tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 11:11 Uhr
22.10.2021
Alle Kriterien wurden erfüllt

Nordhausen bleibt Fairtrade-Stadt

Die Stadt Nordhausen hat es schriftlich: Nordhausen bleibt Fairtrade- Stadt. Ein entsprechendes Schreiben und die Urkunde vom Kampagne begleitenden Verein „Fairtrade Deutschland“ erreichte jetzt die Stadtverwaltung Nordhausen...

Nordhausen bleibt Fairtrade Stadt (Foto: Stadtverwaltung NDH) Nordhausen bleibt Fairtrade Stadt (Foto: Stadtverwaltung NDH)

Nach Erfüllung aller fünf Kriterien der Kampagne Fairtrade-Towns darf Nordhausen weiterhin den Titel Fairtrade – Stadt für weitere zwei Jahre tragen.
Die Urkunde dazu wurde in der jüngsten Sitzung der Fairtrade-Steuerungsgruppe an die Stadt übergeben. Zuvor hat hier jedoch Stephanie Tiepelmann-Halm vom schrankenlos e.V. gemeinsam mit Bürgermeisterin Jutta Krauth die Kindertagesstätten Domschlösschen, Tierhäuschen und Ida‘s Wald- und Wiesenkinder aus der Stadt Nordhausen sowie die Kindertagesstätte Gartenkinder aus Bleicherode mit dem Titel „Faire KITA“ ausgezeichnet.

Anzeige MSO digital
„Eine FaireKITA ist eine Kita, in der Globales Lernen und Fairer Handel zum Alltag der Kinder gehören. Der Faire Handel bietet dabei sehr viel Potential als Einstieg in die Themenwelt von Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globalem Lernen, damit die Kinder die Welt als Eine Welt verstehen“, so Tiepelmann-Halm, die im Rahmen des Eine Welt Promotorenprogramms das Faire Kita Bundesprojekt für Thüringen betreut. Durch die Verwendung von fairen Produkten in den Einrichtungen übernehmen Kitaleitungen, ErzieherInnen und Eltern Verantwortung für einen fairen und nachhaltigen Konsum. Kinder würden so lernen, Zusammenhänge zu erkennen, die ihr Weltverstehen und ihr Gerechtigkeitsempfinden schärfen. Sie lernen, mit Vielfalt respektvoll umzugehen und werden vorbereitet für ein Leben in der globalisierten Welt.

Der Titel „Fairtrade Town“ wurde Nordhausen am 5. Juni 2010 als 17. Stadt in Deutschland und als 1. Stadt in den neuen Bundesländern, erstmals verliehen. Deutschlandweit gibt es inzwischen 768 Fairtrade -Towns. In allen Fairtrade -Towns haben sich Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft vernetzt und fördern den fairen Handel auf kommunaler Ebene.
Die Fairtrade-Towns Kampagne bietet der Stadt Nordhausen auch konkrete Handlungsoptionen zur Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nation (Sustainable Development Goals - SDG ́s), die 2015 verabschiedet wurden. Unter dem Motto „global denken, lokal handeln“ leistet die Stadt mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige