nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 13:22 Uhr
09.08.2020
Polizeibericht

Ins Gesicht gespritzt - In Psychiatrie gelandet

Gestern wurden Beamte des Nordhäuser Inspektionsdienstes gegen 08:35 Uhr nach Nordhausen / Bochumer Straße beordert, weil dort eine Person randalieren würde. Die eingesetzten Beamten fanden auf einem Hinterhof einen 52-jährigen Mann vor, der ihnen mit einem Hochentaster "bewaffnet" entgegen kam, den er nach Aufforderung auf den Boden legte...

digital
Der grundsätzlich aggressive aber auch offenkundig verwirrte Mann musste zur Eigensicherung gefesselt werden. Zwischenzeitlich meldete sich ein 41-jähriger Mann bei den Beamten und teilte ihnen mit, er habe den 52-Jährigen im Vorfeld zur Rede gestellt, da er auf dem Hinterhof Mülltonnen umgeworfen hatte. Daraufhin wurde er angegriffen, indem ihm eine unbekannte Flüssigkeit - vermutlich Verdünner - ins Gesicht gespritzt wurde.

Der Geschädigte hatte sich das Gesicht bereits gewaschen und war glücklicherweise nicht weiter verletzt. Der Täter wurde in der Folge dem Südharzklinikum zugeführt, wo er aufgrund seines Zustandes zunächst auf einer psychiatrischen Station aufgenommen wurde. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.