nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 18:15 Uhr
28.07.2020
Ortschaftsräte diskutieren über Neustadt-Treffen

Alle Ideen auf den Tisch

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. In zwei Jahren feiert Neustadt sein 650jähriges Jubiläum und will gleichzeitig das 44. Internationale Neustadt-Treffen ausrichten. Gestern auf der Ortschaftsratssitzung machten sich die Mitglieder weitere Gedanken und hatten auch einen Event-Experten eingeladen…

„Wir packen einfach erstmal alle Ideen auf den Tisch“, sagte gestern Ortschaftsbürgermeister Dirk Erfurt. Noch wollen und können die Neustädter nichts entscheiden, da das finanzielle Budget unklar ist. Zuerst wurde ein Fördermittelantrag fürs Marketing des 44. Neustadt-Treffens, das vom 9. bis zum 11. September 2022 stattfinden wird, gestellt. Schon im kommenden Jahr soll sich die kleine Südharzgemeinde in Neustadt/ Holstein auf dem Treffen präsentieren und für seine Veranstaltung ein Jahr später werben.

digital
Wenn es nach den Wünschen der Ortschaftsratsmitglieder geht, dann hätte man gern alles aus einer Hand für das Septemberwochenende, vom Konzept über die Durchführung bis hin zur Nachbereitung. Für neue Ideen hatten sie sich den ehemaligen Niedersachswerfer Peter Fricke, Geschäftsführer der New Face Eventagentur, zur Sitzung eingeladen. Neben technischen und inhaltlichen Möglichkeiten wurde auch über Sponsoring gesprochen, um die Kosten zu senken. „Uns ist es wichtig Neustadt als Kurort, die Traditionen und das Handwerk an diesem Festwochenende zu präsentieren“, sagte Dirk Erfurt, denn es ist nicht nur das 44. Neustadt Treffen, die Gemeinde feiert auch den 650. Geburtstag. Gerechnet wird mit 10.000 bis 15.000 Besuchern, die in der Region untergebracht und vom 9. bis 11. September verpflegt werden müssen. Im September wollen sich die Ortschaftsräte mit den Vorsitzenden der Vereine treffen, denn die Akteure vor Ort sollen auch eingebunden werden.
Sandra Witzel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.