tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 13:18 Uhr
06.09.2021
Wahlkampf In Nordthüringen

Manfred Grund kommt zur Bürgersprechstunde

Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU Bundestagsfraktion und Abgeordnete für den Wahlkreis 189 Nordhausen/Eichsfeld/Kyffhäuserkreis, Manfred Grund, kommt am Freitag, den 10. September zubeiner Bürgersprechstunde nach Nordhausen...

Anzeige MSO digital
In der Zeit von 10.00 – 11.30 Uhr steht er in der Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbandes, Bahnhofstraße 15/16 in Nordhausen für Fragen zur Verfügung.

Coronabedingt und um lange Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt er eine terminliche Voranmeldung unter 03631 6514039 oder per Mail an bundestag@cdu-nordhausen.de.
Autor: red


Kommentare

06.09.2021, 13.52 Uhr
Sigmund | Bürgersprechstunde
Die Frage ist für mich, was versteht man unter Bürger, wer ist damit gemeint?

7   |  0     Login für Vote
06.09.2021, 15.56 Uhr
Frechdachs500 | CDU hat alles verspielt
Die CDU ist am Ende und dies, weil sie sich immer mehr zu einer linken Partei entwickelt hat! Die CDU müsste aufwachen und endlich begreifen, dass nur eine Koalition mit der AFD zurück zum Bürger führt. Der Erzfeind steht links und nicht rechts!

6   |  3     Login für Vote
06.09.2021, 17.16 Uhr
Undine | Von dem sieht und hört man nur,
wenn Neuwahlen nahen.

8   |  1     Login für Vote
06.09.2021, 17.22 Uhr
Psychoanalytiker | Ach ... ja ...
... die CDU. Ich komme gerade aus dem Zentrum einer sehr großen Stadt in Deutschland, allgemein als "CDU-Gebiet" bekannt. Zufällig ging ich am Stand des dort auf (fast) allen Plakaten zusehenden Spitzenkandidaten vorbei, und weil ich Zeit und Muße hatte und auch noch ein klein wenig neugierig war, beobachtete ich das dortige "rege treiben".

Der Spitzenkandidat war vor Ort und versuchte, Passanten anzusprechen. In ca. 10 - 12 Minuten, die ich dort stand, blieben von "tausenden" potentiellen vorübergehenden Wählern ZWEI stehen, nahmen ein Werbe-Geschenk an und gingen sofort weiter. Wie gesagt: Der Spitzenkandidat vom Plakat war anwesend und fast keinen interessierte es !!!

Nun ist dies bei Manfred Grund sicher anders. Der gewinnt auch, wenn er nicht auf dem Stimmzettel stehen würde. Das katholische Eichsfeld und die dortigen Pastoren sorgen schon dafür. Die Schäfchen wählen ja christlich, egal ob sie verar...t werden, oder nicht.

Und an Sigmund: Bürger ist laut unseren Gesetzen ein(e) wahlberechtigte(r) Deutsche(r).

Da diese Deutschen aber auch schon Ali, Cem, Mehmet, Mitri, Grigorius, Gökay, Nezahat, Agniesza, Sevim, Karamba, Ekin, u.s.w. heißen, gibt es inzwischen schon so etwa 30 Prozent mehr "vom Amt" zu Bürger*innen und *außen gemachte Deutsche und die haben dann teilweise sogar die doppelte Staarsbürgerschaft. Diese Bürger*innen und *außen mit doppelter Staatsbürgerschaft dürfen dann z.B. "hier" Armin Laschet und "dort" einen "mein Präsident" wählen ... .

Und wenn diese "Amts-Deutschen" sich in 8 Jahren (30. September 2029 ???) alle mal einig sind, haben wir nach der ersten Bundeskanzlerin (Angela Merkel am 22.November 2005) auch schon den ersten Bundeskanzler mit Migrationshintergrund.

Und jetzt: Daumen runter für meine Vorhersage, aber wetten, ich werde Recht haben, weil es reine Mathematik ist ... .

10   |  3     Login für Vote
06.09.2021, 18.43 Uhr
Psychoanalytiker | Es ist nicht "auf meinem Mist" gewachsen ...
... aber wahrscheinlich die einzige "gute Idee" für das "Noch-rechtzeitige-Abwenden" des peinlichsten Wahlergebnisses der CDU/CSU:

Armin Lasch wird (offiziell, aber nur zum Schein) "krank". (Im wahren Leben wünsche ich es ihm natürlich nicht !!!!!!!!).

Dann könnte Markus Söder noch kurzzeitig einspringen, das "Ruder" rumreißen und das Wahlergebnis für "die Schwarzen" vielleicht noch retten. Auch ich glaube, dass der Absturz von CDU/CSU in erster Linie am Kanzlerkandidaten liegt.

Es ist nur so eine Idee eines Kumpels, aber gar nicht soooo dumm ... .

2   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige