nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 16:16 Uhr
18.04.2021
Berberaffen, Schwarzweiße Varis, Kattas und kein Känguru

Sonntagsspaziergang im Affenpark Straußberg

Der heutige Sonntag lud zu einem Spaziergang durch den Affenpark in Straußberg ein. Einige Familien hatten sich auf den Weg gemacht, um Berberaffen, Schwarzweiße Varis, Kängurus und Kattas zu sehen...

Junges Katta-Äffchen mit Muttertier im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand) Junges Katta-Äffchen mit Muttertier im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)


Der vier Hektar große Affenwald zwischen Kleinfurra und Straußberg im südöstlichen Harzvorland ist besonders im Frühjahr ein tolles Erlebnis für Kinder und Erwachsene, denn in dieser Jahreszeit ziehen die Affen ihre Jungen auf. Zwölf kleine Kattas konnten heute von den Besuchern bewundert werden. Da lockte es doch den einen oder anderen so ein kleines Äffchen einmal zu streicheln. Davon rät der Besitzer des Affenparks, Silvio Dietzel, nicht nur ab, er verbietet es auch.

Mit speziellem Affenfutter in der Hand und einem Katta auf der Schulter erklärt er geduldig den kleinen und großen Besuchern, wie man sich den Kattas und Schwarzweißen Varis gegenüber verhält: "Die Kattas sind freundliche, neugierige Tiere, die aber auch schon einmal zubeißen können, wenn sie sich bedrängt fühlen. Die Affen, besonders die Jungtiere dürfen nicht von den Besuchern gestreichelt oder mit mitgebrachten Futter gefüttert werden."

Silvio Dietzel verteilt das spezielle Affenfutter unter den Kindern und erklärt ihnen, dass sie ruhig abwarten sollen, bis die Affen sich von selbst nähern und ihnen das Futter aus der Hand nehmen.

Varis leben auf dem östlichen Teil der Insel Madagaskar und bevölkern dort die Regenwälder. Die meiste Zeit verbringen sie auf den Bäumen und kommen nur selten auf den Boden. Durch die Abholzung der Regenwälder ist ihr Leben sehr gefährdet. Auch der Bestand der Berberaffen ist durch die Zerstörung ihres Lebensraumes stark zurückgegangen.

Viele fröhliche Kinder waren heute im Affenpark zu sehen. Wo sich allerdings die Bennetkängurus versteckt haben, das bleibt wohl ein Geheimnis.
Eva Maria Wiegand

Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Silvio Dietzel (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Besuch im Affenpark Straußberg (Foto: Eva Maria Wiegand)
Silvio Dietzel (Foto: Eva Maria Wiegand)
Silvio Dietzel  (Foto: Eva Maria Wiegand)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

18.04.2021, 17.27 Uhr
Herr Schröder | Wir sind ja alle eingesperrt, ...
Sehr shöner Artikel und sehr schöne Bilder.
Die Kinder hatten sicher ihren Spaß.

Das Leben geht weiter auch wenn einige hier Angst und Panik schüren.

6   |  4     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.