nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 13:47 Uhr
21.01.2020
Kita "Rappelkiste" in Ilfeld

Es rappelte personell

Eltern, deren Kinder in der Ilfelder Kindertagesstätte "Rappelkiste" betreut werden, haben sich jetzt an die nnz-Redaktion gewandt. Ihrer Meinung nach rappelte es in der Kita in jüngster Zeit. Sie fordern Aufklärung...


Eine Mutti meinte, es gebe viele Gerüchte um die einstige Leiterin der Einrichtung. Ihr sei vermutlich gekündigt worden und niemand von den Eltern wisse warum. Man mache sich Sorgen um die Kinder.

digital
Träger der Einrichtung ist die Landgemeinde Harztor. Deren Bürgermeister Stephan Klante bestätigte, dass die einstige Leiterin nicht mehr im Dienst sei, allerdings "kann ich zu näheren Einzelheiten aus arbeitsrechtlichen Gründen keine Aussagen treffen", teilte Klante der nnz auf Anfrage mit.

Die Gründe seien ausschließlich arbeitsrechtlicher Natur, die Eltern brauchten sich keine Sorge machen, so Klante. Und weiterhin: "Dem Elternbeirat der Einrichtung ist das so mitgeteilt worden."

Die Leitung der Einrichtung, in der über 100 Kinder betreut werden, liegt nun in den Händen von Anna Müller. Stephan Klante dazu: "Bei der Leitung einer Kita in dieser Größe sind wir als Träger formalrechtlich an bestimmte Qualifizierungsvoraussetzungen gebunden, die bei Frau Müller gegeben sind. Alles weitere muss noch in den kommenden Wochen geklärt werden."
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

21.01.2020, 20.44 Uhr
Besorgter Bürger250 | Qualifikationen der Leitung auch in anderen Kita Einrichtungen überprüfen!
Es wäre wünschenswert wenn auch in kleineren Einrichtungen z.B. im Kindergarten "Spatzenhäuschen", in Urbach eine Überprüfung der Leitung erfolgt.
Ich finde der Träger der "Rappelkiste" geht mit sehr gutem Beispiel voran, denn eine gewisse Qualifizierungsvoraussetzung muss in Kita- Einrichtungen gegeben sein.

5   |  3     Login für Vote
21.01.2020, 21.46 Uhr
user-ndh | Der falsche Weg
Das ist kein gutes Vorbild.
Wie kann man solch wichtige Entscheidungen "spontan" treffen, ohne jegliche Informationen an Betroffene? Keine Gespräche, kein Plan, kein Statement. Alle werden völlig in unklaren gelassen, totale Unruhe wurde geschaffen.
Wie kann eine frischgebackene Absolventin/ Studentin die beruflich qualifizierteste Wahl sein?

3   |  4     Login für Vote
21.01.2020, 22.08 Uhr
shershen834 | Besorgter Bürger
Was meinen Sie denn mit Qualifikation , den Abschluss als staatlich geprüfter Erzieher , oder den Abschluss als Baccalaureus?
Bisher reichte der erstere , das die ehemalige Leiterin maßgeblich am Aufbau dieser Einrichtung wirken konnte.
Politiker und Bürgermeister haben oft auch keine entsprechenden Abschlüsse oder Qualifikationen , vom menschlichen her , ganz zu schweigen .

9   |  5     Login für Vote
21.01.2020, 23.52 Uhr
Kittleschorsch | Der neue Träger führt seinen eingeschlagenen Weg nur konsequent weiter
...und untermauert seine Bemühungen, alles zum Wohle der Kinder und der Mitarbeiter zu unternehmen. Dazu gehören nun einmal auch wohl überlegte Personalentscheidungen, damit den Anforderungen an fachliche und vor Allem soziale Kompetenz Rechnung getragen wird ! Es war schon zu Zeiten des alten Trägers bekannt , dass die Eltern und die Mitarbeiter mehr als unzufrieden mit der bisherigen Leitung waren ! Man kann daher wohl auf keinen Fall von einer „spontanen“ und planlosen Vorgehensweise sprechen ! Es ist zu wünschen, dass jetzt endlich Ruhe einkehrt und die Mitarbeiter, Eltern und insbesondere die Kinder sich wieder wohl fühlen !

6   |  0     Login für Vote
22.01.2020, 06.21 Uhr
Zukunft2.0 | Viel Erfolg beim Neustart...
Wer diese Einrichtung kennt,weiß, dass es dort schon seit mehreren Jahren "rappelt".Sicherlich nicht aus Spaß und Übermut.Nun ist die Chance gegeben diese Einrichtung wieder in gute Bahnen zu lenken.Es wird die pädagogische Arbeit der Erzieherinnen dabei allerings zu keinem Zeitpunkt bezweifelt.
Die neue kommissarische Leitung ist bei Weitem keine Studentin mehr ,sondern auch schon länger als Erzieherin tätig!
Und ja,es gibt Gesetze an die man sich in Thüringen halten muss und es gibt auch Gründe, die personelle Entscheidungen sicher notwendig gemacht haben!
Wir wünschen dem gesamten Team mit der neuen Leitung einen reibungslosen Neustart und der Gemeinde Harztor eine Bestätigung dieser überfälligen Umstrukturierung.m

6   |  1     Login für Vote
22.01.2020, 07.13 Uhr
Besorgter Bürger250 | Erzieher ist nicht gleich Leitung einer Kindertagesstätte
Einige hier würden sich scheinbar auch von einem Chirurgen operieren lassen der keiner ist. Genau so ist das noch in bestimmten Kitas,es werden Leitungen wahllos eingesetzt mit absolut keinen entsprechenden Qualifikationen so wie in anderen Orten des Landkreises vermutlich geschehen ist. Ein Erzieher ist nicht gleichzeitig eine Leitung, dafür gibt es dementsprechende Studiengänge. In Kindergärten müssen eine menge Gesetze eingehalten werden,diese werden aber scheinbar gern von manchen Trägern übersehen.

3   |  3     Login für Vote
22.01.2020, 07.46 Uhr
user-ndh | Jeder hat seine Meinung
Die Gründe warum jemand gehen musste und jemand kommen durfte seien mal dahingestellt, da hat jeder seine Meinung.
Aber die Art und Weise war und ist keinesfalls in Ordnung.

1   |  3     Login für Vote
22.01.2020, 12.18 Uhr
Zukunft2.0 | User...
Verfügen sie etwa über Insiderwissen? WENN ja, dann bringen Sie doch bitte Klarheit in dieses Thema.

2   |  0     Login für Vote
22.01.2020, 18.45 Uhr
Harzfan | Es rappelte...
User-ndh, wegen einer Meinung wurde dieser Schritt sicher nicht vollzogen.
Ich bin davon überzeugt, dass die Gemeinde weiss , was sie tut und den Vorgang vollumfänglich verantworten kann.
Ich wünsche der Kita einen tollen Neustart und allen Eltern, Kindern und Erziehern endlich die Harmonie, die sie brauchen.
Den Erziehern vor allem, um weiterhin diesen schönen Job machen zu können!

2   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.