nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:07 Uhr
27.01.2021
Voller Einsatz im Nordhäuser Straßenverkehr

Anmerkung eines Autofahrers

Im Zuge eines Pressetermins musste unser Kollege Olaf Schulze heute in Nordhausen die Crash-Kreuzung Hallesche Straße / Taschenberg passieren. Hier sein Erfahrungsbericht …

Intensive Verkehrsbeobachtung betrieben heute Experten an Nordhausens berühmtester Kreuzung (Foto: oas) Intensive Verkehrsbeobachtung betrieben heute Experten an Nordhausens berühmtester Kreuzung (Foto: oas)


Schon beim Hinunterfahren des Taschenberges merkte ich, wie sich mein Puls schlagartig erhöhte, als die Ampelkreuzung in Sichtweite kam. Es gelang mir, das Fahrzeug auf die Geradeausspur zu steuern, ohne mit anderen Verkehrsteilnehmern in Konflikt zu geraten. Im Anschluss nutzte ich die Grünphase, um umsichtig aber zügig den Kreuzungsbereich zu überqueren und in die Zorgestraße vorzustoßen.

digital
Auf dem Rückweg rollte ich hochkonzentriert auf die Ampelanlage zu und stoppte ob der roten Lichtes, das mir gezeigt wurde. Hier stellte ich fest, ich war nicht der einzige, der den Verkehr heute besonders aufmerksam beobachtete (siehe Foto oben). Als das grüne Licht aufleuchtete, löste ich vorsichtig dien Handbremse, legte den ersten Gang ein und steuerte den Wagen mutig über die Hallesche Straße und den Taschenberg hinauf.

Alles ist gut gegangen bzw. gefahren. Morgen, wenn ich mich von der heutigen Fahrt hinreichend erholt habe, will ich dann einmal von der Halleschen Straße kommend ein Abbiegemanöver wagen.
Olaf Schulze
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

27.01.2021, 13.32 Uhr
alterNeunordhäuser | Eine Kreuzung
Was ist eigentlich so schwer, eine Kreuzung mit Ampeln zu überqueren? Oder haben alle die ein Problem mit dieser Kreuzung haben in der Fahrschule nicht aufgepasst oder haben das Gelernte vergessen? Klar sie ist etwas unübersichtlich. Hier mein Vorschlag für künftige Fahrschul Absolventen : in der Rush hour in einer beliebigen Großstadt mindestens 10 Fahrstunden zum Üben, wenn man es dann nicht lernt ist Hopfen und Malz verloren.
Diese Kreuzung ist nichts besonders, außer das in der Provinz auch mehrere Fahrspuren an einer Kreuzung aufeinander treffen können.

20   |  3     Login für Vote
27.01.2021, 13.34 Uhr
Marino50 | Kreuzung Taschenberg
....Na dann viel Erfolg Herr Schulze. Interessant wird es beim Abbiegen stadteinwärts und dann links in Richtung Zorgestraße. Allzeit gute Fahrt.
_______________________________________________
Anm. d. A.: Danke! :-)

9   |  1     Login für Vote
27.01.2021, 14.08 Uhr
Kritiker2010 | Ablenkung und schlechte Sicht
Leider ist zu beobachten, das sich bei einigen Fahrern Lenkrad und Pedalerie beim Smartphone hinten anstellen müssen, ganz egal ob nun die richtige Musik gesucht oder irgendwelche Belanglosigkeiten ausgetauscht werden sollen.

Dank inzwischen verbreiteter Maskensucht im eigenen Auto, beschlägt so Manchem auch die Brille oder die zunehmende CO2-Sättigung der Atemluft hinter der Maske trübt die Wahrnehmung.

Ich will mal auf Holz klopfen, dass es mir nicht auch noch passiert. Zumindest bin ich beim passieren dieser Kreuzung immer bremsbereit, wenn sich ein Linksabbieger ohne freie Sicht langsam aber beharrlich in den Gegenverkehr schiebt.

8   |  2     Login für Vote
27.01.2021, 14.11 Uhr
Crimderöder | Großstadt-Vergleich
Ich frage mich tatsächlich, wie solche Fahrer in einer Großstadt oder überhaupt in einer fremden Stadt zurechtkommen. Andererseits passieren die meisten Unfälle wohl auf den eingefahrenen Strecken, die man "blind" fahren kann.

