nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:52 Uhr
16.10.2019
Landespolizeiinsepktion informiert:

Tatverdächtiger Axt-Angreifer auf freien Fuß gesetzt

Der 40-jährige Tatverdächtige wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Mühlhausen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der sozialpsychiatrische Dienst lehnte eine Einweisung in eine Klinik ab.

Die Ermittlungen zum genutzten Pkw ergaben, dass dieser nicht gestohlen, dafür aber nicht angemeldet und versichert war. Zum Motiv des Mannes kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Ermittlungen dauern an.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

17.10.2019, 10.50 Uhr
h3631 | Unbegreiflich!!!!!!!!!!!!!!
Wenn er wieder auf freien Fuß ist kann es ja nicht so schlimm gewesen sein.
Bitte RICHTIG verstehen.
Morgen kann es weiter gehen mit Straftaten.
Wie kann eine Staatsanwaltschaft so eine Entscheidung treffen wo vorherige Straftaten vorhanden waren.
Unbegreiflich!!!!!

2   |  1     Login für Vote
17.10.2019, 11.53 Uhr
Wolfi65 | Nur nicht aufregen
Auf den Einen oder Anderen, welcher hier in Freiheit herumläuft, kommt es doch nun wirklich nicht mehr an.

4   |  0     Login für Vote
17.10.2019, 13.10 Uhr
tannhäuser | Wolfi hat Recht!
Das ist sicherlich nur ein verirrter Holzfäller, der die falsche Abfahrt genommen und den Waldweg verpasst hat.

Alle Einzelfälle haben doch eine "logische" Begründung und spielen somit die Judikative gegen die Exekutive aus.

Und da wundert man sich und jammert heuchlerisch über AfD-Mitglieder im Dienst bei Polizei, privatem Wachschutz und in JVA's?

3   |  0     Login für Vote
18.10.2019, 22.15 Uhr
Kelly | Natürlich ein Einzelfall
Bei einem Vertreter aus dem Gästeblock
wäre die ganze Stadt in Gefahr gewesen.

Das Sicherheitsgefühl ist nicht beeinträchtigt,
weil der gute Mann ja seine Axt abgeben
musste. Eine psychiatrische Behandlung
ist auch nicht erforderlich. Also ist alles
gut und nur eine Frage der Gewöhnung
an belanglose Grausamkeiten.

Fragt 'mal jemand nach den beteiligten
Frauen? Ich wünsche denen alles Gute.
Die sollten sich nur künftig auf gesunde
deutsche Verpflegung umstellen.

0   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.