nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:34 Uhr
14.10.2019
Kinder- und Jugendstadtrat Nordhausen

Kleines Dankeschön an Pflegepaten

Am vergangenen Freitag bedankte sich die Projektgruppe des Kinder- und Jugendstadtrates Nordhausen und das Bildungszentrum Nordhausen stellvertretend für alle Pflegepatenschaften bei Frau Valentin und Frau Löppen vom St. Jakob-Haus...

Kleines Dankeschön an Pflegepaten (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Kleines Dankeschön an Pflegepaten (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)
Als Dankeschön erhielten sie für die Pflege der drei Wildblumen-Hochbeete am Lesserplatz einen „kleinen Herbstgruß“ in Form eines Obstkorbes.

Ebenso erhielten Lazarus Sismanidis (Restaurant Rustica) und Katrin Eberhardt (Blumengeschäft „Flower Power“) jeweils Obstkörbe mit Äpfeln und Birnen von der Streuobstwiese Borntal für die Pflege der beiden Hochbeete in der Kranichstraße und an der Blasii-Linde. Die Wildblumen-Hochbeete werden in nächster Zeit winterfest gemacht und verbleiben am jeweiligen Standort.

Die Streuobstwiese im Borntal wird als Gemeinschaftsprojekt des Bildungszentrums Nordhausens und des Sachgebietes Umwelt und Grünordnung der Stadt Nordhausen wieder instandgesetzt. Karsten Jakschik, Umweltpädagoge vom Bildungszentrum Nordhausen, hat kürzlich wohl die älteste dokumentierte Apfelsorte Deutschlands, den Edelborsdorfer oder auch Zisterzienserapfel, im Borntal wiederentdeckt.

Weiter wurden Exemplare der beiden Birnensorten die „Köstliche von Charneux“ und Gellerts Butterbirne sowie der Apfelsorte Halberstädter Jungfernapfel gefunden. Die Zahl der Obstbäume wird auf ca. 60 Bäume beziffert, so Jakschik weiter. Perspektivisch sind außerdem der Bau und das Aufstellen von Sitzgelegenheiten vorgesehen. Ab Oktober werden im Borntal Baumpflegemaßnahmen, Entbuschung und Neupflanzungen vorgenommen. Außerdem ist der Bau und die Aufstellung von Schautafeln und Nisthilfen für einheimische Singvögel und Fledermäuse geplant.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.