nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:31 Uhr
11.09.2020
LV Altstadt '98

Ein erfolgreiches Wochenende

Am vergangenen Wochenende waren die Leichtathleten des LV Altstadt 98 Nordhausen gleich bei zwei Veranstaltungen sehr erfolgreich. Los ging es am Samstag mit dem 42. Kyffhäuser Berglauf. Die meisten unserer Athleten liefen die sechs Kilometer...

Für Adele Szumodalsky (WU12) und Finley Farell Nebelung (MU12) war es der erste lange Lauf über die sechs Kilometer. Finley belegte den sechsten und Adele sogar den zweiten Platz in ihrer Altersklasse.
Eine Altersklasse höher ging Maike Rotter (WU14) an den Start. Obwohl sie auf dem anspruchsvollen Gelände umknickte, hat sie nicht aufgegeben und sich ins Ziel gekämpft. Dafür wurde Maike mit einem dritten Platz in ihrer Altersklasse belohnt.

digital
In der weiblichen Jugend U16 lief Tessa Reichhardt die sechs Kilometer, in einer Zeit von 25:46 Minuten, von allen weiblichen Läuferinnen als Erste ins Ziel und konnte sich zurecht über den Glaspokal freuen.
Timon Rotter (MU16) und Mutter Kathrin Rotter (W45) errangen in ihren Altersklasse jeweils den dritten Platz.
Ebenfalls auf Platz drei in seiner Altersklasse absolvierte Emil Szumodalsky (MU18) die 6 km Runde.
Bei den Senioren konnten sich Marco Nebelung (M35) den vierten Platz in der Gesamtwertung und Tobias Urban (M40) den Sieg in seiner Altersklasse erlaufen.
v.h.l: Emil Szumodalsky, Marco Nebelung, Timon Rotter
v.v.l: Adele Szumodalsky, Tessa Reichhardt, Kathrin Rotter, Finley Nebelung, Timon Rotter

v.h.l: Emil Szumodalsky, Marco Nebelung, Timon Rotter  v.v.l: Adele Szumodalsky, Tessa Reichhardt, Kathrin Rotter, Finley Nebelung, Timon Rotter (Foto: LV Altstadt '98) v.h.l: Emil Szumodalsky, Marco Nebelung, Timon Rotter v.v.l: Adele Szumodalsky, Tessa Reichhardt, Kathrin Rotter, Finley Nebelung, Timon Rotter (Foto: LV Altstadt '98)

Als einziger Athlet vom LV Altstadt 98 Nordhausen startete Jens Peter (M50) auf der 14,9km langen Strecke. Er wurde erster in seiner Altersklasse und fünfter in der Gesamtwertung.

Obwohl dieser Wettkampf aufgrund der Corona-Pandemie in den Herbst verschoben werden musste, wurde sich von allen Seiten größte Mühe gegeben, einen reibungslosen und nahezu normalen Wettkampfablauf zu ermöglichen. Dafür möchten wir uns beim gesamten Team des 42. Kyffhäuser Berglaufs bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
Einen Tag später nahmen fünf unserer Sportler am 3. Stadtwerke-Cup in Dessau-Roßlau teil, wovon drei von ihnen bereits einen Tag zuvor die sechs Kilometer gelaufen sind.

Adele konnte sich im Schlagball um 60cm verbessern und erstmals stand auch die 22 vor dem Komma (22,00m). Im 800m-Lauf kam sie fast an ihre Bestleistung ran und lief in einem sehr großen Starterfeld, von insgesamt 13 Läuferinnen, als Erste über die Ziellinie und das mit einem Vorsprung von sieben Sekunden auf Platz zwei.

Auch Timon konnte nach dem Lauf vom Vortag seine Leistungen erneut abrufen. Über die zwei Stadionrunden errang er (2:43,17 min), genau wie im Speerwurf (22,94m), die Bronzemedaille.

Tessa kann nicht nur erfolgreich längere Strecken laufen, sondern auch Sprint. Im Vorlauf der 100m konnte sie ihre bisherige Bestleistung um über dreizehntel verbessern (14,05s) und hat sich damit für den Endlauf qualifiziert. Im Endlauf wurde sie mit 14,14s zweite.

Tami Spangenberg (W14) hat ihren Vorlauf über die 100m gewonnen, im Endlauf reichte es mit 13,98s für die Bronzemedaille. Im Weitsprung wurde sie zweite (4,32m) und im Speerwurf konnte sich Tami über die Goldmedaille freuen (33,44m).

Franz Hahn (M15) hat zwei neue persönliche Bestleistungen aufstellen können. Im Speerwerfen warf er erstmals über 30m und das sogar bei fünf von sechs Versuchen. Franz steigerte sich um 3,5m auf 32,82m und sicherte sich so den Sieg. Im Weitsprung wurde er mit neuer Bestleistung dritter (4,56m).

v.l: Franz Hahn, Tami Spangenberg, Tessa Reichhardt, Timon Rotter, Adele Szumodalsky (Foto: LV Altstadt '98) v.l: Franz Hahn, Tami Spangenberg, Tessa Reichhardt, Timon Rotter, Adele Szumodalsky (Foto: LV Altstadt '98)


Auch hier möchten wir uns für den sehr gut organisierten Wettkampf bei allen Helfern und dem Ausrichter dem 1. LAV Dessau bedanken.
Lukas Kirchberg, LV Altstadt 98 Nordhausen
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.