliche Bundesliga mit gut gefüllten Stadien und Zuschauern ohne Maske?

Wenn jetzt nicht zeitnah Notfallisolationszeltlager für diese Menschen aufgestellt werden müssen, ist das ein Beweis, dass 2G und 3G wirken?

Aber woher kommen dann die Geimpften auf den ITS und Tote nach Impfung oder Durchbrüchen sind vernachlässigbare Kollateralschaden für den solidarischen Dienst an der Volksgesundheit?

Ihr wollt gesunden Ungeimpften medizinische und moralische Schuld an verstorbenen Angehörigen unterjubeln? Habt Ihr dann auch den Mut, dasselbe Geschwurbel Angehörigen von toten Geimpften ins Gesicht zu sagen?

3   |  2     Login für Vote
22.11.2021, 23.04 Uhr
Herbert53 | 2G-Veranstaltungen steigern die Verbreitung ...
... des Virus nach Meinung der Mehrheit der Fachleute: Hendrik Streeck: Das 2G-Modell ist „gefährlich“, Detlev Krüger: „Im Endeffekt bedeutet 2G nur mehr Unfreiheit, ohne mehr Sicherheit zu bieten“, Alexander Kekulé: „Dieses sogenannte 2G-Modell ist ja Teil des Problems und nicht Teil der Lösung“, Christian Drosten: Die anwesenden Geimpften haben „ein substanzielles Risiko, unerkannt infiziert zu sein“.

2   |  1     Login für Vote
23.11.2021, 10.43 Uhr
Kritiker2010 | Spezielle "Schwindsucht "auf den Intensivstationen
Unter anderem auf der Website des MDR findet sich eine hübsch blutrot gefärbte Landkarte, in der die Kapazität und Belegung der Intensivbetten in den Landkreisen vermerkt ist.

Ich bin dann doch überrascht, dass die Gesamtkapazitäten dieser Tage so stark schwinden. Wie neulich schon geschrieben, waren für den LK Nordhausen vor kurzem noch 66 Betten gelistet, vor einigen Tagen dann nur noch 52 und heute sehe ich 38 Beten.

38 gesamt, 30 belegt, 8 frei = 79% Belegung (!)
12 COVID-19-Fälle = 31,6% Anteil der Kapazität

Vielleicht kann die NNZ-Redaktion zeitnah recherchieren, wie der aktuelle Verlust der Intensivkapazitäten von 42% in nur wenigen Wochen zu erklären ist und ob/was man dagegen unternimmt?

5   |  1     Login für Vote
23.11.2021, 11.37 Uhr
Jörg Thümmel | @Kritiker...
das dürfte relativ leicht zu erklären sein, da mittlerweile Patienten aus andern Landkreisen und teilweise aus anderen Bundesländern auf der Nordhäuser ITS landen.

Ist ja nun nicht so, dass das Krankenhaus bzw. Südharzlinikum nur Menschen aus den LK NDH zur Verfügung stehen.

Der dramatischere Schwund hat tatsächlich im vergangenen Jahr stattgefunden, als Spahn und die Politik es nicht geschafft hat, die Abwanderung aus der Intensivpflege zu stoppen, indem vernünftige Arbeitsbedingungen geschaffen werden und für eine angemessene Bezahlung gesorft wurde.

2   |  2     Login für Vote
23.11.2021, 14.07 Uhr
Kritiker2010 | Ne, ne, das erklärt die Zahlen nicht!
@Jörg Thümmel: Ich meine nicht die Zahl der belegten Betten (obwohl auch diese sinkt), sondern die Gesamtkapazität der gemeldeten Intensiv-Betten. Diese Zahl ist in unserem Landkreis in den letzten Tagen und Wochen so stark gesunken.

Hier frage ich mich - und das sicher nicht allein - wo sind diese 28 Betten (= 42%) geblieben? Haben wir so schnell 42% ITS-Personal verloren? Sind die alle in Quarantäne? Ist das Dach undicht? Oder gibt es andere Gründe dafür?!

Ein Orakel hat mir geflüstert, dass die Zahl der Intensivbetten wie von Zauberhand wieder steigen wird, sobald mehr Patienten eine ITS-Versorgung benötigen ...

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige