nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 19:52 Uhr
11.05.2020
In Nordhausen

Anti-Corona-Spaziergang in Nordhausen

In Nordhausen trafen sich am Abend rund 30 Menschen am neuen Rathaus. Die nnz wollte sich das Geschehen gegenüber dem Roland ansehen...

Friedliche Demo (Foto: nnz) Friedliche Demo (Foto: nnz)
digital
Die Teilnehmer wollten sich dem bundesweiten Trend zu Demonstrationen gegen die Einschränkung der Grundrechte anschließen. Das Demogeschehen verlief durchweg friedlich, es waren weder Plakate, noch Spruchbänder oder Parteisymbole zu sehen.

Aus der Ferne wurde das Geschehen von einer SPD-Nachwuchsfunktionärin sowie von Polizeibeamten beobachtet, die mit mindestens vier Einsatzfahrzeugen das fast familiäre Geschehen begleiteten.

Die Polizei begleitete die Demo (Foto: nnz) Die Polizei begleitete die Demo (Foto: nnz)

Update: In Nordthüringen hatten sich nach Informationen der nnz rund 450 Menschen an ähnlichen Veranstaltungen beteiligt. In Thüringen hatte sich die Teilnehmerzahl gegenüber der Vorwoche verdoppelt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

11.05.2020, 20.34 Uhr
Marcus Gerlach | Respekt...
.... Für die, die an der frischen Luft waren und an die anderen die in der Ferne friedlich geblieben sind.
Scheint heutzutage alles nicht mehr normal zu sein.

10   |  12     Login für Vote
11.05.2020, 21.19 Uhr
N. Baxter | Was, SPD
nicht AfD... wo ist der Aufschrei? Linke, Rechte, Verwirrte, Trottel, Aluhut und Star Trek Fans oder wie?

9   |  10     Login für Vote
11.05.2020, 21.31 Uhr
Realist 1.0 | @N.Baxter
du hast die rechtsextremen Alu-Hütte vergessen.

5   |  6     Login für Vote
11.05.2020, 22.01 Uhr
Jens K. | Hallo ,
am 9.5.2020 war der erste Spaziergang und heute waren WIR 37 Spaziergänger .

15   |  19     Login für Vote
11.05.2020, 22.59 Uhr
Sven Svenson | Ja,
37 Ahnungslose.

23   |  17     Login für Vote
12.05.2020, 07.20 Uhr
Herr Schröder | Lustig!
Zitat: "..., es waren weder Plakate, noch Spruchbänder oder Parteisymbole zu sehen."
Prima, genau so kann man öffentlich seine Meinung ausdrücken. Einfach rumstehen, das ganze Spaziergang nennen und keinem mitteilen um was es überhaupt geht. Und dann soll sich was ändern? Warum beschwert sich den keiner vor dem Thüringer Verfassungsgerichtshof? Dafür ist der da und das Recht hat jeder.

11   |  11     Login für Vote
12.05.2020, 07.36 Uhr
Leser X | Ab in die Quarantäne
Die hätte man gleich von dort aus in die Quarantäne geleiten sollen.

23   |  17     Login für Vote
12.05.2020, 08.14 Uhr
otto | es
gibt nicht nur in den USA und GB hirnlose Leugner der Pandemie - auch Deutschland bleibt davon nicht verschont.

21   |  14     Login für Vote
12.05.2020, 08.51 Uhr
Psychoanalytiker | Liebe Demonstranten ...
... es kann ja sein, dass Ihr wirklich die Gefahr durch Corona nicht seht. Viren sind ja auch weder sicht- noch fühlbar.

"Dumm" ist nur, dass Virologen dieses Virus sehen und erforschen und Epidemiologen die Ausbreitungsmöglichkeit berechnen können. In China (Wuhan?) warnte ein junger Arzt (kein Forscher) die dortige Regierung und "erntete" Häme und Verfolgung durch das Regime. Am Ende seiner Behandlungstätigkeit war er selbst tot, weil er ständig Viren abbekam.

