eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 10:43 Uhr
30.08.2021
Kleines Stadtfest als Ersatz für Schützen- und Heimatfest

Ellrich feiert und trotzt den Widrigkeiten

Weil das alljährliche Schützen- und Heimatfest der Stadt Ellrich nun schon zum zweiten Male ausfallen musste, ließen sich die Ellricher etwas einfallen und kamen gestern dennoch zum Feiern zusammen

Germanen und Klosterbrüder auf dem Weg durch Ellrich (Foto: privat) Germanen und Klosterbrüder auf dem Weg durch Ellrich (Foto: privat)

Auf Initiative des Malermeisters Feuerriegel, organisiert und durchgeführt vom Feuerwehrverein sowie unterstützt von der Stadtverwaltung wurde gestern ein Stadtfest in der ehemaligen Grenzstadt begangen.

Anzeige symplr
Spontan fanden sich auch gut dreißig engagierte Ellricher zusammen, die einen kleine historischen Umzug durch die Straßen der Stadt vollzogen, sehr zur Freude der zahlreichen Besucher am Wegesrand. So konnte der sonst übliche große Festumzug wenigstens im Kleinen kompensiert werden. „Wir wollten einfach zeigen, dass es uns noch gibt. Schließlich ist das Schützen - und Heimatfest schon zweimal ausgefallen“, erzählte Peter Wohlfahrt der nnz, der selbst als Walkenrieder Klosterbruder unterwegs war. "Die Anwesenden waren begeistert, dass das Brauchtum in Ellrich noch lebt!"

Umzug in Ellrich

Selbst das Wetter spielte mit und alle kamen trockenen Fußes wieder zu Hause an. Neben den Klosterbrüdern tummelten sich auch Hexen, Germanen, Steuereintreiber und Bürger im Wandel der Zeiten rund um den Ellricher Marktplatz, wo im wahrsten Sinne des Wortes dann die Musik spielte.

Fragen wir mal wie früher in der "Atze": Was gab es damals noch nicht? (Foto: privat) Fragen wir mal wie früher in der "Atze": Was gab es damals noch nicht? (Foto: privat)

Im nächsten Jahr wollen die Ellricher dann am vierten Augustwochenende wieder ihr großes Schützen- und Heimatfest begehen, mit selbstgebrautem Bier und hoffentlich ohne Corona-Virus.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr