nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 18:36 Uhr
28.07.2020
Gäste im Ortschaftsrat

LKW-Verkehr, Lönspark und Prioritätenliste

Zur gestrigen Sitzung begrüßte Ortschaftsbürgermeister Dirk Erfurt die Mitglieder im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr. Mit dabei waren auch Kontaktbereichsbeamter Jens Schüppel, Norman Lehmann als Jugendkoordinator und Ulrich Wilke, Vorsitzender des Bau- und Grundstücksausschusses in Harztor…

Die Neustädter haben ein Verkehrsproblem, das wurde deutlich, als sich Kontaktbereichsbeamter Jens Schüppel auf der gestrigen Ortschaftsratssitzung vorstellte. Er ist mit zwei weiteren Beamten für den Bereich Nord, also Ellrich und Harztor zuständig. Die Holzlaster fahren durch Neustadt, weiter durch die enge Osteröder Hauptstraße nach Ilfeld und auch zum Teil ohne Genehmigung die Straße zum Waldbad, die erst kürzlich saniert wurde. „Wir haben bereits eine Kontrolle durchgeführt“, sagte Schüppel den Ortschaftsräten aber der Standort der Polizei hatte sich unter den LKW-Fahrern sehr schnell „rumgesprochen“. Stichprobenartig sollen jedoch weitere Kontrollen erfolgen, versprach der Beamte, der seinen Sitz in der Verwaltung in Ilfeld hat.

Norman Lehmann, Jugendkoordinator in Harztor, möchte auch in Neustadt Jugendliche für seine Angebote begeistern. Ein Jugendzeltlager des Osteröder Schützenvereins am vergangenen Wochenende konnte er bereits unterstützen. Für die Ideen der Neustädter Jugendlichen gibt es sogar ein kleines finanzielles Budget, warb Lehmann. Zielgruppe für ihn sind Jugendliche im Alter zwischen 10 und 27 Jahren.

In Kürze sollen die Planungen zur Sanierung des Lönsparks den Ortschaftsräten vorgestellt werden. „Ein Vor-Ort-Termin fand bereits statt, die Umsetzung der Wege- und Teichsanierung soll im kommenden Jahr beginnen und 2022 fertig sein“, berichtete Dirk Erfurt.

Im Mai brannte in Ilfeld ein Einfamilienhaus, das Gebäude war durch die Brandschäden, die Rauchentwicklung und aufgrund der Löschwasserschäden nicht mehr bewohnbar und wurde mittlerweile abgerissen. Das Ehepaar und ihre vier Kinder hatten alles verloren. Der Neustädter Ortschaftsrat will mit einer persönlichen Spende die Familie unterstützen. Mario Kühn, stellvertretender Bürgermeister, dankte den Ortschaftsräten für ihre Spendenbereitschaft, denn insgesamt kamen 200 Euro zusammen, die in den nächsten Tagen persönlich übergeben werden sollen.

Seit den 90iger Jahren hat Neustadt eine Ortsgestaltungssatzung, in der Vorgaben zur Gestaltung des Ortskernes festgeschrieben sind. Diese Satzung soll auch weiter bestehen bleiben und den gesetzlichen aktuellen Grundlagen angepasst werden, dafür sprachen sich die Ortschaftsräte aus. Bis zur Beschließung der Neufassung der Ortsgestaltungssatzung bleibt die alte Satzung weiter bestehen, erläuterte Ulrich Wilke, Vorsitzender des Harztor-Bauausschusses, den weiteren Werdegang. Die Neufassung muss zum Schluss von der Kommunalaufsicht genehmigt werden.

In Neustadt wurde, wie auch in den anderen Ortsteilen von Harztor, weiter an der Prioritätenliste gearbeitet. „Leider gibt es noch immer keine Verbesserung des Schließsystems der öffentlichen Toilette in Neustadt, kurzum es funktioniert nicht“, ärgerte sich Ortschaftsratsmitglied Markus Bernsdorf und schlägt auch gleich die Sanierung der Bordsteine in der Osteröder Hauptstraße vor. „Saniert werden muss auch der Gehweg in der Ellricher Straße“, ergänzt Torsten Metelka. Die Wurzeln der Bäume in der Stieger Straße heben den Gehweg an, berichtete Andreas Pabst noch einmal über das in der Verwaltung bekannte Problem, das erneut auf die Prioritätenliste gesetzt werden soll. Auch die Brücke vom Campingplatz zum Parkplatz Waldbad ist in keinem baulich guten Zustand und muss saniert werden, hieß es in der Sitzung. Die Neustädter Prioritätenliste soll weiter geführt werden.
Sandra Witzel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

29.07.2020, 05.43 Uhr
henry1966 | Beschämenswert!
....dass es Neustadt nicht auf die Reihe bekommt, endlich für die uneingeschränkte Nutzung der öffentlichen Toiletten zu sorgen. Nehmen Sie sich das Schließsystem der öffentlichen Toilette in Ilfeld (Bahnhof) an. Und da es einmal um Toiletten in Harztor geht, in Niedersachswerfen-Ost wäre eine öffentliche Toilette auch angebracht. Oft schon beobachtet, wie Reisende vom Bahnhof Niedersachswerfen , an dem sich auch keine Toilette befindet, am Bf Niedersachswerfen-Ost ankommen und eine Toilette suchen, sogar andere Reisende danach fragen, auch mich schon mehrfach. Bleibt zu hoffen, dass mancher Reisende die Busfahrt nach Benneckenstein gut überstanden hat und es dort evtl. eine öffentliche Toilette gibt.

3   |  0     Login für Vote
29.07.2020, 09.47 Uhr
Leser X | Prioritätenliste
Diese neue, zeitgeistige Wortschöpfung ist hipp! Alles, was man derzeit nicht kann oder will, kommt auf diese Liste. Und da steht's dann erstmal drin...

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.