Die Särge, die man in Italien sehen konnte, entsprangen leider nicht den Dreharbeiten eines Filmstudios. Auch die vielen Toten in New York oder anderen Orten dieser Welt wurden nicht gemeldet, weil die Regierungen die Einwohner ärgern wollen.

Ich wiederhole mich gern, weil ich wissenschaftlich denke: Das Virus ist gefährlich. Vielleicht ist es aus einem "Schornstein" eines Labors entwichen, vielleicht gab es das Virus schon immer, hat sich aber bösartig verändert. "Keiner" weiß es wirklich. Die Wissenschaft steht erst am Anfang der Erkenntnis, muss es verstehen und Gegenmaßnahmen erfinden. Das könnte ein Medikament sein, das kann eine Impfung sein. Aber auch hier weiß es noch "Keiner" genau. Das Schwierige könnte sein, dass das Virus möglicherweise nicht nur einen, sondern zwei "Schlüssel" zum eindringen in die menschliche Zelle aufweist. Das ist bei Viren wohl "neu" und erschwert dadurch die Anwendung schon vorhandener Medikamente. Dadurch dauert es auch länger, wie erwünscht.

Die Grundrechte sind von Menschen erdacht, können je nach Politik (politischer Ausrichtung der gerade rRegierenden) ggf. auch abgeändert werden. Bei "Naturgesetzen" geht dies nicht, die regelt die Natur. Das Leben eines Menschen ist meines Erachtens wichtiger als Reisen, demonstrieren u.s.w.. Daher akzeptiere ich zwar Euer Anliegen, verstehe es aber gleichzeitig nicht, wie man die "Corona-Gefahr" überhaupt ignorieren kann. Und JA, ich bleibe dabei: Wir lockern zu früh, hätten noch 4-6 Wochen strikter abwarten sollen. Und jeder, der billigend in Kauf nimmt, andere Menschen zu töten, ist ein potentieller Straftäter. Das steht so in den Gesetzen unseres Landes ...

21   |  17     Login für Vote
12.05.2020, 08.53 Uhr
berni | Otto,
jeden der etwas anders denkt als Hirnlos hinzustellen, ist geschmacklos und zeigt was du für ein Geistesblitz bist.

17   |  14     Login für Vote
12.05.2020, 08.59 Uhr
andreaspaul | OTTO sie verstehen absolut nicht worum es überhaupt geht !
Dass ein neuartiger Virus existiert steht ausser Frage.Auch das es wahrscheinlich aus dem Labor stammt und noch keine Medikamente dafür existieren.Es geht hier aber um Hysterie und wirtschaftliche Not ,die durch übertriebene Massnahmen entstehen.Ausserdem gegen den Missbrauch eines Virus "Grundrechte" einzuschränken. Nämlich das Grundrecht der Selbstbestimmung über die eigene Person.
Sowohl die Amis oder sonstwer leugnen nichts.Die sagen sich wie alle vernunftbegabten Leute."Die Menschheit existiert schon 2 Mio. Jahre mit Viren und Bakterien und nur die letzten 150 Jahre mit von Menschen produzierten Arzeneimitteln".
Wenn man sich die Todeszahlen von 3,.. % im Hirn verdeutlicht ist diese Hysterie von Merkel und den anderen Politikern weltweit kaum nachvollziehbar. Selbst die Kirche vermutet Verschwörungstheorien und "irgendwelche undefinierbaren Weltmassnahmen". Eins ist Fakt ! Die Massnahmen weltweit schädigen die Weltwirtschaft.Wie jeder Krieg das auch tut........Aber nach jedem Weltkrieg blühte die Weltwirtschaft wieder auf.
Ein jeder mag sch seinen eigenen Reim drauf machen.
Aber die Leute sind halt manipuliert und haben Bretter vorm Kopf.Zum Glück gibt es immer noch paar schlaue Leute....oder schlaue Länder,wie Schweden zum Beispiel.

