nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 07:27 Uhr
13.09.2019
nnz-Sportvorschau: Handball

Ein Wochenende der Superlative

Auch bei den Handballern/innen des NSV fliegt das kleine runde Leder wieder im Punktekampf. Nach dem Aufgalopp am zurückliegenden Wochenende - mit einem Auswärtssieg der Männer in Weimar, drei Siegen der E Jugend beim Turnier in Bleicherode und je einem Sieg und einer Niederlage der weiblichen E Jugend beim Turnier in Nordhausen steht dem NSV ein Wochenende der Superlative bevor...


Nicht nur die Anzahl der zu absolvierenden Begegnungen mit 14 an der Zahl ist beeindruckend, sondern auch die Gegnerschaft. Besonders die Männer und die männliche B Jugend stehen zu Beginn der Saison vor extrem hohen Hürden.

Die Saison fängt bei den Handballern in diesem Jahr früh an. Zur Vorbereitung hatte man gerade einmal drei Wochen. Klar, dass da noch nicht alles sitzt und der Wettkampfrhythmus sich noch nicht eingestellt hat. Vielmehr die Ungewissheit ist Begleiter an diesem Wochenende.

Landesliga Männer / Samstag 14.09. / 19:00 Uhr
Nordhäuser SV SG Schnellmannshausen
Von der Papierform her ein „Spitzenspiel“. Beide Teams stand am Ende der zurückliegenden Spielserie auf dem Podium, Schnellmannshausen als Sieger und Nordhausen auf Rang 3. Schnellmannshausen nahm das Aufstiegsrecht in die Thüringenliga nicht war und somit treffen am Samstag zwei Ligadinos aufeinander.

Beide Teams gingen aus dem 1.Spieltag als Sieger hervor. Während Nordhausen Auswärts in Weimar beide Punkte abräumte spielte Schnellmannshausen in heimischer Halle den HSV Sömmerda an die Wand und übernahm damit gleich einmal die Tabellenführung.

Am Samstag treffen nun zwei Mannschaften aufeinander die den Saisonauftakt gut gemeistert haben und gestärkt in den 2. Spieltag gehen. Für die Nordhäuser beginnt dieser mit einem Hürdenlauf. Die Langzeitverletzten Normen Bischoff und Jonas Frensel stehen noch nicht zur Verfügung. Auch werden weitere Spieler nicht auflaufen können. Vor allem Normen Bischoff wird der Mannschaft in im Deckungszentrum fehlen.

Die Saison ist lang und mit 26 Begegnungen bei 14 Mannschaften extrem kräftezehrend. Nordhausen hat sich in diese Jahr kleinere Ziele gesetzt und wird dementsprechende Brötchen backen müssen. Da die Liga am Ende auf 12 Team reduziert wird, wird es ein hauen und stecken bis zum letzten Spieltag geben. Am Ende zählt nur eine Platzierung unter den ersten 10, besser unter den ersten 8, um in der Liga zu verbleiben.

Die Gäste von der SG Schnellmannshausen haben da ganz andere Ziele. Eine Platzierung auf dem Podium wird angestrebt. In der Liga selbst zählen sie aber als aussichtsreichster Titelaspirant. Die Mannschaft ist in den letzten Jahren an den Aufgaben gewachsen und hat sich gut aufgestellt.

Die Gäste laufen somit am Samstag um 19:00 Uhr als Favorit auf. Nordhausen mit seinen Ausfällen kann nur auf einen Ausrutscher hoffen um zu punkten. Kampflos werden sie auf keinen Fall auf dem Parkett agieren. Ein Handballleckerbissen darf man nicht erwarten, eher ein Kampfspiel zweier Mannschaften die sich aus unzähligen Treffen nur zu gut kennen.

Nachwuchs
Da am Wochenende für den Nachwuchs, außer E-Jugend, der Startschuss in die Saison ertönt, kann die Vorschau zusammengefasst werden. Die männliche Jugend B steht vor der schwersten Aufgabe, dem ThSV Eisenach. Als jüngerer Jahrgang in dieser Altersklasse sind die Wartburgstädter automatisch in der Favoritenrolle.

Die männliche Jugend D muss sich mit Oberdorla (1. Mannschaft) und dem HSC Erfurt (2. Mannschaft) auseinandersetzen. Während die Erste als Favorit gilt scheinen die Karten bei der Zweiten gleichmäßig verteilt zu sein. Die weibliche Jugend D steht dem THC 2 gegenüber. Ebenfalls eine schwere Aufgabe gegen die Bundesligaküken.

Die weibliche Jugend B muss gegen Schlotheim ran. Auch hier scheinen die Teams auf Augenhöhe ins Rennen zu gehen. Die Jugend E spielt ihren Spieltag in Ilmenau. Mit Suhl wartet dort ein alter Rivale auf sie. Den Abschluss des Spieltages bleibt der männlichen Jugend C vorbehalten. Während die Zweite leichte Vorteile gegen die älteren Bleicheröder aufbieten können, geht es bei der ersten gegen Artern gleich in die vollen.

Weitere Spiele am Samstag

Landesliga männliche Jugend B / Samstag 14.09. / 17:00 Uhr
Nordhäuser SV ThSV Eisenach

Verbandsliga männliche Jugend D / Samstag 14.09. / 15:00 Uhr
Nordhäuser SV VSG Oberdorla

Landesliga weibliche Jugend B / Samstag 14.09. / 13:00 Uhr
Nordhäuser SV Schlotheimer SV 1887

Verbandsliga männliche Jugend D / Samstag 14.09. / 11:30 Uhr
Nordhäuser SV II HSC Erfurt

Verbandsliga weibliche Jugend D / Samstag 14.09. / 10:00 Uhr
Nordhäuser SV Thüringer HC II

Spiele am Sonntag

Verbandsliga Jugend E / Sonntag 15.09. / Turnier in Ilmenau
Teilnehmer: Nordhäuser SV / HSG Suhl / HV Ilmenau / SG Motor Arnstadt

Verbandsliga männliche Jugend C / Sonntag 15.09. / 11:00 Uhr
Nordhäuser SV II SV GA Bleicherode

Verbandsliga männliche Jugend C / Sonntag 15.09. / 13:00 Uhr
Nordhäuser SV I HV 90 Artern
Frank Ollech
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.