12   |  1     Login für Vote
27.01.2021, 14.13 Uhr
Oberstudienrat | na das ist mal eine journalistische Meisterleistung...
...der Autor beschreibt, wie er angsterfüllt eine geregelte Kreuzung überquert... Informationsgehalt = 0. Stellt sich die Frage, warum jemand so etwas schreibt und wieso das dann auch noch veröffentlicht wird.

Allzeit gute und angstfreie Fahrt, Herr Schulze und wenn Sie soviel Angst vor dieser Kreuzung haben, dann finden Sie sicher auch einen anderen Weg oder gehen zu Fuß.

Da es sich ja offenbar tatsächlich um einen Unfallschwerpunkt handelt (jedenfalls entnehme ich das der Berichterstattung der letzten Jahre) wundert es mich, dass hier nicht eingegriffen wird - am einfachsten mit einer geänderten Ampelschaltung (wurde hier schon mehrfach von anderen genannt). Vielleicht könnte die nnz mal die zuständige Behörde befragen, welche Ideen es dort gibt - die bekommen die Unfallhäufung ja auch mit. Das hätte dann auch einen Informationsgehalt zum Thema.
__________________________________________________
Anm. d. A.: Vielleicht hat die nnz die zuständige Behörde schon mehrfach befragt, was leicht über unsere Suchfunktion herauszufinden ist.

3   |  13     Login für Vote
27.01.2021, 14.29 Uhr
Waldemar Ceckorr | natürlich ist diese kreuzung
völlig harmlos, wir haben lediglich eine lose gruppe gebildet und produzieren die unfälle absichtlich, damit hier einige ihren senf dazugeben können.

der waldi

p.s. sarkasmus aus

9   |  2     Login für Vote
27.01.2021, 14.58 Uhr
Realist 1.0 | Eigentlich es an der Taschenbergkreuzung ganz einfach
das weiß doch eigentlich jeder der in Nordhausen und Umgebung lebt, und dort regelmäßig dort lang fährt. Ich selber habe die Angewohnheit, auch wenn ich grün habe, das ich etwas vom Gas gehe, falls noch jemand rumgeschossen kommt(so hab ich noch genügend Spielraum zum reagieren).Das wichtigste ist aber, die Augen auf zumachen und das Hirn einzuschalten.

10   |  1     Login für Vote
27.01.2021, 15.37 Uhr
alterNeunordhäuser | MPU
Sehr geehrter Herr Schulze, wenn das Befahren dieser Kreuzung solche Angstzustände auslöst, wäre dann nicht eine MPU ratsam? Und wenn der Verfasser erst nach dem Aufleuchten des Grün die Handbremse löst und dann einen Gang einlegt, muss ich mich nicht wundern, dass in einer Grünphase nur drei Autos vom Lidl Parkplatz die Kreuzung überqueren können.

8   |  9     Login für Vote
27.01.2021, 15.47 Uhr
RWE | War denn nicht im Gespräch
dass in Zuge des Neubaus der Feuerwehr auch ein Kreisel gebaut werden soll?

6   |  1     Login für Vote
27.01.2021, 16.22 Uhr
Flitzpiepe | Das wüsste ich nicht,
dass im Zuge des Feuerwehrneubaus bereits eine Umgestaltung dieser Kreuzung vorgesehen ist.
Allerdings wäre so etwas dringend notwendig, denn wenn in dem Zustand dann noch die Feuerwehr öfters da durch muss...
Für mich wäre noch eine andere/zweite Ausfahrt der Feuerwehr an der Barbarossastr. vorstellbar gewesen.
Sollten dazu aber jetzt erst Überlegungen für eine grundlegende Änderung der dortigen Verkehrsgestaltung angestellt werden, würde eine Fertigstellung noch Jahre dauern (von mir geschätzt 10).
Und wo soll auch das Geld dazu herkommen, da es keine Bundesstraße mehr ist?
Man müsste in Planungen sowieso die Kreuzung zur Barbarossastr. mit einbeziehen (dann wäre aber mit der B4 zumindest wieder eine Bundesstraße dabei).

3   |  4     Login für Vote
27.01.2021, 19.18 Uhr
Fönix | Gehören die 3 Hochoffiziellen
auf dem Foto eigentlich zu einer Familie?
Wenn nicht, dann stehen sie nach meinem Dafürhalten viel zu dicht beieinander, um den Labberlappen unter die Kinnlade zu ziehen. Da sind dann wohl 180 Euro fällig. Oder leben unsere Staatsangestellten in ihrer eigenen Blase???

9   |  4     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.