17   |  19     Login für Vote
12.05.2020, 09.29 Uhr
Demokrit | Irreführende Überschrift
Bürger demonstrieren gegen die überzogenen Corona-Maßnahmen der Regierung und die wirtschaftlichen Folgen.
Einfach mal informieren!

KM 4 – 51000/29#2

Überblick über die gesundheitlichen Auswirkungen (Schäden) der staatlicherseits verfügten Maßnahmen und Beschränkungen in der Coronakrise

Die Suchmaschine hilft da weiter.

12   |  6     Login für Vote
12.05.2020, 10.12 Uhr
Landarbeiter | Überzogene Maßnahmen der Regierung?
Wer sich den ganzen Tag das dumme Zeug von Apokalyptikern, Berufsempörten und ausgewiesenen Wirrköpfen antut, der glaubt irgend wann daran, dass Covid 19 eine Grippe ist, die von den Bilderbergern, den Freimaurern,..., oder von Bill und Melinda Gates erfunden wurde.

Im Vergleich zu unseren Nachbarn hat Deutschland moderate Maßnahmen ergriffen. In Frankreich galt z.B. bis gestern eine Ausgangssperre. Vermutlich weiß von diesen Rathausspaziergängern niemand, was das ist und was es bedeutet. Und falls es einige noch nicht bemerkt haben, wir haben eine weltweite Pandemie mit entsprechenden Einschränkungen.

19   |  19     Login für Vote
12.05.2020, 10.30 Uhr
andreaspaul
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
12.05.2020, 10.38 Uhr
HisMastersVoise | Dann aber auch richtig!
Wenn die Damen und Herren Demonstranten ihrer Freiheit beraubt sehen, sollten sie auch so konsequent sein, eine mögliche Coronabehandlung bei Infektion per Patientenverfügung abzulehnen und für anfallende Kosten im Krankheitsfall wegen grober Fahrlässigkeit selber aufzukommen. Des weiteren sind dann auch Schadensersatzansprüche won allen in Mitleidenschaft gezogenen Mitmenschen zu begleichen, welche durch wieder steigende fallzahlen erneut in Kontaktsperren gezwungen werden. Das bisher Deutschland eher glimpflich bei der Pandemie davongekommen ist, haben nicht die Labertaschen erreicht sondern die Bürger unseres Landes, welche den ernst der Lage begriffen haben und allen voran die Mitarbeiter unserer Gesundheitseinrichtungen, welche nebenbei bemerkt derartige Zuschaustellung von Ignoranz und Dummheit absolut zu ........finden. Also Patientenverfügung für Coronabehandlungsverzicht und Haftung für Schäden gegen Andere, dann sollen sie doch!!!

24   |  16     Login für Vote
12.05.2020, 11.14 Uhr
Platon | Ich hoffe im Interesse aller anderen,
dass die Spaziergänger gleich bei Ihrer in der Oberstadt wahrscheinlich irgendwo ansässigen Krankenkasse vorbeispaziert sind und für den Fall der Fälle ein private Kostenübernahmeerklärung für die möglicherweise anfallenden Behandlungskosten im Krankenhaus, wenn nicht sogar auf der ITS, abgegeben haben...
Es ist für mich nicht einzusehen, warum für die Dummheit und Ignoranz der einen, andere bezahlen sollen...!!!

22   |  17     Login für Vote
12.05.2020, 11.36 Uhr
Tora | Ist das gerechtfertigt?
Sind die GANZEN Maßnahmen im Landkreis gerechtfertigt? Nach meinen Kenntnisstand haben wir 60 zig infizierte und einen Todesfall. Oder will sich jemand wichtiger tun, als man ist?

17   |  18     Login für Vote
12.05.2020, 11.59 Uhr
DerBesitzer | BigMac bann den weg
An unseren Tagträumer, ja Grundrechte wurden aufgrund des Infektionsschutz eingeschränkt, da ein Teil der Menschen hier so hirnlos und empathiefrei ist, das man den Schutz des menschlichen Lebens eben so umsetzen muss. Sie sagen selber das es Corona gibt, sagen aber das die Amis das nicht leugnen, sind Sie denn blind auf beiden Augen, schauen Sie sich mal die Berichterstattung an was bei einigen Amis so durch die Köpfe geht. Ja die Menschheit gibt es lang und Viren und Bakterien sind nicht das erste mal gefährlich, Pest und spanische Grippe beispielsweise hatten exorbitante Todeszahlen, und mit ein bisschen Glück gibt es eines Tages eine Pandemie die die Spezies Mensch auslöscht(Ironie), also versuchen Sie hier nichts zu relativieren.
Aha 3% Menschen sterben das ist schon nicht so schlimm, rechnerisch wäre also einer von dem Spaziergang dem Tode geweiht, oder 7,5 Millionen Menschen weltweit (das sind mehr als beim Holocaust gestorben sind) wollen wir so etwas wirklich zulassen???
Als nachdenklicher Mensch als der Sie sich bezeichnen sollten sie überlegen wer mehr Expertise in der Wissenschaft hat, ein Experte oder ein Bischof im Vatikan, also bitte.
Und zum Abschluss, selbst Schweden rudert jetzt herum, den die Sterblichkeit in den Alten und Pflegeheimen ist unhaltbar geworden und es gibt in Schweden dreimal mehr Tote als in Restskandinavien.

19   |  14     Login für Vote
12.05.2020, 12.00 Uhr
alex300800 | Den Sinn der Maßnahmen nicht verstanden oder nicht verstehen wollen?
Ja, wir haben wenige Infizierte und ja - Gott sei Dank - noch weniger Tote. Sollen beim nächsten Mal erst Maßnahmen getroffen werden, wenn das Militär die Särge abfährt? Glaub ich nicht! Wir wissen nicht, was ohne die Maßnahmen tatsächlich passiert wäre.... Ehrlich gesagt hoffe ich, dass wir es auch nie heraus finden müssen. Und ich glaube auch nicht, dass das jemand, der nicht nur an sich und sein Wohlbefinden und seine Rechte denkt, wollen würde. Wir alle haben auch Verantwortung für unsere Mitmenschen. Ja, ich glaube wir brauchen jetzt Lockerungen und ich hoffe, dass es nicht zu früh ist. Aber ich glaube auch, dass von 0 auf 100 jetzt nicht angezeigt ist. Lockerungen und schauen, ob es passt und dann weiter entscheiden.... Anders habe ich es auch nicht gemacht, wenn mein Sohn krank und dann auf dem Weg der Besserung war. Macht für mich schon Sinn. Über einzelne Maßnahmen kann man sicher streiten und ich verstehe auch alle, deren Existenz gefährdet ist. Da braucht es kluge Lösungen, keine Verschwörungstheorien.... Und es braucht Gemeinschaft, nicht Narzissmus.....

21   |  11     Login für Vote
12.05.2020, 12.08 Uhr
Ndh09 | Genau, Gemeinschaft statt Narzissmus
Was wohl Menschen ohne Zugang zu fließendem Wasser und Seife über die Demonstration denken mögen?

14   |  8     Login für Vote
12.05.2020, 12.33 Uhr
andreaspaul | DerBesitzer erklären sie den Lesern/und mir nach diesen tollen Beitrag mal warum
bei Grippe mehr Menschen jährlich weltweit sterben/gestorben sind ?? und
keiner solche Massnahmen einführt ,die die Weltwirtschaft lähmen !? Jeder tote Mensch ist einer zuviel,genau meine Meinung ! Aber.Corona Tote liegen übrigens in ihrer Anzahl weit hinter den Grippetoten !
Nun ,dann legen Sie mal los.

11   |  11     Login für Vote
12.05.2020, 14.14 Uhr
Sigmund | Tora
Corona und kein Ende
Ein Toter und 60 Infizierte das ist nicht viel. Im Landkreis Nordhausen leben 85 095 Personen. Bei jeder Grippewelle in den letzten Jahren sind zig TAUSEND gestorben, da hat sich niemand aufgeregt, schon gar kein Politiker.
Aber Frau Merkel hat ja versprochen, dass die ZWEITE Welle kommt und die wird sehr viel gefährlicher werden. Da wird es tausende TOTE geben. Aus diesen Grund werden wohl bald die Sanktionen verschärft, die Strafen werden erhöht, der Staat muss ja die Millionen die er bis jetzt ausgegeben hat, ob zu Recht oder nicht wieder rein holen.

8   |  9     Login für Vote
12.05.2020, 14.25 Uhr
BigBen | Corona
Einen Vorteil hat die „Coronakriese“ jetzt kann noch so kleiner Bürgermeister/in, Landrat/in, Ministerpräsident/in, Bundesminister/in und die Kanzlerin ihre Macht spielen lassen. Jetzt kann man dem Bürger so richtig zeigen, wer was zu sagen hat. Auf jeden Fall nicht der Bürger bzw. der Wähler.

8   |  6     Login für Vote
12.05.2020, 15.05 Uhr
Platon | Zu "andreaspaul" und anderen "Freidenkern"
Da Sie ja so gern die jährlichen Grippewellen und damit verbundenen Todesfälle argumentativ ins Rennen führen...
Haben Sie jemals auch nur bei einer einzigen Grippewelle Kühllaster vor der New Yorker Börse stehen sehen um Tote aufzubewahren oder in Italien Militärtransporter durch die Gegend fahren sehen, welche die "massenweise Grippetoten" auf das gesamte Land verteilen, da es die örtlichen Krematorien nicht schaffen, die Toten zu verbrennen??? - Aber wahrscheinlich kommt jetzt wieder das Argument, diese Bilder seien von den Medien, vielleicht ja sogar der "Tatort-Redaktion" eigens produziert worden um die deutsche Bevölkerung zu knechten und ihrer Grundrechte zu berauben....
Mann oh Mann, mir fehlen langsam echt die Worte und jeder der Spaziergänger, der argumentiert, die Maßnahmen seien überzogen WEIL es so wenige Infizierte gebe, sollte doch bitte mal anfangen LOGISCH zu denken und Ursache und Wirkung nicht zu verdrehen. Vielmehr ist es ja wohl so, dass es relativ wenig Infizierte WEGEN der Maßnahmen gibt, die ja bekanntlicherweise bereits wieder umfänglich gelockert werden, und eben gerade nicht anders herum...!
Aber gut, logisches Denken fehlt vielen sogenannten "Grundrechtsverfechtern", die im Übrigen auch immer gern vergessen, dass jegliche Grundrechtsausübung nur so weit gehen darf , wie die rechte Anderer - hier zum Beispiel die Gesundheit der "Nichtspaziergänger" - nicht verletzt werden!!!

9   |  7     Login für Vote
12.05.2020, 15.09 Uhr
Klappsrobert | Frohes Aussterben!!!
Ich freue mich, das Grundrecht und sein gleichnamiges Recht werden uns vor dem Aussterben retten, ein Traum!

Für alle anderen, die noch klar denken können: das ist alles noch nicht vorbei und wird uns noch einmal richtig erwischen. Schuld sind all die Zweifler, Ignoranten, Hirninsufizienten und Grundrechtsliebhaber, die uns in kurzer Zeit erneute Anstiege der Infektionszahlen bescheren werden, da die Überträger mitten unter diesen kognitiv Unbewaffneten weilen!!!

