nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 09:40 Uhr
18.05.2021
IHK informiert über einen neuen Ausbildungsratgeber

In Thüringen sind fast 2.000 Lehrstellen verfügbar

Eltern wünschen sich für ihr Kind einen Berufsweg voller Perspektiven und Sicherheit. Dafür braucht es die richtige Entscheidung, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll. Mit dem digitalen Leitfaden der Thüringer IHKs können Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen...

Anzeige MSO digital
Mit dem neuen digitalen „Elternratgeber“ bieten die drei Thüringer IHKs das passende Angebot auf der Internetseite www.macht-eure-kinder-stark.de/elternratgeber. In fünf Schritte gegliedert finden Eltern nützliche Ratschläge und Hilfsmittel, mit denen sie ihr Kind dabei unterstützen können, passende Berufe zu erkennen, Wunschberufe zu finden, Lehrstellen zu suchen und sich erfolgreich zu bewerben.

Im Fokus steht eine kompakte Übersicht mit regional verlinkten Online-Angeboten. Darüber hinaus können sich Eltern mit ihren Kindern durch detaillierte Informationen, Videos, Tipps und Links klicken: Von Berufswahltests über Praktika und Schülerjobs bis hin zu Ausbildungsbörsen, Bewerbung und Ausbildungsstart. Individuelle Beratung und Hilfe durch den persönlichen IHK-Ansprechpartner in der Heimatregion runden den digitalen Eltern-Leitfaden der Kampagne „Ausbildung in Thüringen. Macht eure Kinder stark“ ab.

„Trotz anhaltender Corona-Krise sind die Zukunftsperspektiven mit einer Ausbildung weiterhin sehr gut. Auf jeden Schulabgänger entfallen rechnerisch 1,6 Lehrstellenangebote. Das überrascht Eltern oft. Noch dazu gehen in den nächsten Jahren die ersten ‚Babyboomer‘ in Rente. Viele Unternehmen benötigen dann gut ausgebildete Fachkräfte, um erfolgreich zu bleiben“, so Christian Böduel, Leiter Regionale Service-Center der Landkreise Nordhausen, Eichsfeld und Kyffhäuserkreis der Industrie- und Handelskammer Erfurt. Die Digitalisierung mache Berufe nicht überflüssig, sondern anders. Und sie bringe neue hervor.

„Wer von Anfang an eigenes Gehalt verdienen und nicht nur Theorie lernen will, wird in den 300 Ausbildungsberufen in Industrie, Handel, Dienstleistungen eine Vielzahl von Möglichkeiten und hervorragende Karrierechancen finden“, betont Böduel und verweist auf die Lehrstellenbörsen der Thüringer IHKs, die derzeit 1.950 Angebote bereithalten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.