nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 22:45 Uhr
15.01.2021
Service-Tipp/Werbung

Bitcoin verlässt wieder die 40.000 Dollar-Marke

Kaum war ein Thema so heftig diskutiert wie der Bitcoin-Aufschwung im letzten Jahr. Wie weit würde der Höhenflug der Kryptowährung anhalten? Selbst Experten waren sich jüngst uneins, was die Entwicklung betrifft. Prophezeiten viele, dass der Bitcoin ab Neujahr einen Sturzflug hinlegen würde, so rieten andere Experten zu investieren...


Letztlich war ein noch größerer Aufschwung des Bitcoins zu verzeichnen. Ein Investment im Dezember hätte sich somit ausgezahlt. Der Bitcoin startete am 1.Januar 2021 mit knapp 29.000 USD und erreichte am 8. Januar, eine Woche später, die Sensations-Marke von 40.000 USD.

Wohin führt der Bitcoin-Kurs im Jahr 2021?
Aufgrund der Tatsache, dass selbst Experten sich nicht einig waren wie sich der Bitcoin zum Jahresbeginn entwickeln wird, wird auch eine weitere Prognose schwierig werden. Wer sich für das Thema Bitcoins und Investitionen in Kryptowährungen interessiert, könnte auf bestimmte Gadgets oder Software-Programme zurückgreifen. Hier wird mitunter erklärt wie sich bestimmte Märkte im Bereich Kryptowährungen entwickeln können.

Generell bieten sich Software-Programme an, um Märkte besser zu analysieren und vorhersagen zu können. Natürlich sind Vorhersagen rein spekulativ und wie anhand des Beispiels des Bitcoins nicht immer zutreffend. Der Markt rund um die Kryptowährungen scheint derzeit unberechenbarer denn je zu sein. Je mehr Experten eine Talfahrt vorhersagen und vom Investieren abraten, umso steiler der Anstieg der Kryptowährungen. Doch wo führen letztlich die heftigen Schwankungen des Bitcoins hin?

Das Auf und Ab des Bitcoins der letzten Tage
Der wilde Ritt des Bitcoins sorgte in den letzten Wochen für viele Schlagzeilen. So schien es für viele nach kurzem Erreichen der 40.000 USD Marke wieder gewohnt und wie vorhergesagt bergab zu gehen. Doch weit gefehlt, denn der Bitcoin erholte sich von der Talfahrt sehr schnell. Gerad einmal 3-4 Tage dauerte der Anfall an. Von 40.000 USD am 9.Januar 2021 fiel man bis zum 12.Januar 2021 auf 34.000 USD. Ein Abschwung der vielen Investoren ordentlich Geld gekostet haben könnte.

Doch gerade als man sich auf weitere Verluste einstellte, schnellte der Kurs binnen kürzester Zeit wieder in Richtung 40.000er Marke. Aktuell kratzt der Bitcoin sogar wieder dran. Die Tatsache, dass der Bitcoin sich dermaßen schnell wieder akklimatisierte ist selbst für einige Experten verwunderlich. Die weitere Entwicklung bleibt indes spannend zu beobachten.

Einige Links führen zu Web-Sites, die eventuell werbliche Angebote enthalten können. Sie stellen keine Empfehlung der Redaktion dar.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.