Die vielen Maßnahmen zur Beschränkung der humanen Kontakte scheinen auf den groben Blick überzogen und planlos, haben sie dennoch eine stabile Lage geschaffen, deren Stabilität jetzt durch vorzeitige Lokckerungen und egozentrische Selbstwahrnehmung und Gesetzesliebe vieler Mitaussterbender gefährdet ist. Frohe Zukunft, mir kommt es beim Gedanken hoch. Und eben wegen dieser Ingnoranz und Selbstverliebtheit einer zunehmned größeren Population wird eben diese selbst, als auch die der Restvernünftigen Schaden erleiden, dagegen wird weder das Grundgesetz noch dessen Protagonisten gewappnet sein, zumindest trifft es dann mal nicht die Falschen!

Für mich ist es schlichtweg eine vorsätzliche Körperverletzung, wenn ein sich auf sein Grundrecht berufender Angehöriger einer Risikogruppe ohne Mundschutz und Einkaufswagen, entgegen des bittenden Hinweises der Verkäuferin, auch noch hustend, direkt an der ordentlichen Warteschlange im Getränkmarkt vorbei drängelt. Da fallen mir einige regulierende Maßnahmen ein...

Abschließend: Ich kenne mich beruflicherseits grundlegend mit Mikrobiologie, Kontagiösität und Infektmanifestation aus und empfehle daher täglich drei Kapseln Grundgesetz §1 zu konsumieren, das hilft vielleicht. Ich für meinen Teil verzichte und verlasse mich auf den Verstand!

Und das ist alles, was ich darüber sagen kann...

11   |  6     Login für Vote
12.05.2020, 15.36 Uhr
andreaspaul | Platon was Sie da fragen habe ich durch die "Staatsmedien" auch schon gehört.Allein der Glaube fehlt
Was meinen Sie warum Deutschland mit am Besten bei Corona dasteht!? wegen der fähigen Frau Merkel und der Grossen Koalition!? oder weil die Deutschen "The Best" sind( die Fähigsten sind) !?
Sie kennen wohl nur die Staatspresse ,Sie manipulierter Schlaumeier ?
Lesen Sie ab und zu die NNZ.Da werden Sie "Lügenfrei" und ohne Manipulation informiert. Leider haben die noch keinen Korrespondenten in New York.

6   |  6     Login für Vote
12.05.2020, 15.51 Uhr
Platon | Vielleicht wäre es jetzt einmal an der Zeit dass Herr Greiner,
den ich grundsätzlich ob seiner journalistischen Arbeit und größtenteils "Unangepasstheit" sehr schätze, mal allen Spaziergängern seine Sicht der Dinge schildert, bzw. klarstellt, dass er hier "in seiner nnz" auch noch nie behauptet hat, die Bilder aus Italien oder new York seien von "den Staatsmedien" (was auch immer das sein soll???) inszeniert... - Ansonsten wird von gewissen Kommentatoren hier nämlich auch diese Plattform hier in ein vollkommen falsches Bild gerückt, in das sie meines Erachtens nicht hingehört...
Im Übrigen verbitte ich mir die Bezeichnung "manipulierter Schlaumeier", Herr "andreaspaul", da ich sehr gut in der Lage bin, eigenständig zu denken und Zusammenhänge richtig herzustellen... - Was Ihnen scheinbar völlig abhanden gekommen ist (wenn überhaupt jemals vorhanden), denn sonst würden Sie bei den Tatsachen bleiben und nicht nur Behauptungen streuen...

5   |  5     Login für Vote
12.05.2020, 16.19 Uhr
Fischkopp66 | Warum Spaziergänger
Es reicht doch wenn man durch die Geschäfte in der Marktpassage geht, überwiegend Rentner die dort ohne Mundschutz ect durch die Gegend laufen. Security schaut dezent weg sofern sie nicht gerade Pause machen. Einkaufswagen werden auch nur noch sporadisch desinfiziert wenn man Glück hat, da frage ich mich warum dann noch der ganze Unsinn

6   |  6     Login für Vote
12.05.2020, 16.21 Uhr
andreaspaul | ok Platon.den (manipulierten Schlaumeier" nehme ich zurück und entschuldige mich
wir wollen sachlich bleiben.Aber auch kein Chat führen.
Über alles Andere kann jeder denken wie er will.Was die Medien anbetrifft so stellt sich eine NNZ nicht hin und bringt wie andere Medien Negativschlagzeilen zu irgendwelchen Politikern .Wenn ich das in anderen Medien sehe stehen mir die Haare.
Ich denke ganz speziell an Amerika, kanns nicht mehr hören und zum anderen muss man nicht immerzu anderer Leute Politik schlecht reden.
Was soll das !? was denkt man da über neutrale Berichterstattung !? was schlechtes.
.....an Manipulation !

