nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:57 Uhr
26.10.2020
Kolping-Paketaktion

Weihnachtspäckchen für Familien in Rumänien

Die wegen der Covid-19 Pandemie steigende Zahl der Arbeitslosen, hohe Lebensmittelpreise, niedrige Löhne und fehlende Perspektiven im eigenen Land erschweren vielen Menschen in Rumänien das Leben...

digital
Um besonders bedürftigen Familien eine zu Weihnachten eine Freude zu bereiten und ein Hoffnungszeichen zu geben, organisieren die Kolpingfamilien im Diözesanverband Erfurt, wie schon seit 1990, auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtspaketaktion. Von Geldspenden werden Transport- und Organisationskosten finanziert und auch für einige Familien das dringend notwendige Brennholz für den Winter gekauft. Die Weihnachtspäckchen mit dem empfohlenen Inhalt werden in ganz Thüringen gesammelt und in Rumänien an den Kolping Regionalverband Banat zur Verteilung an Bedürftige übergeben. Für eine gerechte Verteilung ist es wichtig, dass die Päckchen einen möglichst gleichen Inhalt haben wie:

1 x Kakao, 1 x Kaffee, 1 x Reis, 1x Nudeln, 1 x Brühwürfel, 2 x Pudding, 1 x Pfefferkuchen, 3 x Süßigkeiten, 3 Tafeln Schokolade, als Backzutaten Rosinen, Mandeln, Kokosflocken, sowie als Kosmetik Duschbad, Shampoo, Seife, Zahnpflege, Deospray und vielleicht ein Spiel-, Mal- oder Schreibzeug.

Ein Päckchen sollte nicht schwerer als 7 kg sein. Getragene Kleidung und überlagerte Lebensmittel dürfen nicht enthalten sein.

Die Kolpingfamilie Nordhausen nimmt die Päckchen am Samstag, den 7. November 2020 in der Zeit zwischen 9:00 und 12:00 Uhr im Kapitelhaus am Dom zum Hl. Kreuz entgegen.

Für Transportkosten sowie zu
m Kauf von Lebensmitteln in Rumänien bitten wir um 5,00 Euro pro Päckchen. Wem das Päckchenpacken zu schwer fällt, kann auch mit einer Geldspende helfen. Überweisungen sind auf das Spendenkonto des Kolpingwerkes Erfurt bei der PAX-Bank e.G., IBAN: DE57 3706 0193 5040 0410 11 BIC: GENODED1PAX mit dem Stichwort „Paketaktion" möglich oder können bei der Paketannahmestelle direkt abgegeben werden.

Spendenquittungen ab einem Betrag von 50,00 EUR können auf Wunsch ausgestellt werden.
Weitere Informationen auch unter www.kolping-dv-erfurt.de.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

26.10.2020, 12.49 Uhr
Sonntagsradler 2
Der Beitrag wurde deaktiviert – Leider sinnlos.
26.10.2020, 18.22 Uhr
gpeu | gut gemeint führt aber zur Verlängerung des Elends.
was erreichen wir mit den Spenden?
Wirklich helfen können sich die Bedürftigen nur selber.
Wer öfter in Rumänien war weiß sicher, das die rumänischen Bürgen unsere Midleidshilfe nicht brauchen.
Wie bei uns gibt es die Umverteilung und eine stark wachsende Unterschicht.
Während die Päckchen verteilt werden, die sich die Oma mit aller Herzlichkeit von der Rente abgespart hat, fährt grinsend der “Blickige“ mit seinem neuen Lexus vorbei.

Wenn sie schenken möchten (auch Zeit), dann machen sie es doch bei den Schwächsten in Ihrer Umgebung. Es gibt genug Menschen für die die Weihnachtszeit dadurch besser wird. Auch in Ihrem Herzen.

Frohes Fest!

8   |  5     Login für Vote
26.10.2020, 21.17 Uhr
Paul | gPeu....
Genau so ist das, es gibt in Deutschland ständig ansteigende Armut in der Bevölkerung. Es wird viel darüber gelabert, aber ändern tut sich absolut nichts. Warum werden Sozialhilfen oder Renten für deutsche Bürger nicht erhöht, wieso wird laufend von "Kinderarmut" geredet aber nichts dagegen getan? Außerdem gibt es keine Kinderarmut. Das bedeutet nichts anderes als das diese Kinder arme Eltern haben.
Die Kosten für eine soziale Grundsicherung sind der Merkel zu teuer, 5Milliarden im Jahr. Aber JEDES JAHR : 80 MILLIARDEN für die Asylschmarotzer aus dem Fenster schmeißen und deutsche Rentner müssen dafür sogar noch Steuern für ihre mikrige Rente Zahlen. Darüber sollten endlich mal Veränderungen gemacht werden.

8   |  4     Login für Vote
26.10.2020, 23.59 Uhr
diskobolos | Ach Paul,
ich verstehe ja Ihren Ärger, aber Sie sollten doch bei den Tatsachen bleiben.
Das in D die Armut wächst, stimmt so nicht. Nachweislich wächst eher der Reichtum. Gerade in der letzten Woche sind die Zahlen bekannt geworden: Das Nettogeldvermögen beträgt ca 4 400 Mrd. €.
Auch Rentner leben heute besser als vor 10 Jahren. Die Renten sind um ca. 38 % gestiegen. Harz IV und Kindergeld wurden auch erhöht.
Um als Rentner Steuern zu zahlen, muss man schon eine überdurchschnittliche Rente beziehen.

2   |  8     Login für Vote
27.10.2020, 07.59 Uhr
Sonntagsradler 2
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
27.10.2020, 08.19 Uhr
Sonntagsradler 2 | Na dann so
@ gpeu betteln ist in Deutschland erlaubt!
Ihr Kommentar hat den nagel mal wieder auf den Kopf getroffen.
Hoffentlich lassen sich nicht soviele Leute das Geld aus der Tasche ziehen.

6   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.