nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 20:27 Uhr
17.05.2020
Das Landratsamt informiert:

Zum Stand des Corona-Verdachtes in Sülzhayn

Zum Freitag geäußerten Corona-Verdachtsfall in der Gemeinschaftsunterkunft in Sülzhayn hat der Krisenstab des Landratsamtes heute Abend eine erste Information herausgegeben. Die Sülzhayn und Ellricher wird es beruhigen …

Corona (Foto: oas) Corona (Foto: oas)


Alle bisher vorgenommenen Test waren negativ, das ist die gute Nachricht des Tages. Zur Sicherheit wird in der Heimeinrichtungen aber noch einmal getestet werden, vermutlich am Dienstag.

Die Quarantäne in der Einrichtung wird bis zur Auswertung der zweiten Tests sicherheitshalber beibehalten. Nach der momentanen Faktenlage sind Kontaktpersonen zur Einrichtung oder auch Schüler der Schulen in Ellrich nicht gefährdet, so dass die Schulen in Ellrich morgen auch geöffnet sein werden.

Bei Heimeinrichtungen ergreift das Gesundheitsamt grundsätzlich weitgehende Maßnahmen zum vorbeugenden Schutz von Bewohnern und der Bevölkerung. „Da hier eine Bewohnerin stationär behandelt wird (die übrigens auch negativ getestet wurde), sind die Maßnahmen dennoch angemessen - aber im Grunde auch rein vorbeugend zu werten“, heißt es in der Mitteilung des Krisenstabs.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

17.05.2020, 21.11 Uhr
Nordthüringer | Neben der Spur
Corona-Verdacht, Pandemie-Stab einberufen, Gelände
abgesperrt und bewacht, vorsorglich unter Quarantäne
gestellt, Verdacht nicht bestätigt, dennoch weiter
Quarantäne ...

Man fragt sich, wie dieser Landrat und sein Gefolge gehandelt hätten, wären sie in Coesfeld, Greiz oder im
südwestlichen Harz zuständig gewesen.

Völlig neben der Spur ...

6   |  10     Login für Vote
18.05.2020, 01.57 Uhr
enteorym | Vorsicht ist besser als Nachsicht...
...von daher kann ich nur sagen, dass der Pandemiestab und der Landrat hier vollkommen richtig handeln. Oder soll ein möglicher Ausbruch in die Nordhäuser Bevölkerung getragen werden, sodass wir wieder Einschränkungen in Kauf nehmen müssen? Bei manchen Leuten kann man nurnoch mit dem Kopf schütteln

15   |  4     Login für Vote
18.05.2020, 09.09 Uhr
muendh | Nrdthüringer, Nichts begriffen, ....
.... aber auch gar nichts begriffen von der Gefährlichkeit dieses Virus.

Ich nenne diese Maßnahmen als einen sehr sorgfältig geplanten und vorgenommenen Gesundheitsschutz.

10   |  4     Login für Vote
18.05.2020, 09.46 Uhr
N. Baxter | wie gefährlich ist denn
das Virus nun? Ein bisschen, bissl mehr, naja geht so oder ach her je... Panik?

Warum muss denn das Objekt bewacht werden?

7   |  3     Login für Vote
18.05.2020, 12.16 Uhr
Audio | Sicherheit hat oberste Prirorität !
Wenn man das Virus in allen seinen Eigenschaften noch nicht umfassend kennt, sollte man die zur Verfügung stehenden Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung auf jeden Fall durchführen. Das ist meine Meinung - und da gibt es nichts zu meckern.
Was mir nicht gefällt, und das liegt im Wesen des profitorientierten Kapitalismus, ist die angsterzeugende Berichterstattung vieler Medien. Sie spielen die Pandemie wissentlich hoch, um ihre Einschaltquoten zu verbessern. Das verunsichert natürlich auch viele Bürger, die dann aus Protest auf die Straße gehen. Diese werden dann wiederum von den Medien verteufelt und in ein falsches Licht gerückt. Ich kann meinen Landsleuten nur raten: die ganze Situation wachsam und mit Augenmaß betrachten, dann könnt ihr euch ein einigermaßen reales Bild machen.

3   |  3     Login für Vote
18.05.2020, 23.57 Uhr
Nordthüringer
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Kein Chat
19.05.2020, 17.26 Uhr
Nordthüringer | Nichts begriffen?...
Selbsternannte Mediziner und Kopfschüttler,

wenn man nicht nur zu denen gehört, die tagtäglich brav
ihre B..D-Zeitung lesen und über bunte Bilder und
dicke Buchstaben darin schwadronieren:
Ein klarer Kopf und ein weiter Blick sind gelegentlich
lohnenswert, besonders wenn man in Zeiten lebt,
in denen nur noch Angst und Panik um sich greifen ...

1   |  1     Login für Vote
19.05.2020, 18.06 Uhr
Teja | Nichts begriffen
Nordthüringer , derjenige der dies schrieb ist selber Mediziner und dazu noch Ingenieur .
Er weiß wovon er redet !!!!!! Sie dagegen relativieren nur.
Haben Sie gleiche oder ähnliche Bildungsabschlüsse , um hier besseres Wissen vorzutragen ?
Der Pandemiestab besteht auch nicht aus Laien , dieser hat vollkommen angemessen entschieden.
Hier geht es nicht um persönliche Affinitäten sondern um Für -und Vorsorge !!!

2   |  2     Login für Vote
19.05.2020, 20.42 Uhr
Nordthüringer | Wirklich nichts begriffen?
Shershen834, behaupten kann man viel,
wo sind die Beweise?
Mit meinem ersten Kommentar bezog ich mich auf oben
stehenden Text und davon werde ich zu jeder Zeit
auch wieder Gebrauch machen.
Es wäre nett gewesen, hätte es der dritte Kommentator gleichgetan.
Ob es wirklich nur um Für- und Vorsorge beim Handeln
des Pandemiestabs geht oder ob hier und da nicht doch auch persönliche Befindlichkeiten im Spiel sind ( siehe z.B. vorzeitiges Einführen der Mund-Nasen-Schutzpflicht) sei nach wie vor dahingestellt ...

1   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.