6   |  2     Login für Vote
12.05.2020, 17.15 Uhr
Demokrit
Der Beitrag wurde deaktiviert – Keine externen links erlaubt
12.05.2020, 18.51 Uhr
Demokrit | ok, dann so
RKI an die Wand gefahren - Lookdown unnötig - Fehlalarm - ZDF - Berlin direkt

3   |  1     Login für Vote
12.05.2020, 19.05 Uhr
Salatrachen | Corona spaziergang
Ich kann es nicht glauben wie viele Leute noch an dem Weihnachtsmann glauben.Nur so kann man dem ganzen noch Glauben schenken.Und ja das ganze rumstehen ist zwar Protest aber bringt nix bzw so gut wie nix . Aber so sind wir Nordhisser, gesteuerte Stoffel ohne Mut

5   |  1     Login für Vote
12.05.2020, 23.42 Uhr
Nordthüringer | Nichts dazu gelernt
Lasst die Demonstranten doch demonstrieren!

Nehmt daran teil, wenn Ihr euch angesprochen fühlt,
bleibt zu Hause, wenn nicht ...

Was sollen diese ketzerischen Infragestellungen und Rufe
nach Grund und Sinnhaftigkeit,
wenn es doch zunächst mal darum geht,
vom Recht auf Demonstration Gebrauch zu machen?

Wie schön waren doch die staatlich verordneten
Maikundgebungen in der DDR mit Nelken und Tribüne ...

4   |  3     Login für Vote
13.05.2020, 10.34 Uhr
HisMastersVoise | Ein Hoch dem Lockdown!
Aus der ganzen vorangegangenen Kommentaren kann ich nur zwei Dinge resumieren. Es gibt Mitmenschen, welche die Realität nicht mal dann akzepteieren, wenn sie ihnen direkt vor Augen steht und Mitmenschen, die sich damit dann rumärgern müssen. Daher sind die Pandemimaßnahmen von Bund und Land die einzig logische Folge. Da laut Grundgesetz in Deutschland die Würde des Menschen per se unantastbar ist, werden wir auch die Verwirrten retten, auch wenn es schwer fällt.

3   |  5     Login für Vote
13.05.2020, 15.12 Uhr
Salatrachen | Corona spaziergang
Jeder darf seine Meinung in Form einer Demo äußern.in diesen Zeiten mehr denn je.gestorben wird nur an Corinna? Komisch,keine aufschreie wegen Krebs,fehlbehandlungen ,multiresistenten keimen und anderen vermeidbaren Krankheiten?Liebe Regierungs treuen macht bitte die Augen auf .Ach so Kurzarbeit=Arbeitslosigkeit im Anschluss für viele falls jemand das nicht verstehen tut .PS: wann sind die nächsten Spaziergänge in NDH?

