nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:15 Uhr
21.09.2021
AfD fordert Ende des jahrzehntelangen „Weiter so“ in der Verwaltung

Glasdach des Bürgerhauses ist praktisch Schrott

In der letzten Nordhäuser Stadtratssitzung genehmigten die Räte rund 36 000 Euro für Gerüstarbeiten am Bürgerhaus der Kulturbibliothek. Für die Nordhäuser AfD ist es unfassbar, dass nach sieben Jahren das Dach praktisch Schrott sein soll...

Fraktionsvorsitzender Jörg Prophet sagte dazu:
„Wir stimmten der Vorlage zähneknirschend zu, denn es muss ja weitergehen. Trotzdem: Diese Summe ist schon gewaltig, und die Begründung der Verwaltung ist der eigentliche Skandal: `Nur sieben Jahre nach der Eröffnung der Bibliothek laufen durch das Glasdach über dem Bibliotheksfoyer bei Regen `erhebliche Mengen Wasser´ ins Gebäude`.

Anzeige MSO digital
Weiter heißt es in der Begründung: `Untersuchungen durch einen Sachverständigen ergaben, dass verwendete Abdeckleisten und Profile des Glasmetalldaches ungeeignet sind. Durch Auswechslungen der Abdeckleisten und Entrosten der Tragkonstruktion kann der Schaden behoben werden. Dazu müssen sämtliche Glasscheiben ausgebaut werden'.

Ich fasse mal zusammen: Die Stadt hat sich für ihren - mit dem Thüringer Architekturpreis ausgezeichneten (!!!) - Prachtbau ein von vornherein ungeeignetes Dach andrehen lassen, welches nach sieben Jahren offensichtlich komplett kaputt ist. Der Skandal wäre noch größer, wenn für diese fehlerhaften Arbeiten die ausführende Firma nicht mehr für die Gewährleistungen herangezogen werden kann und der Bürger wieder einmal blechen muss. Das wollen wir als Fraktion jetzt wissen. Auch interessiert uns die Gesamtsumme für die bisherigen Reparaturen in den vergangenen Jahren. Jetzt gehören die Wahrheiten auf den Tisch, in Euro und Cent und mit den Namen der Verantwortlichen.

Wir wollen wissen, wer derartige Verträge, die damalige Bauüberwachung und die Bauabnahme zu verantworten hat. Diese Peinlichkeit reiht sich ein in die Kostensteigerungen beim Neubau des Theaters, der Vernachlässigung der städtischen Infrastruktur im gesamten Stadtgebiet usw., usw. Es ist zugleich ein weiteres Zeichen einer offensichtlichen Überforderung im Rathaus. Dass man uns und den Bürgerinnen und Bürgern darüber hinaus einen Straßenzustandsbericht verweigert, zeigt wie groß die Angst vor Wahrheiten ist.
Die Bürger zahlen – und sie haben ein Recht auf Antworten!"
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

21.09.2021, 15.40 Uhr
Kontrapost | Peng. Auf den Punkt. Das Dach von Rinkes Bibliothek war von Anfang an falsch konstruiert!
Wer zahlt? Otto N.! Wenigsdens eine Partei hat es auf den Punkt gebracht. Wie teuer wird die ganze Dachreparatur?

15   |  3     Login für Vote
21.09.2021, 17.30 Uhr
Paulinchen | Wie heißt es so...
... schön? Billig muss man sich leisten können.
Die Architekten und Projektanten sollten mal kräftig in den Schritt gegriffen werden. Waren da nur Laien am Werk?

12   |  0     Login für Vote
21.09.2021, 23.39 Uhr
grobschmied56 | Mal wieder...
... ein schönes Beispiel für den unbrauchbaren Murks, den uns die Prediger von 'Nachhaltigkeit' immerzu aufschwatzen.

8   |  1     Login für Vote
22.09.2021, 06.59 Uhr
Jäger53 | Das bedeutet
das man in jetzt schon voraus planen kann,dass man in 7 bis 8 Jahren vor dem gleichen Problem stehen wird. Aber dann wird es allerdings teurer sein. Und so geht es immer weiter.

7   |  2     Login für Vote
22.09.2021, 09.00 Uhr
Kolja1972 | 35000 Euro nur für das Bibliotheksgerüst?
35000 Euro nur für das Gerüst? Das zahlt die Stadt einfach mal so, obwohl das Dach wohl erst 7 Jahre alt ist? Gibt's keine Garantie? Muss dann die Stadt (die Allgemeinheit) auch die ganze Dachreparatur zahlen? Das wäre der Hammer. Bitte um Aufklärung.

6   |  2     Login für Vote
22.09.2021, 10.26 Uhr
Harzer66 | Bei dem Preis..
..kann man das gerüst auch gleich kaufen.

4   |  1     Login für Vote
22.09.2021, 10.49 Uhr
Kama99 | Das Gerüst ....
wird wohl die nächsten Jahre dort stehen bleiben, falls noch irgendetwas undicht wird. Sicher ist sicher.

5   |  1     Login für Vote
25.09.2021, 18.59 Uhr
bigg.y | Rinke muss aufklären
Ob ade Rinke sitzt doch im Stadtrat.ö

3   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.