3   |  0     Login für Vote
13.05.2020, 16.45 Uhr
AndiNDH | Gesundheit vs Wirtschaft
Ich habe Verständnis für Unternehmer, deren Existenz bedroht ist. Mein Verständnis endet, wenn es Menschen nur danach verlangt, in den gewohnten Alltag zurückzukehren, in dem sie sich ungestört ihren Zerstreuungen widmen können. Sie nennen es Einschränkung ihrer "Grundrechte". Wenn man sich mit dem Begriff "Grundrechte" beschäftigt, erfährt man, dass sie dort enden, wo sie die Rechte es anderen Individuums gefährden. Ein erhöhtes gesundheitliches Risiko ist definitiv eine solche Gefährdung.
Stand heute: 4,28 Mio. Erkrankte weltweit, davon gestorben sind 292000. Die Todesrate beträgt demnach 6,8%. Länder wie Italien, in denen mehr ältere Menschen betroffen sind, reißen den Durchschnitt nach oben. Länder wie Deutschland findet man am anderen Ende der Skala. Laut meinem Hausarzt liegt die Sterberate bei der Grippe gerade mal bei etwa 0,5%. Der Vergleich mit der Grippe hat eine gewaltige Schieflage. Bei einer Milliarde Infizierter weltweit hätten wir zwischen 60 und 70 Millionen Todesopfer zu beklagen. Ich finde es traurig, dass Diskussionen darüber geführt werden, (im Vergleich zur Grippe) ab welcher Sterberate wirtschaftliche Einschränkungen in Kauf genommen werden müssen.
Mehrfach wurde postuliert, dass die Maßnahmen übertrieben seien, sie gehören beendet. Es hat noch nie eine vergleichbare Situation gegeben. Woher wissen die selbsternannten Experten, was angemessen ist? Sollte man im Zweifelsfall nicht lieber mehr Vorsicht walten lassen statt zu wenig? Ähnlich heißt es in einem Kommentar, dass es nur 60 Betroffene und einen Todesfall im Landkreis Nordhausen gibt, die Maßnahmen wären übertrieben. Der Sinn einer erfolgreichen Prävention ist doch, die schädlichen Auswirkungen gering zu halten. Also haben sie gut funktioniert.
Hin und wieder wird von einer Verschwörung gesprochen. Jede Verschwörung hat eine Prämisse: Es muss jemanden geben, der von ihr profitiert. Bei dieser Pandemie gibt es jedoch nur Verlierer: Gemeinden haben Steuerausfälle, der Bund verteilt Subventionen, die Wirtschaft stöhnt. Wer ist also der geheimnisvolle Profiteur?
Vielleicht sollten wir uns alle einfach darauf besinnen, was wirklich zählt.

2   |  3     Login für Vote
14.05.2020, 09.23 Uhr
Dembarko | Objektiv betrachtet, ...
hält jeder Zahlenstratege hier seine Informationen, welche auf den Angaben vom RKI bzw. WHO basieren für unanfechtbar, quasi von Gott gegeben. Doch wer kontrolliert den Kontrolleur? Ich arbeite unweit von Nordhausen, in einer Lungenfachklinik und seh genau das Gegenteil von dem, was uns Regierung/en und ihre Systemmedien als Wahrheit präsentieren. Lasst euch nicht verwirren, fangt wieder an selber zu denken, befreit euch von der Angst vor Corinna ;)

5   |  4     Login für Vote
14.05.2020, 09.43 Uhr
Flitzpiepe | Es wäre jetzt ziemlich hilfreich gewesen
wenn Dembarko konkret werden würde.
Was siehst du in Neustadt?
Was ist DEINE Wahrheit?
Was sagen die Regierung und Staatsmedien zum Landkreis Nordhausen?
So jedenfalls kann ich nichts damit anfangen.

2   |  3     Login für Vote
14.05.2020, 14.29 Uhr
AndiNDH | Ich stimme Flitzpiepe zu
Allgemeinplätze stärken deinen Standpunkte nicht, Dembarko. Zudem sind sie kein Indiz für kritisches/hinterfragendes Denken. Ich möchte deine Erfahrungen nicht infrage stellen, sondern auch gern konkrete Informationen bekommen. Das gilt auch für die Zahlen. Ich befürworte stets, möglichst viele Quellen zurate zu ziehen. Da du die offiziellen Zahlen anzweifelst, gehe ich davon aus, dass du andere Informationen hast. Ich bitte dich, sie mit uns zu teilen, und uns möglicher Weise zu überzeugen.

1   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.